Schritte zur Gründung einer Gmbh

Die Schritte zur Gründung einer GmbH

Zur Gründung einer GmbH sind folgende Schritte notwendig:. Angaben zur Gründung einer GmbH & Co. Die Satzung der GmbH (Satzung) muss zwingend folgende Inhalte enthalten:. Sie besteht somit nach ihrer Gründung unabhängig vom Gründer als juristische Person. Als Komplementärin wird eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet.

Die 7 Schritte der Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung - Informationen zum Handels- und Gesellschaftsrecht auf einen Blick

Eine der populärsten Geschäftsformen in Deutschland ist die GmbH -Gesellschaft mit beschränkter Haftung, insbesondere bei kleinen und mittleren Betrieben. Aber wie haben Sie eine GmbH gegründet? Die Mitarbeiter von esb Rechtanwälte haben einen kleinen und sehr übersichtlichen 7-Stufen-Plan auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Es gibt eine Reihe von Vorteilen, die den Stellenwert der GmbH als populäre Gesellschaftsform rechtfertigen:

Eine GmbH-Gründung ist mit einem verhältnismäßig kleinen Gesellschaftskapital von 25.000 EUR möglich. Für die Stiftung selbst genügt eine erste Kaution von 12.500 EUR. Sie hat einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Die als GmbH agierenden Gesellschaften haben bei vielen Menschen ein Bild von Seriosität und Nüchternheit. Die Haftung der Partner und/oder Geschäftsleiter der GmbH ist - von Ausnahmefällen abgesehen - beschränkt; das Privatvermögen der Partner und Geschäftsleiter der GmbH ist grundsätzlich gegen haftungsrechtlichen Zugriffsgeschützt.

Manchmal erschließt die GmbH auch einen interessanten Steuerspielraum. Aber wie wird die GmbH gegründet? Dies wird von den Kolleginnen und Kollegen des Anwaltsbüros esb definiert:

7 Schritte zur Startup-GmbH

In Deutschland ist die GmbH sehr populär, weil sie Ihnen eine sichere und übersichtliche Struktur gibt. Doch bevor die ersten wesentlichen Weichenstellungen in der Gründerphase vorgenommen werden, lohnen sich die Planung der Fundamente für das neue Untenehmen und der Erwerb des entsprechenden Wissens. Das Gründungsteam besteht aus folgenden Personen Gründerberater, Rechtsanwälte und Steuerexperten stehen Ihnen bei allen unbeantworteten Fragestellungen zur Seite.

Die neue Firma ist der erste Kernpunkt - damit steht oder fällt ein schnelles Fundament. Die Gründungsmannschaft sollte sich daher vorab fragen: Entspricht der Unternehmensname der Geschäftsidee? Lässt sich der Markenname der GmbH als Warenzeichen schützen? Überlebt der Vorname die Prüfung der IHK oder HWK?

Sorgfältige Forschung ist unersetzbar. Denn nur so können junge Unternehmer eine Umbenennung in der Gründerphase verhindern. In einem dritten Arbeitsschritt steht das Thema Verantwortung und Verantwortung im Vordergrund: Die Aufgabenstellung der Stifter muss durchgesprochen werden: Die Arbeit der Stifter: Wenn Sie die GmbH selbst gegründet haben, sollten Sie im Vorfeld prüfen, ob ein externes Management Sinn macht.

Achtung: Wird die GmbH mit einem Standardprotokoll errichtet, sind die internen Organisationsmöglichkeiten begrenzt. Zur Gründung einer GmbH brauchen Existenzgründer ein Grundkapital von mind. EUR 2.000,-. Die Verteilung der Aktien des Grundkapitals auf die Aktionäre kann frei und variabel gestaltet werden. Die großen Vorteile der GmbH?

Die Einlagen können aus Bar- und Sachleistungen bestehen. Nach Klärung der Zuständigkeiten und der finanziellen Verhältnisse erfolgt der Beginn des bürokratischen Teils der Stiftung. Oftmals besteht bei der Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung die falsche Vorstellung, dass nur die halbe Höhe des Minimalkapitals - also 12.500 EUR - ausreicht. Es stimmt, dass nur die halbe Summe zum Zeitpunkt der Gründung auf das Firmenkonto einbezahlt wird.

Die Aktionäre sind jedoch verpflichtet, der Firma das Grundkapital von EUR 2.000,00 in vollem Umfang zur VerfÃ?gung zu stellen. in diesem Fall ist die Firma nicht verpflichtet. Wenn dies nicht der Fall ist und der schlimmste Insolvenzfall eintritt, haftet der Stifter mit seinem eigenen Vermögens. Bei fehlendem Grundkapital einer GmbH ist eine Gründung der UG die sinnvolle Variante.

Mit firma.de gründen Sie Ihre GmbH rasch, sicher und bürokratisch. Für jede Gesellschaft mit beschränkter Haftung können die Stifter wählen, ob sie ein Standardprotokoll oder einen individuellen Satzungsentwurf vorlegen. Die Standardprotokolle sind standardisiert und können daher vom jeweiligen Anwalt leicht vervollständigt werden. Wichtiger Hinweis: Diese Stiftungsoption erlaubt keine Änderung der Rechte und Verpflichtungen der Aktionäre.

Im GmbH-Modellprotokoll sind auch mehrere für eine ordentliche Gesellschaftsgründung erforderliche Unterlagen zusammengefasst: Soll die Wunsch-GmbH beispielsweise mehr als drei Aktionäre oder mehr als einen geschäftsführenden Direktor haben, muss ein eigenes Statut aufgesetzt werden. Es ist im Schnitt ein paar hundert Euros billiger, ein Unternehmen mit einem Beispielprotokoll zu gründen. Mit einem Beispielprotokoll können Firmengründer zunächst eine schnellere Gründung wählen.

Damit ist das Untenehmen rasch vertragsfähig. Das neue Statut löst immer das Standardprotokoll ab. Sämtliche Anteilseigner und Geschäftsleiter müssen zusammen beim notariellen Amt anwesend sein. Heute ist die GmbH "in Gründung". Bei Geschäftskorrespondenz ist der Nachtrag " i. à la G. " dem Firmennamen beizufügen. Wichtiger Hinweis: Solange die neue GmbH nicht im Firmenbuch registriert ist, haftet der Aktionär für alle Geschäftsvorfälle in der Stiftungsphase selbst.

Wird das Schreiben an den Versender zurückgeschickt, wird die Registrierung unnötigerweise verschoben - und damit auch der Haftungsausschluss der GmbH. In diesem firma.de-Artikel findet man einige Beispiel für Täuschungsbriefe. Der nächstgelegene Ort im Gründungsverfahren ist die Stadt. Hierfür benötigen die Stifter die beglaubigten Urkunden des Notars. Das Kreditinstitut stellt einen Zahlungsbeleg aus, den die Partner an den Insolvenzverwalter weitergeben müssen.

Zur schnellen Gründung sollten diese beiden Schritte nacheinander durchgeführt werden. Mit der Eintragung der GmbH in das Firmenbuch wird die Firma als rechtsfähig anerkannt. Der Gründungsvorgang ist beendet und die Haftungsbegrenzung liegt vor. Allerdings sind als Inhaber einer GmbH noch weitere behördliche Wege notwendig, um die neue Firma bei den zuständigen Stellen zu registrieren:

Nachdem das Steueramt die Vordrucke genehmigt hat, bekommen die Stifter ihre Steuer-Nummer. Das Geschäftspapier, ein Aufdruck und eine E-Mail-Signatur müssen nun mit dem Unternehmensnamen und der Gesellschaftsform, dem Geschäftsführer, dem Geschäftssitz, der Registriernummer und dem Firmenbuchgericht sowie der Steueridentifikationsnummer ausgefüllt werden. Kein Zeit für Checklisten" - firma.de entlastet die Firmengründer von diesen Schritten und hilft der eigenen GmbH einfach und zügig.

Für Rückfragen an die Niederlassungsbehörde steht Ihnen die firm. de experts auch gern per Telefon unter der Telefonnummer 0611 17207-600 zur Seite.

Mehr zum Thema