Was Kostet ein Inkassounternehmen

Wie viel kostet ein Inkassobüro?

Selbst wenn es bitter ist: Der Schuldner trägt die Kosten für das Inkasso, zum Beispiel Mahngebühren, Verzugszinsen oder Inkassokosten. Sie haben auch ein Schreiben von einem Inkassobüro erhalten und können die geltend gemachten Inkassokosten nicht nachvollziehen? Das außergerichtliche Inkasso gewährleistet eine schnelle Rückführung der Gelder, vermeidet langwierige Gerichtsverfahren und die damit verbundenen Kosten. Diese Kollektion nennen wir auch bequeme Sammlung.

Inkassokosten: eine Entschädigung für eine Leistung

Die Kosten der Einziehung treffen beim Konsumenten oft auf Missverständnisse. Viele Menschen wissen nicht, welche Kosten für die Einziehung anfallen und warum sie sie zu übernehmen haben. Diese und andere Fragestellungen zu den Einziehungskosten möchte der folgende Beitrag aufgreifen. Die Inkassounternehmen erbringen eine Leistung auf dem Freiverkehr. Sie müssen wie jedes private Untenehmen ihre Kosten mit ihren Produkten und Dienstleistungen absichern.

Der Service eines Inkassobüros umfasst den Einzug von fälligen Außenständen. Inkassounternehmen tragen dazu bei, übermäßige Zahlungsausfälle zu verhindern. Wird ein Inkasso-Dienstleister von einem Betrieb mit dem Inkasso beauftragen, werden Inkassokosten fällig. Dies liegt daran, dass beim Inkasso anfallende Gebühren anfallen, z.B. bei der Forderungsprüfung, bei der Prüfung der Beweiskraft oder beim telefonischen Inkasso. All diese Dienste sind durch die Inkassokosten gedeckt.

Die Bedeutung und der Verwendungszweck des Inkassodienstes kann für den einen oder anderen Konsumenten ersichtlich sein. Aber warum muss der Zahlungspflichtige die Kosten für das Inkasso übernehmen, wenn er die fragliche Leistung nicht in Anspruch nimmt? Diese Verzugsschäden beinhalten alle Kosten. Zu den Verzugsschäden gehören auch die Eintreibungskosten. Inkassospesen sind Verzugsschäden und daher erstattbar.

Darüber hinaus sind Inkassokosten übliche Nebenansprüche im Mahnwesen. Bei der Ermittlung der Inkassokosten kommen die Honorare nach dem Anwaltsvergütungsgesetz (RVG) gemäß § 4 Abs. 5 RDGEG (Einführungsgesetz zum Rechtsdienstleistungsgesetz) zur Anwendung. Dementsprechend fordern Inkassounternehmen gemäß 13 RVG i.V.m. 13 RVG pro Schadenfall das 1,3-fache der Geschäftsvergütung (sog. "Schwellenvergütung" für nicht aufwendige und nicht schwerwiegende Fälle).

In der Summe hängt die Summe der Inkassokosten von der Summe der Hauptforderungen ab. Die kalkulierten Inkassokosten sind umso größer, je größer die Forderungshöhe ist. Haben Sie eine Aufforderung von Arvato Financial Solutions (infoscore Forderungenmanagement GmbH) zur Zahlung bekommen, überprüfen Sie zunächst die gegen Sie gerichtete Inanspruchnahme. Stellen Sie sicher, dass Sie den Gesamtbetrag, d.h. die Haupt- und die verschiedenen Nebenansprüche, die auch die Inkassokosten beinhalten, einlösen.

Erst wenn Sie die Inkassokosten zusammen mit der Hauptklage begleichen, kann der Inkassoprozess so zügig wie möglich abgeschlossen werden. Es ist auch von Bedeutung, dass Sie den gesamten Forderungsbetrag einschließlich der Inkassokosten auf das Ihnen im Brief des Inkassobüros mitgeteilte Bankkonto einziehen. Diese Massnahme wird auch dazu genutzt, um schnellstmöglich Zahlungseingänge zu erkennen und den dazugehörigen Inkassoprozess abzuschliessen.

Mehr zum Thema