Unternehmensnachfolge Thüringen

Nachfolge Thüringen

Die Roadshow "Unternehmensnachfolge" startet in die achte Runde. Fachleute informieren und berichten über ihre Erfahrungen mit der Unternehmensnachfolge. Suchen Sie regionale Partner für Ihre Unternehmensnachfolge oder -übertragung? Unternehmensnachfolge ist aus steuerlicher und rechtlicher Sicht sehr komplex. Bei der Tira GmbH in Schalkau gab es eine ganz besondere Unternehmensnachfolge.

Thüringisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Digitalisierung

Zur Sensibilisierung für die Möglichkeiten und Gefahren der Unternehmensnachfolge beginnt die vom thüringischen Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmerertum (ThEx) organisierte Roadshow am Mittwoch, 26. Mai 2017 - parallel zur "Nachfolgewoche" vom 26. bis 30. Juni 2017. Die Handelskammern fördern mit der Veranstaltungsserie die fristgerechte Abwicklung der Unternehmensnachfolge bei Eigentümern und Vorständen mittelständischer Betriebe und Familienunternehmen.

In diesem Jahr geht die Veranstaltung bereits in die achte Runde und wird nach der Eröffnungsveranstaltung mit 16 Events bis einschließlich Nov. alle Gebiete des Freistaats bereisen. Die Vorzüge einer Unternehmensgründung auf der Grundlage einer Unternehmensnachfolge sind für Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee offensichtlich: "Unternehmensnachfolge bietet auch und gerade für Existenzgründer spezielle Vorteile", sagte Tiefensee im Vorhinein.

Weil "bei Unternehmensgründungen in Gestalt einer Unternehmensnachfolge bereits Verkäufe, Mitarbeitende und Beziehungen zu Zulieferern, Geschäftspartnern und Abnehmern bestehen. Idealerweise bedeutet dies nicht nur den Schutz von Firmen und Jobs, sondern auch das Aufschwung. "Thüringen ist auf dem richtigen Weg: Im Jahr 2015 waren 1.323 von 12.547 Unternehmensgründungen in Thüringen mit einer Firmenübernahme verknüpft.

Die Rate liegt damit bei 10,5 Prozentpunkten. In den kommenden fünf bis zehn Jahren werden rund 2.800 Thüringer Firmen - rund 10 bis 15 Prozent der Gesellschaften - an einen passenden Nachwuchs übergeben. Die " Roadshow " macht frühzeitig vor dem Generationenwechsel Firmen und potenzielle Nachwuchskräfte für das aktuelle Themengebiet sensibilisierend bekannt.

Es gibt einen Gesamtüberblick über die erforderlichen Maßnahmen, Anforderungen und zielgerichteten Fördermöglichkeiten durch die Offerten der thüringischen Handelskammern und die Förderinstrumente der thüringischen Aufbaubank ( "TAB"), der mittelständigen Verwaltungsgesellschaft ("MBG") und der Bürgschaftsbank Thüringen ("BBT"). Bei jeder der 2-stündigen Events besteht auch die Gelegenheit, mit Fachleuten und Führungskräften aus anderen Firmen mit Nachfolgeerfahrungen ins Gespräch mitzunehmen.

Eine Unternehmensnachfolge ist in der Praxis meist ein komplizierter Vorgang, der früh eingeleitet werden sollte - etwa 3 bis 5 Jahre. Es werden im Zuge des Projektes Direktkontakte zwischen an einer Übernahme interessierten Firmengründern mit Transferunternehmen geknüpft und "Nachfolge-Controller" begleitet den Gesamtprozess kompetent und zeitnah. "Dabei ist es für die Existenzgründer von Bedeutung, dass sie sich neben dem laufenden Geschäft auch mit dem aktuellen Themengebiet auseinandersetzen und die Ausgestaltung der Unternehmensnachfolge tatkräftig vorantreiben", unterstreicht Franziska Rudloff, Nachfolgerin von The Ex.

Neben der Veranstaltungsreihe werden von MÃ? rz bis Jun 2017 EigentÃ?mer und GeschÃ?ftsfÃ?hrer von Firmen ab 55 Jahren in allen ThÃ?ringer Landesteilen nach ihrem persönlichen Betreuungsbedarf gefragt. Die Umfrage soll auch dazu dienen, Firmen für eine rechtzeitige Nachfolgeplanung zu sensibilisieren. Der Kontakt zu den Firmen erfolgt per Post oder E-Mail.

Die Thüringische Zentrale für Entrepreneurship (ThEx) ist ein Zusammenschluss von 18 Verbundpartnern, darunter alle thüringischen Handwerks- sowie Industrie- und Gewerbekammern in ganz Thüringen und wird vom Ministerium für Wirtschaft mit Fördermitteln aus dem ESF und staatlichen Fonds geförder.

Mehr zum Thema