Schritte zur Selbständigkeit

Die Schritte in die Unabhängigkeit

Wenn Sie sich in Deutschland selbstständig machen wollen, werden Sie mit einer Reihe von bürokratischen Schritten konfrontiert. Erfolgreicher Weg in die Selbstständigkeit. Sie wollen sich selbstständig machen, aber keine Firma gründen, dann ist der Einzelunternehmer die richtige Wahl für Sie. Die Selbstständigkeit kann steinig sein, aber auch viele Chancen und Möglichkeiten.

Schritte in die Selbständigkeit

Aber nur wenige verwirklichen diese Vorstellung wirklich. Auf der einen Seite scheint der Einsatz groß zu sein und auf der anderen ist es einfach einfallslos, dass die Unabhängigkeit nicht ausreicht. Weil einer der wichtigsten Schritte in Richtung Unabhängigkeit die Vorstellung ist. Selbständigkeit bedeutet auch, allein zu sein.

Am Anfang steht die eine große Sache. Aus nur einer einzigen Vorstellung sind Milliardenunternehmen wie Microsoft, Apple und Microsoft erwachsen. Selbst wenn der wirklich große Hieb kaum erfolgreich ist, kann man mit einer guten Sache heute noch gutes Einkommen erzielen. Diejenigen, die von ihrer Vorstellung überzeugen, sollten auch dafür einstehen.

Gerade der Bereich Online-Marketing eröffnet viele Chancen für Menschen, die sich selbständig machen wollen. Durch das stetig wachsende Netz und die zunehmende Nutzung des World Wide Web werden neue Marktnischen erschlossen, die mit neuen Konzepten besetzt werden können. Zudem ist es wichtig zu sehen, welche Anforderungen und Anliegen der Menschen, aber auch der Betriebe erfüllt werden müssen.

Dies bedeutet, welchen Zusatznutzen Sie mit Ihrer Vorstellung bieten können. Gerade in Deutschland wäre es zu nett, wenn man mit einer solchen Vorstellung etwas bauen könnte. Beim Online-Marketing werden sie zum Glück in Grenzen gehalten, aber der eine oder andere Bürobesuch ist ein Muss. Nach der Kleinunternehmerverordnung sind Firmen, deren Umsätze im vergangenen Jahr 17 waren, verpflichtet.

Das Steuerkennzeichen der Gesellschaft wird vom Steueramt vergeben und kommt in der Regel mit dem Brief. Wird auf die Regelung für Kleinunternehmen verwiesen, werden die Steuererklärungen und der Steueraufwand zwar grösser, aber das Untenehmen bekommt eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, kurz UID-Nr. Es ist empfehlenswert, einen Berater zu beauftragen, der alle Steueraspekte für das Untenehmen reguliert.

Eine Firma im Online-Marketing ist von vielen Bestellungen und Abnehmern abhängig. Eine Registrierung in Unternehmensnetzwerken oder Anzeigen kann ebenfalls dazu beitragen, das Unternehmertum voranzubringen. Doch bei Nischenstandorten finden sich sowieso rasch geeignete Abnehmer, weil es einfach nicht allzu viele spezielle Leistungen und Waren gibt.

Mehr zum Thema