Werde Reich

Reich werden

Denk darüber nach und werde reich. Das ist Napoleon Hill, denk nach und werde reich. Der Reiseführer zeigt, dass sich Reichtum, Selbstverwirklichung und Glück nicht ausschließen, sondern voneinander abweichen. Das Zauberwort für Glück vom Autor des Bestsellers "Think and get rich" Napoleon Hill! Der Napoleon Hill - Denken Sie nach und werden Sie reich.

Denken und reich werden - geht das wirklich?

hat Napoleon Hill zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert die erfolgreichen Methoden der Millionäre veröffentlicht. Und was können wir von den Reichsten erfahren? Der Napoleon Hill bemerkt, dass eines der Prinzipien des Erfolgs darin liegt, einfach zu wissen, was man will. Das klingt einfach, aber für viele Menschen schlummert hier schon die erste große Barriere auf dem Weg zum wirtschaftlichen Erfolg. 4.

Welche Ziele möchte ich in meinem bisherigen Lebenslauf anstreben? Diejenigen, die davon überzeugt sind, dass sie nie ein Glück im Leben machen werden, werden unbewusst alles in ihrer Macht Stehende tun, um dieses " Tor " zu erringen. Kann man sich denken, dass man einfach nur in Gold baden kann? Weil natürlich nicht jeder, der Erfolg haben will.

Hügel sagt: "Reich sein", "mehr haben", "finanziell selbständig sein" sind zweifellos sonore Absichten. Weil man, um zu einem Reiseziel zu kommen, mindestens dessen annähernde Koordinate benötigt. Wenn Sie also mehr in Ihrem Privatleben wollen, sollten Sie als Erstes entscheiden, wie viel Sie ausgeben wollen und in welchem Kontext. Möchten Sie mehr einnehmen?

Wie viele Euro mehr möchten Sie pro Jahr oder pro Jahr? Wie viel Bargeld möchten Sie zur Verfügung haben? Entscheidend ist die Frage: Was wollen Sie tun, um den gewünschten Geldbetrag zu erhalten? Steve Pavlina, der über die Entwicklung der Persönlichkeit bloggt, fasst zusammen, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, mit denen man tatsächlich etwas einbringen kann: "Es gibt zwei Möglichkeiten, etwas zu erreichen:

Sie können aber auch die Ineffizienz des Marktes nutzen, ohne einen erheblichen Mehrwert zu erwirtschaften. Wer kein substanzielles Wertsteigerungspotenzial hat, gewinnt statt an Marktineffizienz am Produktionswachstum. Man kann hier ohne großen Aufwand (passiv) etwas dazuverdienen, aber für diesen Profit muss niemand etwas einbüßen. Umso höher die Anerkennung anderer Menschen für diesen Betrag, um so mehr können Sie damit einnehmen.

Also, was ist dein Anteil, um das gewünschte Kapital zu bekommen? Hügel unterstreicht, wie notwendig es ist, dass Sie anfangen, sobald es fertig ist. Napoleon Hill beleuchtet drei Erfolgsfaktoren, die den wirtschaftlichen Fortschritt erst möglich machen: Das ist eine Sache, mehr zu wollen - wer will das nicht?

Doch Wissen allein macht die Menschen nicht reich, wie Hill betont: "Erfolgreiche Menschen bauen ihr Wissen immer weiter aus. Der Napoleon Hill unterstreicht die immense Wichtigkeit dieses einen Faktors: Der Napoleon Hill unterstreicht, dass Erfolge und Misserfolge weitgehend auf gute oder schlechte Angewohnheiten zurückzuführen sind. Bei Think and Become Rich führt er eine ganze Serie von Fehlverhalten auf, mit denen sich die meisten Menschen selbst auseinandersetzen.

Wenn man nicht weiss, was man will, wer kein einziges Mal ein bestimmtes Ergebnis hat, muss man nicht auf Erfolge blicken. Nach Schätzungen von Napoleon Hill gehen 98% aller Menschen planlos durchs ganze Jahr und entwickeln so nicht ihr ganzes Potential. Aber diese Zeit kommt nie, denn alle Lebensumstände sind nie vollkommen. Kein Problem: Der Weg zum Gelingen ist lang genug, um auf der Straße zu korrigieren.

