Steuerberater für ärzte

Arzt-Steuerberater

Gesundheitsberufe stellen eigene Anforderungen an die Steuerberatung: Ein Steuerberater für Gesundheitsberufe benötigt umfangreiche Branchenkenntnisse. Wir haben uns als Steuerberater für Ärzte auf diesen Bereich spezialisiert und uns zum Fachberater für das Gesundheitswesen (DStV e. V.) weitergebildet. Rechtsanwältin in Hamburg (Hamburg-Niendorf) für Ärzte, Zahnärzte und Heilberufe.

Steuerkanzlei Böttcher | Ihr Steuerberater für Ärzte und Arztpraxen in Hamburg | Kontakt! Das Berufsbild der Ärzte und Zahnärzte befindet sich in einem umfassenden Strukturwandel.

Steuerberater Ärztinnen und -ärzte / Steuerberater Ärztinnen und Ärztinnen

Wir wollen Ihnen mit unserer Steuerberatung für Mediziner helfen, sich ganz auf die Betreuung Ihrer Patientinnen und Patienten einzustellen. So ist das Betreuungskonzept unseres S+P Competence Center Health exakt auf die ökonomischen und steuerrechtlichen Bedürfnisse unserer Klienten in den heilenden und heilenden Berufen abgestimmt. Im Gegensatz zu Wirtschaftsunternehmen ist das Praxisvermögen stark mit dem privaten Eigentum des behandelnden Arztes verbunden.

Unsere ärztliche Beratung trägt dem Rechnung, zum Beispiel bei der Vorbereitung von Einkommenssteuererklärungen und Einkommens-/Überschussrechnungen. Auch die Unternehmensbewertung (BWA) für Mediziner gibt Ihnen einen Einblick in die Ertrags- und Kostensituation Ihrer Arztpraxis unter Einbeziehung von privaten und branchenspezifischen Einflüssen. Auf diese Weise können Sie die weitere Expansion Ihrer Kanzlei ohne Engpässe in der Liquidität planbar machen.

Unsere Mannschaft "Steuerberatung: Ärzte" besitzt sowohl aktuelle steuerrechtliche als auch industriespezifische Fachkenntnisse, z.B. durch die Fortbildung "Healthcare Consultants". Unser Branchen-Newsletter "Health + Life Science", regelmässige Newsletter sowie unsere Kundenseminare und persönliche Beratung durch unsere Mitarbeitenden und Geschäftspartner informieren Sie regelmässig über wesentliche Veränderungen im Steuer- und Unternehmensrecht.

Unser Angebot im Rahmen der "Steuerberatung: Ärzte".

Die Steuerberaterin für den Arzt

Laut Statistiken verfügt die BRD derzeit über rund 80.000 Steuerberater, die in der Steuerberaterkammer gelistet sind und ihre Tätigkeit im Bereich der Steuerberatung ausüben. Unsere Beratung und Unterstützung für unsere Kunden ist an dieser Position immer persönlich, damit wir gemeinsam mit Ihnen die finanzielle Zukunft mitgestalten.

Als Anwaltskanzlei haben wir den Bedarf als Mandant im Bereich der Ärzteschaft auf Ihre individuellen Anforderungen einzugehen, so dass anschließend daraus die optimalen Lösungsansätze erarbeitet werden können. Außerdem steht er für kurze Antwortzeiten bei der Abwicklung von Arztanfragen sowie für einfache Problemlösungen im Allgemeinen. Ein Steuerberater für den medizinischen Bereich ist in der Regel eine arbeitende Persönlichkeit.

Hier können Sie sowohl als Freelancer als auch als Mitarbeiter mitarbeiten. Ein Steuerberater im ärztlichen Umfeld kann den Mandanten somit in steuerlichen Angelegenheiten unbeschränkt unterstützen. Der Abschluss der Steuerberaterprüfung ist Grundvoraussetzung für eine Arbeit als Steuerberater. Der Inhalt und die Anforderungen dieser Betriebsprüfung sind daher im Gesetz über die Steuerberatung geregelt.

