Unternehmen Gründen Schweiz

Firmengründe Schweiz

Bevor Sie ein Unternehmen in der Schweiz gründen, sollten Sie wissen, welche Art von Unternehmen Sie gründen wollen. Company founded in Switzerland: GmbH Gründen Schweiz and Schweizerische Aktiengesellschaft (AG). Der Aufbau eines eigenen Unternehmens in der Schweiz stellt vielfältige unternehmerische Anforderungen an Sie. Wir möchten Ihnen eine kurze Einführung in die Möglichkeiten der Firmengründung in der Schweiz geben. Nachfolgende Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die vier häufigsten Rechtsformen in der Schweiz.

Unternehmensgründung

Unsere Anwälte, Treuhänder und Managementberater besitzen großes Fachwissen. Bei der Unternehmensgründung stehen wir Ihnen vor, während und nach der Gründung beratend zur Seite. Profitieren Sie von der Beratung, denn wir werden Sie in vielen Fragen ausführlich und vor Ort betreuen. Eine persönliche Beratung ist in den Stiftungskosten enthalten.

Bei der Klärung der spezifischen Problematik Ihres Projektes unterstützen wir Sie.

Wenn Ausländerinnen und Ausländer sich in der Schweiz niederlassen

Für die Gründung einer Gesellschaft in der Schweiz ist die Staatsangehörigkeit der Firmengründer in der Schweiz in der Regel unerheblich. Ausschlaggebend ist in der Regel Ihr Wohnort. Im folgenden Beitrag werden wir Ihnen aufzeigen, was Sie beachten müssen, wenn Sie eine Gesellschaft in der Schweiz gründen wollen (Aktiengesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Einzelfirma). Die Schweiz verfügt über eine breite Palette von eigenen Gesellschaftsformen.

In der Schweiz sind Einzelunternehmen (EF), GmbHs und Aktiengesellschaften (AGs) die gebräuchlichsten Gesellschaftsformen. Auch die in der Schweiz sehr populäre Offene Handelsgesellschaft (KlG) benötigt per definitionem wenigstens zwei Aktionäre, um bestehen zu können. In all diesen Formen ist die Staatsangehörigkeit des Stifters unerheblich.

Für die meisten Gesellschaftsformen ist es jedoch von Bedeutung, dass das Unternehmen in der Schweiz ansässige Mitarbeiter hat. Im Folgenden wird für jeden Unternehmenstyp aufgezeigt, welche Voraussetzungen für die Gründung einer Firma in der Schweiz durch einen im Inland ansässigen ausländischen Mitarbeiter zu erfüllen sind. Die Gründung einer AG setzt voraus, dass der Vorstand in der Schweiz unterschriftsberechtigt ist.

Das heisst, dass zumindest ein einzeln zeichnungsberechtigtes Verwaltungsratsmitglied in der Schweiz domiziliert sein muss. Sofern die Verwaltungsräte eine Kollektivunterzeichnung von zwei Mitgliedern haben, müssen zwei der Verwaltungsräte ihren Sitz in der Schweiz haben. Der Sitz der übrigen Verwaltungsräte und Anteilseigner ist jedoch irrelevant.

Zur Gründung einer Gesellschaft muss die Geschäftsleitung in der Schweiz unterschriftsberechtigt und damit handlungsfähig sein. Das heisst, dass eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zumindest einen einzelzeichnungsberechtigten und in der Schweiz lebenden Geschäftsleiter hat. Im Falle einer Kollektivunterzeichnung von zwei Personen müssen wenigstens zwei der Geschäftsleiter ihren Sitz in der Schweiz haben. Aber auch die anderen geschäftsführenden Direktoren und Aktionäre können ihren Sitz im Auslande haben.

Das Einzelunternehmen bietet keine gesamtschweizerische, sondern nur Kantonslösungen an. In manchen Kantonen ist es egal, wo der Eigentümer der Einzelunternehmung ansässig ist. In anderen Kantonen dagegen soll der Eigentümer zumindest in der Schweiz wohnen, so dass der tägliche Weg von zu Hause ins Amt denkbar ist.

In anderen Kantonen muss zumindest eine Einzelzeichnungsberechtigte oder zwei Einzelzeichnerinnen und -zeichner in der Schweiz sein. Sind Sie im In- und Ausland ansässig und planen in der Schweiz eine Einzelunternehmung? Eine Bankkontoeröffnung ist für einen ausländischen Staatsbürger oft schwerer als die Existenzgründung.

Wir helfen Ihnen gern weiter und erklären Ihnen vorab, was Sie für ein Firmenkonto bei einer schweizerischen Hausbank benötigen. Jeder, der für die Gesellschaft zeichnungsberechtigt sein soll, muss dies im Firmenbuch vormerken. Dazu müssen Sie vorher Ihre Signatur zertifizieren und unterschreiben lassen.

In der Schweiz ist dies jedoch nicht unbedingt der Fall. Auch die Beglaubigung Ihrer Signatur im Inland ist ohne Probleme möglich. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Signatur mit einer Beglaubigung durch eine Beglaubigung (Apostille) versehen wird. Bei Ländern, die die Signatur nicht wissen, muss die Signatur mit einer so genannten Überbescheinigung versehen werden. Der in Berlin lebende Peter Graf will eine Firma in der Schweiz gründen.

Er wird erst mit seiner Gastfamilie in die Schweiz umziehen, wenn das Unternehmen am Markt ist. Für die Gründung einer AG in der Schweiz braucht Peter ein Mitglied des Verwaltungsrates mit Sitz in der Schweiz. Glücklicherweise hat Peter einen Partner, der sich als Vorstandsmitglied zur Seite steht.

Allerdings sind die Anteile zu 100% im Eigentum von Peter. Damit ist Peter im Firmenbuch als Verwaltungsratspräsident mit Einzelzeichnungsrecht eingetragen. Seine Geschäftspartnerin wird Vorstandsmitglied, ebenso mit Einzelzeichnungsrecht. Die Firma ist in den Markt eingetreten und schreibt bereits nach kürzester Zeit schwarze Zahlen. 2.

Petrus und seine Angehörigen beschließen, in die Schweiz zu gehen. Peter lebt nun in der Schweiz und kann seinen Partner als Mitglied des Verwaltungsrates zurücktreten. Für die Gründung einer Aktiengesellschaft in der Schweiz braucht Peter einen in der Schweiz domizilierten Geschäftsleiter. Glücklicherweise hat Peter einen Partner, der sich als geschäftsführender Gesellschafter zur Seite steht.

Der Anteilsbesitz liegt zu 100% bei Peter. Herr Peter ist im Firmenbuch als Vorstandsvorsitzender mit Einzelunterschrift eingetragen. Seine Geschäftspartnerin wird Geschäftsführerin, auch mit Einzelunterschrift. Die Firma ist in den Markt eingetreten und schreibt bereits nach kürzester Zeit schwarze Zahlen. 2. Daraufhin beschließen Peter und seine Angehörigen, in die Schweiz zu gehen.

Seitdem Peter in der Schweiz lebt, kann er seinen Partner als Managing Director zurücktreten sehen. Er will eine Einzelunternehmung im Kanton Zürich gründen. Weil es im Wohnkanton Zürich nicht ausschlaggebend ist, kann Peter die Einzelunternehmung auch ohne Probleme ins Firmenbuch eintragen wenn sie ihren Sitz in Berlin hat.

Die Gesellschaft braucht nur eine Wohnsitzadresse in der Schweiz. Zu diesem Zweck vermietet Peter eine c/o-Adresse und läßt die Post des Betriebes nach Berlin schicken.

Auch interessant

Mehr zum Thema