Was ist Interim

Das ist Interim

Hier finden Sie Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Interim Management. Das Interimsmanagement (lat. ad interim "vorläufig") ist die temporäre Übernahme hochwertiger Managementaufgaben. Das Interim Management ist ein innovatives Führungsinstrument für einzelne Unternehmensphasen. Herr Christian Fähndrich besetzt Führungspositionen in der Automobilindustrie.

Professionelle Mitarbeiter auf Zeit werden in Führungspositionen oder funktionalen Rollen eingesetzt, um spezifische Projekte durchzuführen.

das ist Interims-Management

Das Interim Management ist im Management dienstleistungsmarkt an der Nahtstelle zwischen Unternehmensberatung und Personalleasingunternehmen zuhause. Die Unternehmensberatung bietet eine externe, unabhängige Dienstleistung an, bei der Entscheidungskompetenz und Verantwortlichkeit beim Kunden bleiben, während Interimsmanager meist unter der unternehmerischen Eigenverantwortung im Kundenunternehmen mitarbeiten. Sie werden für einen bestimmten Zeitpunkt zum festen Teil der Mitarbeiter.

Interim Manager sind selbstständig und auf eigenes Risiko tätig.

Für einige Manager hat der Gebrauch von Interim Manager ein unterschwelliges Bild vom Versagen des eigenen Managers.

Für einige Geschäftsführer hat der Gebrauch von Interim Management ein unterschwelliges Bild vom Versagen des eigenen Managers. Hoheitliche Verantwortliche entschließen sich ohne Bedenken zur Förderung durch professionelles Management. Entscheidender Mehrwert sind die langjährigen Führungserfahrungen und die große Implementierungskompetenz der Interimsmanager, mit denen sie in der Regel rasch die Verantwortlichen und Mitarbeitenden des Kundenunternehmens überzeugt.

Bei Interim Managern spielt die Geschäftspolitik, Teilinteressen oder die persönlichen Karrierewünsche keine große Rolle. 2. Durch ein klares Briefing, präzise Anforderungsprofile und ein kompetentes Auftragsmanagement kann ein Auftrag in kurzer Zeit erfüllt werden und der Interimsmanager kann seine Arbeit anpacken. Berufliche Interimsmandate beruhen auf kalkulierten Business Cases. Ungeachtet des Präjudiz, dass Interim Management kostspielig ist, gewährleisten gut konzipierte Aufträge einen deutlichen Return on Investment.

Selbst wenn sich viele der immateriellen Vermögenswerte nicht in konkreten Kennzahlen darstellen ließen, machen sich Aufträge für anspruchsvolle Projekte und Ernennungen auf der ersten und zweiten Managementebene erfahrungsgemäß oft um den Faktor 5 bis 10 bezahlt. Mit einer Festanstellung gehen beträchtliche Mehrkosten einher, die durch den Interim Manager erspart werden.

Weitere Infos dazu in der Rubrik "Was kostet ein Interim Manager"? Die Interimsleiterinnen und -leiter tragen externe Fach- und Managementkenntnisse sowie diverse Projekterfahrung in die Organisation des Unternehmens ein und reichern diese mit wertvollen externen Perspektiven an. Trotz aller erforderlichen Kriseninterventionen und "Erster Hilfe" sollten die konstruktiven, erneuerten und produktivitätsfördernden Errungenschaften von Interimsmissionen nicht unterbewertet werden.

Die vom Interimsmanager mitgebrachten Kenntnisse bleiben auch nach Beendigung des Mandats im Hause.

Mehr zum Thema