Private Forderungen an Inkasso Verkaufen

Persönliche Forderungen aus Inkasso Verkaufen

Eine seriöse Inkassostelle prüft Ihre Forderung, bevor sie die Bestellung annimmt. Ist es als Privatperson wirklich möglich? Für nur einen einzigen Anspruch. Die Durchsetzung privater Ansprüche erfordert mehr als nur juristisches Know-how. Du könntest ein Inkassobüro anrufen.

Inkassodienstleistungen à Ihr Bargeld - Ihre Rechte

Eine seriöse Inkassostelle prüft Ihre Forderungen, bevor sie die Bestellung aufnimmt. Die Erfolgschancen sind umso höher, je besser Sie einen berechtigten Anspruch gegen einen Debitor haben. Anders verhält es sich oft bei Privatschäden. Es ist auch notwendig zu beweisen, dass das Kapital wirklich fließt.

Falls Sie die Überweisung des Betrages bei einem Privatkredit nicht anerkennen möchten, ist es besser, das Betrag zu transferieren und dies als Zweck des Kredites zu notieren. Wenn das von Ihnen in Auftrag gegebene Amt nicht sauber funktioniert, greift dies auf Sie und Ihr Haus zurück und verringert Ihre Einzugschancen.

Auf der Suche nach einem renommierten Inkassounternehmen werfen Sie einen Blick auf das Mitgliederverzeichnis des Bundesverbands der deutschen Inkassounternehmen, das 500 Unternehmen der Branche einbezieht. Die Inkassostellen müssen in dem Bundesstaat, in dem sie operieren, amtlich konzessioniert sein. Welcher Staat dafür verantwortlich ist, ist von Staat zu Staat unterschiedlich. Rechtsanwalt oder Inkassounternehmen?

Falls Sie den Verdacht haben, dass die Angelegenheit trotzdem vor Gericht gehen wird, sollten Sie einen Anwalt beauftragen, um das Inkasso durchzuführen. Rechtsanwälte erheben jedoch bei Nichtzahlung des Schuldners erhöhte Honorare als Einzugsbüros. Da Inkassounternehmen nur im Erfolgsfalle eine entsprechend hoch dotierte Entlohnung bekommen, sind sie unter größerem Leistungsdruck als Rechtsanwälte, die Inkasso-Dienstleistungen bereitstellen.

Bis zu 3 Kollektionsangebote zum Vergleichen einholen! Eine gute Inkassoagentur strebt einen Interessensausgleich zwischen Kreditgeber und Debitor an. Dies kann auch dazu führen, dass der Kreditgeber einen Kompromiss einht. Die Inkassostelle kann als Vermittler fungieren und z.B. Ratenzahlungen veranlassen, wenn der Zahlungspflichtige nicht in der Lage ist, den ausstehenden Betrag sofort zu begleichen.

Das heißt für den Kreditgeber auch, die Erfolgschancen in einem Rechtsstreit abzuwägen. Wenn Sie rasches Geldverdienen benötigen oder keine Möglichkeiten zur Durchsetzung Ihrer Forderungen erkennen, können Sie diese verkaufen. Inkassounternehmen benötigen hohe Rabatte von 50 % und mehr, um das Risiko abzudecken. Alternativ gibt es Online-Marktplätze, auf denen Forderungen an den Höchstbietenden getauscht und veräußert werden.

Die Inkassobüros können auch ein Mahnwesen für den Zahlungsempfänger anstoßen. Bezahlt der Zahlungspflichtige auch nach der Mahnung und Vollstreckung durch das örtlich befugte Bezirksgericht nicht, kann das Inkassoinstitut die Zwangsversteigerung durch einen Vollstreckungsbeamten erwirken. Bei einer eidesstattlichen Erklärung des Schuldners, dass er insolvent ist, werden sowohl das Inkassoinstitut als auch der Kreditgeber mit leeren Händen zurückgelassen.

Die meisten Ansprüche verjähren nach drei Jahren. Die Suche nach dem richtigen Inkasso-Dienstleister ist das A und O für die gelungene Beitreibung von Forderungen. Damit Sie nicht auf Ihren Forderungen stehen müssen, benennt Ihnen unser Kundenportal drei namhafte Inkasso-Dienstleister in Ihrer Naehe.

Mehr zum Thema