Wie Starte ich ein Unternehmen

Unternehmensgründung

Zum erfolgreichen Start gehört auch der Schutz vor den größten persönlichen und betrieblichen Risiken. Ist ein Online-Shop für mein Unternehmen sinnvoll? Die Unternehmen haben den Weg gewiesen. Und wie sieht Ihre Spendenaktion aus? Jetzt mit wenigen Klicks starten!

Vorgangsweise" Vorgehensweise

Das eigene Unternehmen ist ein lohnenswerter, aber wirkungsvoller Beitrag zur Karriere- und Lebensentwurfsplanung. Fangen Sie mit dem Erwarten an, Ihre Arbeiten zu erleben, bis sie es erhalten, kann viel Zeit in Anspruch nehmen, um ein Unternehmen wie dieses von Grund auf zu gründen. Die Auffassungen darüber, wie man ein Unternehmen durch Recherche und Schreiben mit einem ausführlichen Businessplan gründet - alles organisiert - mit viel Herzblut einen Schritt macht und versucht, damit zu verdienen.

Es handelt sich vermutlich nicht um eine ganz neue Entwicklung oder ein neues Erzeugnis. Tatsächlich haben viele kleine, erfolgreich tätige Unternehmen die Chance, eine vorhandene Leistung oder ein vorhandenes Angebot effektiver und kosteneffizienter an ein vorhandenes Angebot oder eine vorhandene Leistung anzugleichen und so eine geeignete Chance zu haben. Dazu gehört die Untersuchung von Dingen wie der Anzahl Ihrer Produkte/Dienstleistungen, der Herstellungs- oder Lieferkosten (einschließlich variabler und fixer Kosten) und der Grösse des potenziellen Marktes (d.h. der Anzahl der Kunden).

Ermitteln Sie, ob Sie eine finanzielle Hilfe brauchen. Was werden Sie für die Gründungskosten aufbringen? Brauchen Sie einen Kredit? Sie müssen auch bedenken, wie viel Geld Sie für den Beginn Ihres Geschäfts einnehmen. Manche Unternehmen brauchen sehr wenig. Außerdem können Sie kostenlose oder kostengünstige Vereine kontaktieren, um das Bewußtsein für Ihr kleines Unternehmen zu schärfen.

Ihr Businessplan ( "Produkt", "Kunde", "Wettbewerber") wird Ihnen weiterhelfen, die Marketingbemühungen müssen für Sie obligatorisch sein.

Die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Start von der Produktidee bis zur Inbetriebnahme.

Eine Arbeit von Fabian Westerheide, Begründer, Anleger, Blogger und Referent. Welche Voraussetzungen benötigen Sie für den ersten Startup-Schritt? Mein damalsiger Leiter und Betreuer sagte mir vor meiner ersten Gründung: "Fabian, du benötigst drei Sachen für deinen Start: Zum einen eine Anregung. Zum anderen ein eingespieltes und eingespieltes Management. Als drittes: Anleger, die ihr Kapital nicht zurückfordern.

Vor dem Start sollten Sie sich die folgenden drei Punkte stellen: Hab ich eine Vorstellung, die mich so erregt, dass ich mein Geld, meinen guten Namen und meine Freizeit aufgeben will? Gibt es ein unterstützendes und ergänzendes Mitarbeiterteam, das ich jeden Tag erleben möchte?

Hier gibt es viel mehr Menschen mit Vorstellungen als Stifter. Also ist eine ldee ohne ein eingespieltes A-Spielerteam nicht viel wert. Viele halten ihre Vorstellung zunächst für einmalig. Meist gibt es aber bereits eine Vielzahl von Start-ups mit ähnlichem Konzept. Persoenlich habe ich das ganze Jahr ueber Anregungen gesammelt. Mittlerweile habe ich über 500 Vorschläge in meiner Zieldatenbank.