Wir haben bereits gelernt, warum Ausdauer ein unersetzlicher Erfolgsfaktor ist. Richtige Stinkerstiefel gehen normalerweise nicht sehr weit im Alltag. Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen ist ein wesentlicher Erfolgsbaustein. Mit ihrem Kapital spielen sie riskante Spiele und wollen ohne großen Aufwand zu Wohlstand kommen.

Nach Napoleon Hill, eine der häufigste Ursache für fehlgeschlagene Unterfangen. Durch die Verbindung von gefährlicher Halbwissenheit und Gefühl im Bauch kommt man auf irgendeine Weise durchs Dasein. Napoleon Hill sagt ohne Urteil schlicht, dass es zwei Arten von Menschen auf der Erde gibt: Es überrascht nicht, dass Anhänger für ihre Anstrengungen nicht den selben Ausgleich erwarten können wie diejenigen, die dazu entschlossen sind.

Hügel hebt hervor, dass Fleiß und Ehrlichkeit allein nicht zu Wohlstand führen. Seiner Ansicht nach ist großer Wohlstand nie das Resultat einer harten Anstrengung, sondern beruht - wenn überhaupt - auf klaren Vorstellungen und der Umsetzung gewisser Grundsätze. Ist es zu langweilig für den Durchbruch? Jeder, der meint, dass der Weg zum wirtschaftlichen Erfolg bereits Ende der 20er Jahre gegangen ist, wird darüber nachdenken und einen neuen lernen.

Hill konnte aus seinen ausführlichen Untersuchungen schließen, dass herausragende Erfolge kaum vor dem Alter von vierzig Jahren auftreten und viele erst ab dem Alter von fünfzig Jahren. Deshalb empfiehlt Hill, das Jahrzehnt zwischen vierzig und fünfzig nicht besorgt und besorgt aufzugreifen.

Und vor allem, weil er verdeutlicht, dass dies im Grunde genommen gewisse Persönlichkeits- und Denkweisen sind, die die Basis für den Unternehmenserfolg sind. Selbstverständlich können Sie auch als Arbeitnehmer in gewissen Industrien, Unternehmen und Funktionen mit angemessenem Arbeits- und Zeitaufwand gutes Gehalt erwirtschaften. Aber vor allem Unternehmen, die ihre Dienstleistungen hoch skalierbar und deren Einnahmen per definitionem nicht begrenzt sind, werden wahrscheinlich wirklich reich werden.

Bemerkenswert ist, dass Hill beinahe ohne Ausnahme von "Männern" in seinem Werk redet, was wohl auf die Zeit zurückzuführen ist, in der das Werk geschrieben wurde. Inwiefern ist es überhaupt wünschenswert, reich zu werden? Sie können auf jeden Fall das Glück ohne finanzielle Reichtümer geniessen, denn es ist nicht bekannt, dass Ihnen die Gelder Freude machen - jedenfalls nicht über einem gewissen Einkommensniveau.

Aber wenn Sie bereits gut leben und zufrieden sind: Welche andere Steigerung kann Wohlstand bringen? Und wer den Terminus genauer betrachtet, bemerkt auch, dass Wohlstand immer ein relativer Wert ist. Selbst wenn Napoleon Hill diesen Aspekt negiert - meiner Meinung nach spielen neben Begabung, Können, Disziplin und Sorgfalt noch ein anderer Aspekt eine große Rolle: Zufall.

Viel im Alltag kommt es darauf an, zur rechten Zeit am rechten Platz zu sein und die rechten Menschen zu treffen. Napoleon Hill faßt seine Ergebnisse aus über 500 Gesprächen zusammen, die er zu Beginn des zwanzigsten Jahrhundert mit wirtschaftlich Erfolg vermittel.

Auch interessant

Mehr zum Thema