Startup Digest

Autostart-Auswahl

Zweifellos ist Berlin eine der angesagtesten Gründerzentren Europas - eine junge, trendige, energiegeladene und kreative Metropole. Er ist der Kurator der San Diego-Ausgabe von Startup Digest. Die Stadt entwickelt sich zu einer Drehscheibe für Start-ups und Unternehmer aus aller Welt, vor allem wegen der guten Lebensqualität. Nahezu jeder Existenzgründer berichtet von dem einen, entscheidenden Moment. Eine Event-Übersicht bei Startup Digest.

Werden Sie Digest Weltmeisterin!

Seitdem wir vor kurzem Fußball-Weltmeister geworden sind, hat Colin Berr, Begründer von MentorLane und Co-Kurator von Start-upDigest FrankfurtRheinMain, in der vergangenen Nummer von Digest einen neuen Wettkampf angekündigt: Weltmeisterin im Startup Digest. Es ist mir (Colin Berr) eine große Freude, zum ersten Mal den Startup Digest für FrankfurtRheinMain zu verfassen; ich habe das Weltmagazin in unterschiedlichen Ländern begleitet, seit ich die Startwelt in Berlin erblickte.

Das ist die effektivste Art, den Geräuschpegel zu reduzieren, aber gleichzeitig die wichtigste Startinformation richtig LEAN, ohne Fette, ohne Unsinn zu haben. Da ich nun schon so lange dem Startup Digest gefolgt bin, kann ich endlich selbst etwas tun, um es zu untermauern. Jetzt ist es so: Wir im Rhein-Main-Gebiet haben eines der grössten potentiellen Zielgruppen für Startup Digest (fast alle anderen Gebiete sind Metropolen, nicht Regionen), aber unsere Leserzahl ist recht klein.

Wer Startup Digest abonniert, kennt den großen Nutzen dieses Informationsportals! Post Startup Digest auf Google Maps, in E-Mails, Twittern und so weiter! Die Rhein-Main-Region benötigt Ihre Unterstützung für den Aufbau einer Anlaufstelle. Sollte jeder Teilnehmer 5 weitere Startup-Interessierte über Startup Digest informieren, sind wir auf dem Weg zum Ende!

Werden wir zusammen Startup-Digest-Weltmeisterin! Registrieren Sie sich für das Start-upDigest FrankfurtRheinMain und teilen Sie es mit Ihren Freunden. Gib uns Dein "Gefällt mir" / "Gefällt mir" auf der Seite an, abonnier unseren RSS-Feed und benutze die Sharing-Funktionen unter unseren Einträgen. Sie können auch einen Gastartikel verfassen oder Angaben zu Ihrem Start machen.

Kostenlose Kenntnisse im Abonnement: Der 10 beste Gründerbrief

Sie sind Mitbegründer und suchen neue Wege, Tips und Hilfsmittel rund um das Themenfeld Existenzgründung? Deshalb haben wir im ersten Teil unserer Reihe letzte Wochen zehn Newsletters präsentiert, die auf jeden Fall abonniert werden sollten. Wir haben uns diese Woche der Gründerklientel gewidmet und stellen zehn Newsletters vor, die Wissen rund um das Themenfeld Start-ups vermittelt.

Mit dem " Startup Digest " erhalten Sie einen personalisierten Rundbrief rund um das Themenfeld Startup und Technik. Die Themenpalette erstreckt sich von Angel Investment und Analytik bis hin zu den Themen Vermarktung und Gestaltung. Das Rundschreiben wird einmal pro Woche versendet. Der Startup aus San Francisco hat sich auf große Datenanalysen rund um das Investmentthema spezialisiert und gibt unter anderem "Mattermark Weekly" eine Abwechslung.

Täglich bekommen die Teilnehmer fünf Link-Tipps von "Foundora", einem von Fachleuten betreuten GrÃ?nder-Newsletter. Dabei werden alle elementare Themenbereiche eines Start-ups wie z. B. Gestaltung, Vermarktung, Vertrieb und Firmenkultur abgedeckt. Mehr als 600 Autorinnen und Autoren sowie 800 Weblogs aus der Startup-Welt wurden bereits in diesem Rundbrief vorgestellt. einmal wöchentlich versorgt sein " Gründerin Wochenzeitung " seine Aboenten mit den nach eigener Aussage und mehr.

Der Inhalt beinhaltet unter anderem Erkenntnisse über fehlgeschlagene Gründungsideen, Hinweise zu Vermarktung und Verkauf, aber auch Buchtipps und Veranstaltungsvorschläge. Ein Beispiel für eine solche Aktion findet man unter diesem Verweis. Soviel im Voraus: Wer auf der Suche nach kurzen und knackigen Linktips ist, liegt mit dem Rundbrief von First Round Capital richtig. Überzeugend ist jedoch die hohe redaktionelle Leistung des Newsletters, der jedes Jahr pünktlich am kommenden Woche verschickt wird, denn die Firma VC aus San Francisco setzt eigene Editoren ein.

In " First Round Review " stellen sie einmal pro Woche detaillierte Erfahrungsberichte, Gespräche und Reportagen aus der Startup-Welt vor. Der " iDoneThis " Rundbrief wendet sich nicht nur an Firmengründer, sondern auch an Kunden, die außerhalb der 9 bis 5 Jobs mitarbeiten. So lernen die Teilnehmer beispielsweise einmal pro Woche, wie sie im täglichen Leben effizienter vorgehen, ihre Leistungsfähigkeit und Managementfähigkeiten verbessern und in kürzerer Zeit mehr erreichen können.

Der ehemalige Firmengründer und aktuelle Venture Capital-Investor Mark Schuster ist mit einer Kombination aus fundierter Analyse und nützlichen Hinweisen eine der renommiertesten Figuren der Start-up-Szene. Diejenigen, die es vorziehen, ihren eigenen Rundbrief zu abonnieren, anstatt ihren altbekannten Blogs "Both Sides of the Table" zu studieren, werden keine News mehr verpassen. Er gibt Ratschläge rund um die Themen Finanzen, Vertrieb und Management.

TechBerlin " gibt es einen eigens auf die Gründerszene in Berlin abgestimmten Rundbrief. In dem von IBM und der Berlin Startup Unit unterstützten Online-Portal werden alle wesentlichen Neuigkeiten rund um die Existenzgründer in der deutschen Hauptstadt gesammelt. Das Rundschreiben wird alle zweiwöchentlich herausgegeben und enthält eine ausgewählte Zusammenstellung der wesentlichen Neuigkeiten. Unentbehrlich ist der hackenews-Rundbrief. Wöchentlich stellt das Hackernewsteam eine ausgewählte Linkliste und Artikel über Startups, Technik und Programmieren vor.

Das " FoundersGrid " widmet sich den Fragen des Growth Hacking und der Start-up-Ressourcen. "Sie erhalten jede Woche 10 bis 30 der besten Wachstumsleitfäden im Startup-Ökosystem", schreibt die Maschine auf der Webseite. Die E-Mails enthalten neben Hinweisen und Exklusivinterviews regelmässig spezielle Angebote für Startup-Tools.

Das sind 50 Webseiten für Existenzgründer und Unternehmer".

Mehr zum Thema