Zu jeder Geschäftsidee habe ich aufgeschrieben, was das Business-Modell ist und welche Start-ups mit vergleichbaren Ansätzen bereits auf dem Weltmarkt sind. Ich habe damals die Vorstellungen nach folgendem Gesichtspunkt evaluiert und gewichtet: Gleichzeitig unterhalte ich mich mit anderen Menschen über meine Einfälle. Die meisten Gründer machen hier ihren ersten Fehler: Sie behalten ihre Vorstellungen bei sich.

Ich habe noch nie jemanden eine ldee von mir stehlen lassen. Es ist nur zu raten, vor der Stiftung mit potentiellen Zulieferern, Abnehmern sowie potentiellen Kapitalgebern und Mitarbeitenden zu reden. Der Start eines Start-ups erfordert mehrere Fähigkeiten. Das Team ist unterschiedlich zusammengesetzt. Weitere Start-ups kommen durch Treffen oder durch eine Form von "Online-Dating" zusammen.

Ich habe einen anderen Mitbegründer getroffen, nachdem uns eine dritte Persönlichkeit mit dem Tipp zusammengebracht hat, dass wir beide an vergleichbaren Konzepten mitarbeiten. Was sollten Sie also bei der Zusammenstellung Ihres Teams beachten? Zunächst einmal sollten Sie sich die Frage stellen, ob Ihnen das potentielle Ziel so gut gefällt, dass Sie für einen unbestimmten Zeitpunkt jede beliebige Freizeit mit ihm verbringt.

Weil, wenn Sie Ihr Start-up beginnen, werden Sie Ihre Mitbegründer häufiger sehen als Ihren (Ehe-)Partner, Ihre Nachkommen oder Ihre Mitbegründer. Außerdem sollte Ihr Mitarbeiterteam Sie unterstützen. Im Idealfall hat jemand im Projektteam auch Erfahrung im Bereich des Marktes, sowie ein vorhandenes Netz von Abnehmern und Vorlieferanten. Wenn man kein Bargeld hat, ist das der beste Grund, warum die Leute nicht anfangen.

Das heißt in Wirklichkeit nur, dass jemand nicht genügend an sich und seine Vorstellung geglaubt hat. Bei den meisten Gründern gibt es eine gewisse Blauäugigkeit und Zuversicht. Am Anfang brauchen Sie weniger als Sie denken. Firmengründungen sind billiger denn je. Wireframes, Mockups und Klick-Dummies zu entwerfen kosten auch kein Budget, sondern nur Willen und Zeit.

Dann können Sie natürlich beginnen, Anleger anzuziehen. Die Business Angel sind mit viel Ideenreichtum und Enthusiasmus dabei. Wenn Sie niemanden kannten, überprüfen Sie bitte die Plattform wie AngelList. Der Company Builders hilft Ihnen dann, ein eigenes Unternehmen aufzubauen und das Unternehmensmodell zu erarbeiten. Beschleuniger sind oft temporäre Unterstützungsprogramme wie YC, Seedcamp oder Hardware.co. In manchen Fällen gibt es etwas Geld, aber in der Regel wechseln Firmengründer fünf bis zehn Prozentpunkte ihrer Aktien für den Zugang zum Netz sowie ein paar Stunden als Mentor.

Insbesondere Crowdfunding eignet sich sehr gut, um Early Adopters zu motivieren und Pre-Orders für Hardware-Startups zu erzeugen. Risikokapital ist das Hauptziel der meisten Firmengründer. Sobald man erst einmal einen institutionellen Investor hat, ist es wie eine Art Bombardement. Ich habe keine guten Erfahrung mit Kreditinstituten als Start-up gemacht.

Seien Sie von Ihrer Vorstellung oder der Aufgabenstellung überzeugt. Sprechen Sie über Ihre ldee. Sie werden erstaunt sein, was es Ihnen einbringt ( (z.B. Gelder, Vorschläge und Mitarbeiter). Die Autorin Fabian Westerheide gibt am Abend des 21. Mai ein Gründerseminar zum Themenschwerpunkt Stiftung.

Mehr zum Thema