Schulden was nun

Verschuldet was jetzt

manchmal subtil, dass es bei einem glücklichen Leben nur um Konsum und Luxus geht. Was führt aus der Schuldenfalle? Erstellung eines Schuldentilgungsplans, um einen außergerichtlichen Vergleich mit allen Gläubigern zu erreichen. Reicht Ihr vorhandenes Einkommen nicht mehr aus, um alle Rechnungen, Raten und sonstigen Ausgaben pünktlich zu begleichen, sind Sie überschuldet. Und was können Sie jetzt tun?

Geldschulden

Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden. Wir bitten Sie, die Benutzungsbedingungen zu beachten. Wir bitten Sie, die Datenschutzrichtlinien zu beachten. Erteilen Sie Ihre Zustimmung. Wir bitten Sie, die Datenschutzrichtlinien zu beachten. Wähle einen Nutzernamen. Tragen Sie eine E-Mail-Adresse ein. Die Länge des Passwortes muss mind. 8-stellig sein. Die Passwörter müssen zumindest einen Grossbuchstaben haben.

Die Passwörter müssen zumindest einen kleinen Buchstaben haben. In dem Kennwort muss zumindest ein spezielles Symbol sein. Die Länge des Passwortes muss mind. 8 Stellen betragen und muss mind. eine Nummer haben. Überprüfen Sie bitte Ihre Angaben. Die Länge des Passwortes muss mind. 8-stellig sein, einen Grossbuchstaben, eine Nummer und ein spezielles Schriftzeichen haben.

"Ich bin verschuldet!

Verschuldung ist kein Fleck, eine Erkrankung, für die man sich entschuldigen muss und für die es keine Heilmittel gibt. Zahlreiche Debitoren geben sich mit einem unüberwindbaren Schuldberg ab, vergraben den Verstand im Sande und überlassen den Kurs der Dinge. Doch diese Straußenpolitik ist keine Alternative und lässt die Überverschuldung nicht aufhören.

Vielmehr steigen die Schulden durch Mahn- und Gerichtsgebühren, Zins- und Gebührenzahlungen weiter an, was die Situation noch aussichtsloser erscheinen lässt. Die erste und bedeutendste Etappe ist hier die Verwirklichung und der Wunsch, sich den eigenen Schulden zu stellen und etwas daran ändern zu wollen. Dazu trägt nicht die Schande bei, die eigene Überverschuldung z. B. durch einen unerträglichen Lebensstandard, zu leichtsinnige Darlehen oder andere Irrtümer auszulösen.

Stellt euch eurem Verschuldungsproblem, packt es an, arbeitet daran und seid selbstbewusst! Zu bedenken ist auch, dass man bei weitem nicht der Einzige ist, der eine Überschuldung hat und mit diesem Thema allein ist. Die Schuldnerberatung hat seit Jahren immer mehr Dateien und die Anzahl der überschuldeten Personen, die am Prozess der juristischen Schuldenbereinigung (kollektive Schuldenbereinigung) teilnehmen, steigt immer mehr.

Seien Sie sich dessen bewußt, daß Sie mit Ihren Schulden nicht allein sind. Bei vielen überschuldeten Menschen sind die Kosten für ein Darlehen höher als die Mieten oder die Stromrechnungen. Manche Kreditgeber handeln auch beleidigender als andere, mahnen, kommissionieren Inkassounternehmen von Gerichtsvollziehern und setzen so ihre Debitoren unter erheblichen Zeitdruck.

Häufig schnallen sich viele der Betroffenen unter dieser Last an und zahlen dann den Kreditgeber, der definitiv eintrifft. Es sind die bestehenden Schulden da, um mit ihnen umzugehen, ist von Bedeutung. So ist es z.B. nicht von Nutzen, wenn Sie Ihre Pacht nicht zahlen, nur damit Sie die zugesagte Geldsumme an den Verwalter zahlen können, der immer zu Haus ist.

Es gibt keine neuen Schulden: Versuch, keine neuen Schulden zu machen. Der Grundbedarf (Miete, Elektrizität, Trinkwasser, Lebensmittel,....) sollte immer Priorität vor bereits vorhandenen Verpflichtungen haben! Eine weit verbreitete Fehleinschätzung ist auch die Erwartung, dass neue Darlehen und Schuldenumstrukturierungen hilfreich sein werden. Einige Kreditanstalten und Intermediäre ködern ihre potenziellen Kundschaft mit dem Zusage, Darlehen sehr rasch auszahlen zu lassen und ihnen zu geben, selbst wenn andere Bankinstitute bereits Zahlungsschwierigkeiten haben oder es bereits einen Zugang bei der BNB gibt.

Bei der Aufnahme von neuen Krediten zur Begleichung alter Schulden ist Vorsicht geboten. In manchen Fällen ist es nicht möglich, das Schuldenproblem allein zu lösen. Häufig gerade weil Sie nicht genug über Ihre Rechte und Aufgaben wissen und ein wenig im Angesicht der ganzen Sache untergehen: Sie sind ein wenig verloren: lst das nicht schon lange her?

Unterstützung durch Schuldnerberatung: In jeder Kommune steht eine Schuldnerberatungsstelle zur Seite, die professionell und fachkundig berät oder (falls gewünscht) die komplette Aktenführung und z. B. Verhandlung mit den Schuldnern übernehmen kann, Forderungen prüft etc. Schuldnerberatungsdienste können Ihnen weiterhelfen. Abschließend möchte ich sagen, dass viele der im Laufe der Jahre aufgetretenen Schwierigkeiten nicht in wenigen Tagen gelöst werden können.

Mehr zum Thema