Als Kunde sollten Sie auch wissen, dass Steuerberatung in Deutschland nur von zugelassenen Steuerberatern durchgeführt werden kann. Zu den Tätigkeitsfeldern eines Wirtschaftsprüfers gehören sowohl die Buchhaltung für Freiberufler als auch die Buchhaltung für Gewerbekunden. Zum Beispiel hat ein Jahresabschluß den Hintergrund, dass zum einen die Vermögenslage und zum anderen die Finanzlage des Kunden verständlich dargestellt wird.

Weitere Tätigkeitsfelder als Steuerberater für den medizinischen Bereich sind die Ausarbeitung von Überschussberechnungen und -erklärungen sowie die Unterstützung vor Steuergerichten und Steuerbehörden. Darüber hinaus ist es uns sehr wichtig, dass Sie als unser Klient jederzeit das Gespür haben, dass wir als Anwaltskanzlei jeden als Steuerberater für Mediziner ganzheitlich betreuen und betreuen.

Dies können wir durch die gezielte Unterstützung unserer Kunden aus Hamburg und ganz Deutschland absichern. Unsere zusätzliche Tätigkeit als Steuerberater für Mediziner umfasst auch die Unterstützung bei der Vermögensverwaltung, Gründungsfragen und die Unterstützung bei eventuellen Vertragsverhandlungen mit der Hausbank. Um als Steuerberater für unsere Klienten in Hamburg effektiv zu sein, müssen wir über fundierte Kenntnisse in Steuerfragen und von der Kammer der Steuerberaterinnen und Steuerberater verfügt werden.

Diese Zulassung durch die Kammer der Steuerberater kann nur eingeholt werden, wenn die Steuerberaterprüfung zuvor bestanden wurde. Außerdem ist es erforderlich, dass sie zuvor vollzeitlich im Bereich des Steuerrechtes tätig waren. Zusätzlich können Sie sich nach einer bestandenen Lehrabschlussprüfung zum Steuerberater anmelden.

Für eine zukünftige Tätigkeit als Steuerberater ist eine mindestens zehnjährige Berufspraxis erforderlich. Eine erfolgreiche Abschlussprüfung zum Steuerfachangestellten oder Wirtschaftsprüfer dauert jedoch sieben Jahre, in denen in der Regel in der Regel eine Tätigkeit ausgeübt werden musste. Nur wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann eine Betriebsprüfung als Steuerberater erfolgen.

Bei der Aufnahme wird auch darauf geachtet, dass ein Steuerberater für Mediziner zu Beginn eine individuelle Klassifizierung seiner Eignung für den Berufsstand erfährt. In diesem Zusammenhang schließt eine Straftat wie eine Strafverurteilung die Wahrnehmung der Steuerberatertätigkeit aus. Als Steuerberater für Mediziner haben wir in der Anwaltskanzlei den Anspruch, Sie stets umfangreich zu unterstützen und zu begleiten.

Ein Steuerberater sollte nach unserem Idealmodell nur einzelne Beratung anbieten und immer das Bestreben haben, zusammen mit dem Kunden eine maßgeschneiderte Gesamtlösung zu entwickeln. Zu diesem Zweck müssen unbedingt die vorhandenen Fakten bestimmt und nicht nur fiskalische, sondern auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt werden. Mediziner sind an der Vorbeugung, Diagnose, Behandlung und Nachbehandlung von Erkrankungen beteiligt.

Mediziner sind freie Berufe und werden als Kammerberufe bezeichne. Alle Mediziner sind Pflichtmitglieder der Ärztlichen Bundesvereinigung und auch Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, wenn sie Kassenpatienten behandeln. Unseren Untersuchungen zufolge gibt es 2814 Mediziner in der Hamburger Stadt. Es gibt 639 Bewohner und 37 Firmen in diesem Stadtteil.

Darüber hinaus sind wir nicht nur spezialisierter Steuerberater für Kunden aus dem medizinischen Umfeld, sondern auch für Interessenten aus dem Architekturbereich.

Auch interessant

Mehr zum Thema