Projektstart

Startschuss

Verfahren zur Planung von Projektzielen, Leistungen, Terminen, Ressourcen und Kosten. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Projektstart" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Vor der eigentlichen Projektarbeit, genauer gesagt vor Beginn der Planung, werden die folgenden Schritte durchgeführt: Zu Beginn des Projekts ist es unsere erste Aufgabe, Informationen zu sammeln. Hier erfahren Sie mehr über den Start eines Projektes von Ärzte ohne Grenzen.

Projektbeginn

Bei dem Projekt-Auftrag handelt es sich um einen formalen Auftrag zum Beginn eines Projekts. Es beschreibt und dokumentiert die Kernpunkte des Projekts (Qualität, Aufwand und Zeit). Sie gilt als schriftlicher Zielvertrag zwischen dem Projektmanager und dem Auftraggeber und wird mit der Unterzeichnung durch beide Seiten bindend. Innerhalb des Projektstarts gibt es drei unterschiedliche Wege, den Projektstart zu vermitteln und die Mitarbeiter über alle relevanten Details des Projekts zu informieren:

In einem Planungsgespräch werden den Mitarbeitern nur die erstellten Planungen (Leistung, Fristen, Mittel und Kosten) vorgestellt. Der Projektmanager ordnet den Projektteammitgliedern während der Besprechung einen oder mehrere Aufträge zu. Das Informationsgespräch ist als Projektstart die zeit- und kosteneffizienteste Art einer Projekt-Startveranstaltung, eröffnet dem Projekt-Team aber nur begrenzte (zeitliche und inhaltliche) Möglichkeiten, an der Planung mitzuwirken.

Das Zeitfenster sollte 1 bis 3 Std. nicht übersteigen. Die Auftaktveranstaltung ist in der Regel komplexer als eine Planungsinformationsveranstaltung. Die Projektleiterin bereitet Meetings vor, die nur die Grobplanung der Projektplanung enthalten und bespricht die Einzelheiten mit dem Team. Der Projektstart in einem Kick-off-Meeting sollte 3 bis 6 Std. dauern, um den Mitarbeitern die Gelegenheit zu bieten, sich zu engagieren.

Die Projektstartwerkstatt ist die umfassendste Auftaktveranstaltung. Dabei wird die komplette Projektierung unter der Leitung des Projektmanagers zusammen mit dem Team erörtert. Zielsetzung der Konferenz ist es, einen einheitlichen Informationsgrad mit allen Projektbeteiligten zu erreichen und Fragestellungen zu den einzelnen Projektrollen zu beantworten. Weiterhin sollte die Arbeitsorganisation, d.h. die Projektregeln, vereinbart werden und die Gesamtplanung des Projekts erfolgen.

Die Projektstartzeit kann je nach Aufwand und Wissen des ganzen Teams 1-3 Tage in einem Projektstart-Workshop betragen. Ist die Planungsaufgabe ausgearbeitet, bereitet der Projektmanager das finale Projektmanual vor und gibt es an den Projektkunden weiter.

Erreichen Sie Ihr Projektziel mit dem passenden Auftrag!

Sie gehen mit dem Projektstart etwas ganz Besonderes in Ihrem Unter-nehmen an. Projektmanager Hanz Kluge spaziert aus der Kantine. "Das könnte eine Situation sein, die beinahe jeder Projektmanager kannte. Bevor er aber einen Befehl bekommt, erkunden Kunden in getrennten Runden, welchen Kandidaten Sie für angemessen halten. Aber nicht immer sind sich die Parteien einig.

Somit verbleibt der Befehl für den neuen Projektmanager zunächst ein Stück. Am Anfang eines Projekts ist klar, dass etwas Einmaliges entstehen soll, aber die Details dessen, was neu ist und unter welchen Bedingungen es umgesetzt werden soll, bleiben bis auf weiteres unklar. Anders ausgedrückt: Der Kunde verlangt zwar einen konkreten Liefertermin, aber genaue Angaben zum Projektinhalt, er entwirft nur schematisch.

Der von PMI veröffentlichte PMBOK-Leitfaden " A guide to the Project Management Body of Knowledge " ist ein bedeutendes Referenzwerk für den internationalen geprüften PMI. Der Prozess "Projektauftrag entwickeln" ist im Wissensbereich Integrationsmanagement dargestellt. Die Projektbestellung bewilligt ein Vorhaben und erlaubt dem Projektverantwortlichen, "die Mittel der Gesellschaft für Projektaktivitäten zu verwenden". "Aus dieser Sicht ist die Projektzuordnung das bedeutendste Projektdokument.

