Steuerberater Landwirtschaft

Fachberater Landwirtschaft

Finden Sie hier einen landwirtschaftlichen Steuerberater und erhalten Sie unverbindliche Angebote - schnell & einfach! Die ETL Agrar & Forst: Steuerberater für Landwirte. Ein Expertenteam, das sich auf die Steuerberatung von Landwirten spezialisiert hat. Agrarbetriebe haben besondere Beratungsbedürfnisse, Fragen und Potenziale. Mit langjähriger Erfahrung und umfassendem Wissen in allen Bereichen der Landwirtschaft.

Nützliches: Steuerberater für Bauern

Der Steuerberater eines Landwirts muss mit einer Vielzahl von Themen vertraut sein. Und das nicht nur auf dem Bauernhof, sondern auch beim Kauf oder der Weitergabe. Ob Baumschulen, Ackerbaubetriebe oder große Rinder- und Schweinehaltung - die Auflistung der steuerlichen Besonderheiten für den Landwirt ist lang. Erst ein spezialisierter Steuerberater für die Landwirtschaft kann sicherstellen, dass die komplexe Steuerstruktur so günstig ist, dass sie sinnvoll und weitsichtig geführt werden kann.

Da das Steuersystem immer komplizierter wird, gibt es immer mehr Steuerberater - die Landwirtschaft ist ein Gebiet mit sehr spezifischen Bedürfnissen. Im Idealfall übernimmt der gewählte Steuerberater für die Landwirtschaft auch den Dienst einer Agrarbuchhaltung. Dazu brauchen sie den Nachweis von Fachwissen in den Bereichen Landwirtschaftsrecht, Agrarkredit und Agrarbetriebswirtschaft. Anwaltskanzleien mit umfassenden Industriekenntnissen Ã?bernehmen neben der Lohn- und Gehaltsabrechnung auch die Mengen- und Anlagenbuchhaltung, so dass sich das AgrargeschÃ?ft auf sein KerngeschÃ?ft konzentriert .

Besonders hart trifft die Landwirtschaft die zunehmende Internationalisierung der Absatzmärkte. Jedes Unternehmen muss daher seine derzeitige Wirtschaftslage und seine Zukunftsaussichten angemessen einordnen. Ein erfahrener Steuerberater kann Ihnen dabei behilflich sein. Hat er sich einen Eindruck von der Betriebslage gemacht, kann er die Markt- und Ertragsmöglichkeiten abschätzen und nützliche Hinweise erteilen.

Die Farm benötigt eine eigene Anlagestrategie und muss sich an mögliche Veränderungen der Bedingungen gewöhnen. Weil es vielen Landwirten angesichts ihrer umfassenden Alltagsarbeit schwierig ist, dies zu berücksichtigen, ist es sehr nützlich, einen landwirtschaftlichen Steuerberater zu engagieren. Die Steuerberater der Bauern müssen in vielen Belangen auf dem neuesten Stand sein.

Die agrarpolitischen Diskussionen und die daraus resultierenden Änderungen in der Gesetzgebung sollten von ihnen immer mitberücksichtigt werden, um den Agrarbetrieb bestmöglich zu unterstützen. Die Steuerberater wissen, was für den Kunden angemessen ist und was nicht. Auch bei der Positionierung im Geschäft können die Bauern in viele Bahnen blicken. Es gibt die Gebiete Bio-, Wind- und Solarenergie: Durch die Pacht von Grundstücken zur Errichtung einer Windkraftanlage können Bauern eine weitere Einkommensquelle errichten.

Durch die Solarstromerzeugung werden die Bauern weniger abhängig von den gestiegenen Energiekosten. Auch das Direktmarketing ist ein wichtiger Punkt: Immer mehr Bauern liefern ihre Produkte nicht nur an große Produzenten, sondern verkaufen sie auch selbst. Dies geschieht in der Regel in sogenannten Bauerngeschäften, die mit dem Hof verbunden sind.

Dies ist für viele Bauern eine wichtige zusätzliche Säule. Daraus resultieren aber auch neue steuerrechtliche Anforderungen, die jedoch mit einem Steuerberater an Ihrer Seite gut zu meistern sind. Ob Bauernladen, Photovoltaik-Anlage oder pure Produktion: Ein landwirtschaftlicher Betrieb hat in jedem Falle Steueraufgaben zu erfüllen.

Weitere nachgefragte Leistungen von Landwirtschaftssteuerberatern sind beispielsweise die Nachfolgeregelung bei der Betriebsübergabe und die Unterstützung bei bedeutenden Verhandlungen mit Kreditinstituten. Das Honorar der Steuerberater ist rechtlich festgelegt, wodurch für die einzelnen Leistungen unterschiedliche Kalkulationsmodelle zur Anwendung kommen. Die Entgelte für die Anfertigung von Umsatz- und Gewerbesteuermeldungen für Betriebsinhaber sind Rahmenentgelte, deren Ober- und Untergrenze sich nach den "Objektwerten" von Betriebsflächen und Jahresumsätzen bemessen.

Aus steuerlicher Sicht werden die Bauern in vier Gruppen eingeteilt: Will ein Bauer seinen Bauernhof weitergeben, kann ein Steuerberater für Bauern besonders gut bei den Prozessen und vor allem bei den Steuerfragen helfen. In Deutschland gibt es kein einheitliches Erbschaftsrecht für Landwirtschaftsbetriebe. Der zuständige Bauer wird im besten Fall einen Nachfolger finden, der den ganzen Bauernhof übernimmt.

Eine spezialisierte Steuerberaterin ist besonders gut in der Beurteilung der Situation bei der Erbschaftssteuer. Ähnliches gilt für die Spende einer Farm. Es gibt auch einige Vorschriften, die beim Grundstücksverkauf zu befolgen sind, damit es keine Steuernachteile gibt.

Mehr zum Thema