Was muss ich Beachten wenn ich mich Selbständig Mache

Worauf muss ich achten, wenn ich mich unabhängig machen will?

Was muss ich beachten? Für einen Gründer sollte es nicht so einfach sein. Alex' letzte Bemerkung schließe ich mich an. Wenn Sie eine Firma gründen wollen, müssen Sie sich für eine Rechtsform entscheiden. Die Existenzgründer profitieren einerseits von vielen Vorteilen, andererseits müssen sie im Gegensatz zu einem Arbeitsverhältnis eine Reihe von Aspekten berücksichtigen, um nicht zu scheitern.

Allein unterwegs: 4 Schritte zum eigenen Unternehmen

In Deutschland gab es 2017 knapp 1,4 Mio. Selbständige. Die Existenzgründer profitieren zum einen von vielen Privilegien, zum anderen müssen sie im Unterschied zu einem Arbeitsverhältnis eine Reihe von Aspekten berücksichtigen, um nicht zu versagen. Der Leitfaden gibt Ihnen Auskunft über alle wesentlichen Facetten der selbständigen Erwerbstätigkeit und gibt Ihnen konkrete Hinweise zu den Themen Steuer, Geschäftsform und Berufseinstieg.

In der alltäglichen Lebenswelt sinkt oft der Gedanke der Unabhängigkeit. Gleichzeitig werden freiberufliche Mitarbeiter und Selbstständige rasch gleichgesetzt. Seit wann bin ich überhaupt selbständig? Die selbstständige Erwerbstätigkeit wird wie folgt definiert: Selbstständige müssen auf eigene Kosten und eigenes Risiko agieren und können ihren Arbeitsort und -zeitpunkt selbst bestimmen. Gleichzeitig müssen Selbstständige in der Regel für mehrere Kunden arbeiten.

Dies unterscheidet einen Selbständigen klar von einem Mitarbeiter, der in die Arbeitsgestaltung eines Mitarbeiters integriert ist. Ein hauptberuflicher Selbstständiger arbeitet aus der Perspektive der Krankenkassen mehr als 20 Wochenstunden selbständig. Die Freiberuflerinnen und Freiberufler stellen eine spezielle Art der Selbständigkeit dar. Diese Art der Selbständigkeit unterliegt anderen Versicherungs- und Steuervorschriften als andere Selbständige.

Ein Scheinselbstständiger kann z.B. bestehen, wenn der mutmaßliche Selbständige nur einen Kunden hat, in dessen Räumen er tätig ist und an Weisungen gebunden ist. In diesem Falle machen sich die Unternehmer die angebliche selbständige Tätigkeit zunutze, um keine Sozialversicherungsbeiträge für ihre Arbeitnehmer zahlen zu müssen. Wo kann ich mein eigenes Unternehmen gründen? Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen wollen, sollten Sie nicht ziellos vorgehen.

Zunächst sollten Sie sich der Vor- und Nachteile des selbständigen Handelns bewusst sein und überlegen, ob Sie die Vorzüge zugunsten der Vorzüge akzeptieren. Wer sich dennoch selbstständig machen will, sollte zunächst seine eigene Unternehmensidee sorgfältig durchleuchten. Nach Klärung aller wirtschaftlichen Fragen können Sie Ihr Unternehmen beim Handelsamt oder Ihre selbständige Erwerbstätigkeit beim Steueramt eintragen.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, die den Einstieg in die berufliche Unabhängigkeit fördern und flankieren. Denn je mehr Sie über Ihre künftige Unabhängigkeit, Finanzierungsmöglichkeiten, Steuer- und Finanzlage wissen, umso besser sind die Erfolgsaussichten mit Ihrem Betrieb oder Ihrer freien Mitarbeit. Berufserfahrene Selbstständige sind eine gute Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten und Gefahren einer Unternehmensgründung zu erkundigen.

Wer Menschen in seinem Freundes- und Bekanntschaftskreis kennt, die selbstständig sind, kann sie zuerst fragen. Die Unterstützung ist in der Regel kostenlos. Auch die lokalen Zweigstellen der Industrie- und Handelskammer sind eine gute Kontaktstelle für künftige Selbstständige. Wer später ein Unternehmen führen will, ist sowieso unweigerlich in einer IHK.

Detaillierte Angaben zur Selbstständigkeit finden Sie auch im Intranet. Selbstständige können je nach Ausgangssituation verschiedene Unterstützungsangebote in Anspruch nehmen. Das Bundeswirtschaftsministerium informiert in seiner Datenbank umfassend über Finanzierungsmöglichkeiten für Selbstständige. Startbeihilfe: Sie können eine Startbeihilfe bekommen, wenn Sie Arbeitslosenunterstützung I bekommen und ein eigenes Unternehmen gründen wollen.