Im Regelfall enthält der Projektantrag zwei Sichten. Auf der einen Seite die Inhaltsbeschreibung des Projekts und seine formelle Bekräftigung. Andererseits werden die Regeln für das Projektmanagement festgelegt. Da die Menschen in einem solchen Fall immer aktiv sind, verbindet die Beziehung zwischen den Menschen beide Größen. Tatsache ist: Irrtümer oder Ausfälle zu Beginn des Projekts können nur mit Mühe oder hohem Arbeitsaufwand im weiteren Projektverlauf behoben werden.

Daher gilt der Auftrag als Auftrag, um Vereinbarungen zu treffen und Missverständnissen vorzubeugen. Wie lautet das Projektmandat? Der externe Aufbau des Projektauftrags richtet sich nach den Gewohnheiten des Unter-nehmens. Es ist für den Projektmanager von Vorteil zu wissen, warum die Projektleitung das Projekt initiiert hat und wie es in den Rahmen der Unternehmensstrategie passt.

Wenn der Projektmanager den Grund für das Vorhaben weiß, kann er in heiklen Fällen überzeugen und den Projektvorteil vertreten. Zusammen mit dem Kunden setzt der Projektmanager die wesentlichen Etappenziele und bindet sie in den Auftrag ein. Die Projektleiterin legt außerdem eine Zeichnung der vorgesehenen Teilprojektorganisation bei. Dies ist vor dem Kick-off-Projekt sicher noch nicht abgeschlossen, da Aufgaben und Verantwortliche mit den Vorgesetzten abgestimmt werden müssen.

Allerdings sollte das Kern-Team vor dem Anpfiff genannt werden. Projektmanager und Kunden bewerten, ob bereits zu Beginn des Projekts vorhersehbar sind. Dabei wird abgeschätzt, ob es sich um die Berücksichtigung von angrenzenden Projekt- oder IT-Schnittstellen handelt. Spezifikationen und Anforderungen sind nicht Bestandteil des ersten Projektauftrags. Projektmanager und Kunden machen die Projektzuordnung so sinnvoll wie möglich.

Besonders Anfängern im Objektgeschäft wird empfohlen, auf die schriftlich fixierte Auftragserteilung zu drängen. Das Kick-off-Meeting ist von aussen der offizielle Start des Projekts. Die Projektleiterin ist gut beraten, die Ernennung auf allgemeiner Ebene zu organisieren. Bei einem Vorbereitungsworkshop zum Projektstart tastet er den härteren Kern seines neu gebildeten Mitarbeiterteams ab, um die fehlenden Daten zu finden.

Sie konkretisieren das Ziel des Projekts und stimmen die Formulierung mit dem Kunden ab. Die Aufteilung des Projekts in Unterprojekte und die Zuordnung des Projektverantwortlichen. Alle Projektbeteiligten bringen ihr Know-how ein. Diesen Vorteil nützt der Projektmanager, um das Projektteam für die weitere Arbeit zu verschweißen. Die Projektleitung hat bei den Vorarbeiten das Umfeld des Projekts und seine Akteure im Auge.

Durch die Projektergebnisse können diese Menschen oder Gruppen von Menschen Änderungen in ihren Aktivitäten erfahren. Sicher haben sie ein reales Anliegen, jedenfalls eine Erwartung an die Arbeit am Vorhaben. Normalerweise haben die Beteiligten andere Erwartungen an das Vorhaben. Er hat die Funktion, einen Ausgleich zu schaffen, um den gegensätzlichen Belangen Rechnung zu tragen.

Daher ist es für ihn von großer Bedeutung, die Belange der Menschen, die an seinem Vorhaben beteiligt sind, zu erkennen und ihnen zu dienen. Er hat die Funktion, eine gute und aufgeschlossene Projektatmosphäre zu erzeugen, die ihm und seinem Projektteam bei der Erreichung des Projektziels behilflich ist. Zu Beginn des Projektes muss dies geklärt werden:

Was sind die Hauptbeteiligten an seinem Vorhaben? Welcher Mentor und Förderer unterstützt sein Vorhaben? Von wem stammt die Kraft, den Projektprozess zum Stillstand zu bringen? Ist der Kick-Off allen Interessierten bekannt? Wichtige Voraussetzungen für ein gelungenes Vorhaben sind eindeutige Vorgaben und Zielsetzungen sowie eine gute Verständigung.

Legen Sie den Auftrag mit Ihrem Projektmandanten fest. Aktive Suche nach dem persönlichen Kontakt zu den Betreffenden und den Akteuren in Ihrem Objekt. Den Projektstart so vorbereiten, dass niemand vom Projektplan verwundert wird. Melden Sie sich in unserem Weblog an und informieren Sie sich über Ihr Projektmanagement-Wissen!

Mehr zum Thema