Pleite was nun

Fail was jetzt

Jetzt will die Regierung den finanziellen Neuanfang erleichtern. Ich kenne Ihre aktuelle finanzielle Situation aus ähnlichen eigenen Erfahrungen. Geht der Vermieter in Konkurs, haben auch die Mieter Nachteile. Diese einfache Botschaft ist eine große Herausforderung. Dabei handelt es sich um Anfragen von Kunden, die vermuten oder bereits wissen, dass ihre Vertragspartner - Bauträger oder Handwerker - pleite sind.

Schuldfalle: Der nahezu unlösbare Weg aus dem Bankrott

Jochen Märkl kann immer noch nicht glauben, dass gerade ihm das so erging. Für ein gutes Halbjahr kämpft er gegen die bevorstehende Naturkatastrophe, dann muss er sich selbst eingestehen: Sie sind pleite. "Es war, als sei man ein Unterwassertaucher, der nicht mehr weiß, wo oben und wo darunter ist", sagt Mark und griff nach seinem Tee-Glas.

"Jochen Markl ist ein ziemlich schlichter Mensch, kein Mann für große Theater. "Aber als er die Insolvenz beantragen musste, hatte er auf einmal keine Kontrolle mehr über sein Dasein. "Markl ist nicht allein mit seinem Los. Im Jahr 2012 mussten in Deutschland rund 97.600 Menschen Insolvenzantrag stellen. Aber es ist nur die Eisbergspitze: Laut Schuldner-Atlas 2012 sind rund 6,6 Mio. Menschen in Deutschland überverschuldet.

Dies ist nicht leicht, denn es gibt bundesweit rund 1.100 selbständige Beratungszentren mit rund 1.600 Beraterinnen und Beratern und einer Wartezeit zwischen zwei und eineinhalb Jahren. Der jüngste Schufa Credit Compass zeigt zwar, dass die Anzahl der abgeschlossenen Ratendarlehen zwischen 2002 und 2012 um 50 Prozent zunahm, die Rückzahlungsquote ist aber seit Jahren mit 97,5 % gleich geblieben.

Von den rund 7,7 Mio. im vergangenen Jahr aufgenommenen Darlehen werden somit nur 2,5 Prozentpunkte nicht in voller Höhe ausbezahlt. "Wir haben gute Zahlungsgewohnheiten in Deutschland", sagt Frank Lackman von der Konsumentenzentrale Nordrhein-Westfalen. "Laut Schuldneratlas sind heute rund 27% aller Gläubiger unter 30 Jahre alt.

Während der schlampige Geldhandel in nur elf Fällen die Ursache der Verbraucherinsolvenzen ist, gerät jeder fünfte der 18- bis 25-jährigen Schuldner vor allem durch "unwirtschaftliches Haushaltsmanagement" in das finanzielle Debakel, wie der Haushalts- und Konsumökonomin Michael-Burkhard Piorkowsky von der RFU Bonn festgestellt hat.

Der Hauptgrund für die Zahlungsunfähigkeit junger Menschen ist jedoch die Arbeitslosenquote, genau wie der Durchschnittswert aller Debitoren. Der Arbeitsplatzverlust ist in 27% aller Fällen der Einstieg in die Verschuldungsspirale. An zweiter Stelle standen Ehescheidung, Trennungen oder Todesfälle des Ehepartners (14 Prozent), gefolgt von Krankheit oder Unfall (zwölf Prozent), dann unwirtschaftliches Haushaltsmanagement und der fünfte Rang durch fehlgeschlagene Selbständigkeit (acht Prozent).

"Attila von Unruh, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes Menschen in der Insolvenz und neue Möglichkeiten e. V.", sagt: "Aber es betrifft die einfachen Menschen, wie von Unruh selbst bei der Trennung von seiner Vertriebsgesellschaft in der zweiten Jahreshälfte mitbekommen hat.

Er musste auch die private Zahlungsunfähigkeit beantragen und begründete die Diskussionsgruppe Anonyme Insolvenzler, die nun unter der Schirmherrschaft von B. V. in zwölf Großstädten in Deutschland steht. "lch hatte immer die Idee, dass nur Leute, die nicht mit ihrem Vermögen fertig werden, bankrott gehen würden. Wir haben aber Menschen aus allen Bereichen dabei: Steuerexperten, Rechtsanwälte, allein erziehende Mütter und Unternehmen, die mit 20 Mio. EUR in Konkurs gegangen sind.

"Dass die Konsumenten überhaupt Konkurs anmeldeten und damit die Möglichkeit haben, die verbleibenden Forderungen nach einer sechsjährigen "Phase des guten Benehmens" loszuwerden, ist ein Glücksfall. Wenn keine außergerichtliche Einigung erzielt werden kann, können daher überverschuldete Privatpersonen ein Insolvenzverfahren beantragen. Wer sich nach der Zahlungsunfähigkeit wieder selbständig machen will, dem wird alles genommen, was er dafür braucht.

Schon wieder freiberuflich tätig, obwohl Jochen Markl noch ein Jahr gutes Benehmen vor sich hat. "Meinem Konkursverwalter habe ich gesagt, dass Selbständigkeit Teil meiner Person ist. Markl und seine Gesellschaft Compass-Consulting-JM beraten heute Start-ups, helfen Firmen aus der Krise - und greifen dabei auch auf eigene Erfahrungen zurück: "Damals ging ich zu wenig vorbereitet in die Selbständigkeit und hatte zu viel Zeitaufwand.

Mehr zum Thema