Das Gesuch ist beim jeweiligen Arbeitsämter einzureichen. Startgeld: Ein Startgeld ist möglich, wenn Sie ALG II erhalten und in Zukunft als Freiberufler tätig sein wollen. Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen aus einer festen Stelle heraus gründen, ist es mit staatlicher Förderung meist schwieriger. Wer sich selbständig machen will, spart am besten bares Geld, mit dem er die erste Phase der selbständigen Tätigkeit ohne Einkommen ausgleichen kann.

Zahlreiche Mitarbeiter verwenden ALG I zunächst für eine Anschubfinanzierung. An vielen Universitäten werden den Studenten besondere Lehrveranstaltungen oder Seminarangebote angeboten, die ihnen helfen, ihr eigenes Unternehmen zu gründen. Menschen, die sich in Teilzeit selbständig machen, benutzen ihren Hauptberuf als eine Form von "Sicherheitsfallschirm". Selbstständigkeit als Nebenberuf gibt die Möglichkeit, sich in dieser Berufswelt zu erproben.

Allerdings sollten die Mitarbeiter darauf achten, dass ihre Teilzeitunabhängigkeit wirklich alle Voraussetzungen dafür erfülle. Franchise ist eine gute Art, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Dies erfordert jedoch in der Regel einen höheren Kapitaleinsatz. Sie sollten jedoch die allgemeinen Bedingungen für das Franchise-System beachten. Sie sollten diese Arbeitsschritte auf Ihrem Weg in die Unabhängigkeit absolvieren, damit Ihre Unternehmensidee eine Erfolgschance hat.

Es ist auch gut, wenn Sie eine Immobilie oder andere Sicherheitenwerte anzeigen können. Hier registrieren Sie Ihr Unternehmen amtlich. Die Freiberufler berichten ihre Arbeiten an das zuständige Steueramt. Bitte beachten Sie, dass je nach Industriezweig zusätzliche Registrierungen notwendig sein können. Handwerker werden in der Regel vollautomatisch bei der lokalen Industrie- und Handelskammer registriert. Bitte beachten Sie auch, dass weitere Anträge notwendig sind, wenn Sie sich für eine spezifische Gesellschaftsform entschieden haben.

Sie als Selbstständiger müssen sich immer registrieren, damit Ihr Einkommen auch für steuerliche Zwecke verbucht wird. Wenn Sie Ihre Unabhängigkeit nicht erklären, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten mit den Steuerbehörden in Verbindung mit Steuerhinterziehungen. Sie als Selbstständiger können aus vielen verschiedenen Formen wählen. Sie als Selbstständiger müssen als Privatperson Einkommenssteuer zahlen.

Zusätzlich muss jeder Händler Gewerbeertragsteuer zahlen. Im Regelfall werden die entsprechenden Abgaben im Vorhinein pro Vierteljahr gezahlt. Nachfolgend sind die wesentlichen Versicherungsmöglichkeiten für Selbstständige aufgeführt: Krankenkasse: Im Unterschied zur unselbständigen Erwerbstätigkeit müssen Sie als Selbstständiger die vollen Krankenversicherungskosten aufbringen. PKV-Raten hängen von anderen Einflussfaktoren wie z. B. Erkrankungen, Nebenleistungen und Selbstbeteiligung ab.

Versicherungen für operationelle Risiken: Der Unternehmer sollte in jedem Fall seine Betriebsrisiken versichern, da er mit seinem ganzen Kapital, je nach Art des Geschäfts, für den Schaden aufkommt. Die Berufshaftpflichtversicherung ist also eine bedeutende Absicherung, die der Selbstständige abschliessen sollte. Arbeitslosenversicherungen: Als Selbständiger bezahlen Sie nicht mehr selbstständig in die Arbeitslosigkeit. Altersversorgung: Viele Freiberufler geben wegen unzureichenden Einkommens auf eine eigene Altersversorgung ab.

Daher sollten Sie sich um eine persönliche Vorsorge bemühen und diese einlösen, sobald Sie sich selbständig machen. Feste Anstellung oder Selbstständigkeit? Selbstständigkeit ist für viele Menschen ein Wunschtraum, denn sie betrachten sie als ihre volle Berufsfreiheit. Wenn Sie sich jedoch selbstständig machen wollen, sollten Sie immer das Verlustrisiko oder die Zahlungsunfähigkeit berücksichtigen.

Mit einer sinnvollen Gestaltung der Unabhängigkeit können jedoch Gefahren reduziert werden. Doch wer nicht die notwendige Strenge aufbringt und nicht das Maß an Eigenverantwortlichkeit übernimmt, sollte lieber eine feste Stelle in Anspruch nehmen.

Mehr zum Thema