Unternehmenskauf Börse

Gesellschaftserwerb Börse

Übernahme des japanischen Versicherungsriesen Sompo in den USA. Die Börse ist einverstanden. Die Schlacht zwischen Mannesmann und Vodafone hat die Börse und die Öffentlichkeit in Atem gehalten. Erwerb von Unternehmen über die Börse: Öffentlich (Übernahme). Der einzige Handelsplatz ausschließlich für Hausverwaltungen.

Firmenbörse der Firma Grönig und Kollegen AG

Der Verkauf eines Unternehmens verlangt gezieltes und kompetentes Agieren. Bei der Kaufentscheidung begleiten wir Sie durch den gesamten Prozess bis zum Verkauf Ihres Unternehmens. Wollen Sie ein Geschäft übernehmen oder Aktien zukaufen? Bei der Suche nach dem gewünschten Betrieb sind wir behilflich, begleiten Sie bei der Auswertung und leiten die Vertragsverhandlungen bis zum Ende.

Für Sie suchen wir finanzkräftige Ansprechpartner, führen Anleger und Unternehmer zusammen und überprüfen den Kapitalmarkt auf Gemeinsamkeiten. Daraus ergibt sich eine Selektion von einzelnen Anlagemöglichkeiten oder Anlegern, die genau zu Ihnen passt. In der Firmenbörse von GRÖNIG & KOLLEN ist Ihr Platz für verifizierte Firmenangebote und -gesuche. Setzen Sie auf unsere qualitätserprobten Firmen und Anleger.

Haben Sie Interesse am Unternehmenskauf? Als Spezialanbieter für Unternehmensakquisitionen im Mittelstand bietet Ihnen das Team maßgeschneiderte Problemlösungen für Ihre Unternehmensfragen. Erfahrene Fachleute sind mit dem Tagesgeschäft ebenso vertraut wie mit dem Verhandlungsgeschehen und stellen sicher, dass Investoren und Firmen mit dem besten Gespür zusammenkommen.

Neben einer Ersteinrichtungsgebühr bezahlen Sie nur, wenn die Dienstleistung erbracht wurde, d.h. wenn wir ein geeignetes Beratungsunternehmen für Sie finden.

Erwerb aus der Insolvenz: Ein praktischer Leitfaden - Wolfgang Ott, Burkard Göpfert

Rund 40.000 Firmeninsolvenzen pro Jahr bewegen sich auf einem alarmierend hohen Stand. Kaum ein anderes Unter-nehmen wird sich nicht bereits mit dem Insolvenzthema bei seinen eigenen Kunden, Lieferanten oder Kunden, aber auch bei seinen Wettbewerbern auseinandergesetzt haben. Auch wenn der volkswirtschaftliche Gesamtschaden auf der einen und die mit der Zahlungsunfähigkeit einhergehenden Marktbereinigungen auf der anderen Seite einzigartig sind.

Akquisitionen aus der Zahlungsunfähigkeit sind hier ein ausgezeichnetes Mittel, um die schlechten Erlebnisse aus der Vergangenheit in neue Strategien für die Zukunft umzusetzen und das gesammelte Wissen auch von zahlungsunfähigen Firmen, dem gesunden Stammgeschäft und erheblichem Know-how weiter vernünftig zu nützen. Doch in der Realität wird das "Geschäft" mit einem Konkursverwalter oft noch als "Grauzone" oder "wildes Geschäft" betrachtet, dem es an der entsprechenden Organisation mangelt.

Diese Vorurteile sind - wie so oft - auf mangelnde Kenntnisse der Marktbeteiligten selbst zurückzuführen. Der Verhandlungsprozess zwischen Interessenten und Insolvenzverwaltern erfolgt nun nach festgelegten Regeln, deren Wissen für einen gelungenen Unternehmenskauf aus der Zahlungsunfähigkeit unerlässlich ist. Anhand der charakteristischen Ausgangssituation, der Krise und ihrer spezifischen Probleme werden die verschiedenen Phasen des Unternehmenskaufs aus der Zahlungsunfähigkeit in chronologischer Reihenfolge wiedergegeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema