Rechnungswesen Buchen

Buchhaltung buchen

Viele übersetzte Beispielsätze mit "buchen ins Rechnungswesen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Beim Buchen des Belegs wird kein Debitoren-/Kreditorenstammsatz angelegt, sondern Sie geben den Namen und die Adresse ein. Planung, Buchung und Controlling erfolgen in. Die Buchung von Abgrenzungen ist ein wichtiger Aspekt des Jahresabschlusses. Es wird erläutert, mit welchen Buchungssätzen die Abgrenzungen korrekt gebucht werden.

Buchen von Belegen im Rechnungswesen

Sie sind daher auch verpflichtet, Ihre Quittungen zu verwahren. Wenn einer Ihrer Dokumente Umsatzsteuer enthält, die als Eingangssteuer abgeführt werden soll, gelten spezielle Bedingungen für die Informationen, die auf dem Dokument anzugeben sind. Papierdokumente werden heute zunehmend durch digitale Dokumente abgelöst, was für die Archivierung von Vorteil ist.

Die Dokumente Ihrer Geschäftspartner bekommen Sie über Transaktionen, die andere Firmen für Ihr Haus durchführen. Für die Transaktionen, die Sie selbst durchführen, legen Sie eigene Bons an. Das heißt: Ihre Quittungen und deren Lagerung müssen so gestaltet sein, dass Ihre Abrechnung innerhalb kürzester Zeit von einem sachkundigen Dritten nachvollzogen werden kann.

Ergibt eine Prüfung, dass Sie Buchungen ohne Beleg durchgeführt haben, kann Ihnen das Steueramt die Erfassung von Geschäftsausgaben verweigern. Bei fehlerhaften oder fehlenden Belegen kann Ihnen das Steueramt den Vorsteuerabzug aberkennen. Dokumente, die Ihr Haus von außerhalb erfassen, z.B. Kreditorenrechnungen, Lieferpapiere, Quittungen, Kontoauszüge, Bestellscheine, Kassenbons, etc.

Dokumente, die Sie als Entrepreneur erstellen und an Ihre Auftraggeber senden, z.B. Lieferscheine oder Dienstleistungen. Dokumente anderer Firmen. Dokumente, die Ihr Betrieb selbst erstellt hat, wie z.B. eine Kopie Ihrer Ausgangsrechnung, Quittungen für Ihre privaten Ein- und Auszahlungen, Fahrerprotokolle, Tipps, Ausbuchungshinweise, Umbuchungshinweise, Rückbuchungen, etc. Dokumente, die nur einmal für einen Geschäftsvorfall gültig sind.

Die elektronischen Quittungen müssen immer den steuerrechtlichen Anforderungen genügen, um einen Steuerabzug durchzusetzen. Daher müssen die Dokumente unverzüglich gebucht werden, sobald es die Umstände Ihres Betriebes erlauben. Wenn die Unterlagen jedoch als Grundlage für die Buchhaltung verwendet werden, müssen sie zehn Jahre lang vorgehalten werden. Die Unterlagen müssen innerhalb dieser Frist und mit vertretbarem Zeitaufwand zur Verfügung stehen.

Beim Rechnungseingang müssen die Bilder den Originalbelegen optisch entsprechen, da Sie den Beweiswert durch das Unternehmenslogo und die Signatur sichern müssen. Ab dem 01.01.2002 sind Sie als Unternehmen dazu angehalten, einem Wirtschaftsprüfer den Zugang zu den Dokumenten und Bewertungen Ihrer Buchhaltung digital zu gestatten, wenn Sie Ihre Buchhaltung mittels EDV angelegt haben.

Hierbei sind die "Grundsätze für den Datenzugang und die Überprüfung von digitalen Dokumenten" (GDPdU) und die "Grundsätze ordnungsgemäßer IT-gestützter Abrechnungssysteme" (GoBS) zu berücksichtigen. Sie sind wichtig für alle Firmen, Selbständige und Selbständige, die Hard- und Software-Systeme im Geschäftsbetrieb haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema