Mit einer Internetseite Geld Verdienen

Geld verdienen mit einer Website

Bei einer Internet-Site, die auf der Suche nach einer Unterkunft Geld verdient, kann jede gemeisterte Krise die Liebe stärken. Registrieren Sie sich einfach, probieren Sie es aus und verdienen Sie Bitcoins! Alle die behaupten, dass Sie mit Ihren Webseiten schnell Geld verdienen können, sind Klatschbasen! Es gibt mehrere Möglichkeiten, mit Ihrer eigenen Website Geld zu verdienen.

Wie viel Geld kann man mit einer Webseite verdienen?

Der Grundsatz lautet: Sie platzieren auf Ihrer Webseite und verdienen damit Geld. Mit zunehmender Besucherzahl steigt der Klick auf die Anzeige. Ein Rechenbeispiel: Eine Webseite hat etwa 100 Zugriffe pro Tag. Ungefähr 1% der Benutzer klickt auf ein Werbe-Banner (CTR = Click Through Rate).

Täglich klicken Sie auf ein Adsense-Banner - und Sie verdienen 50 Cents. Ist die von Google geforderte und vom Nutzer zu Recht gewünschte Anzeige klar gekennzeichnet und platziert, kann sie noch weniger sein. Wer den Eindruck hat, dass die Anzeige zum Redaktionsteil der Webseite zählt, kann auch die Clickrate signifikant erhöhen.

Die Preise für einen Mausklick (CPC) hängen natürlich eng mit dem Content zusammen. Googles Bestreben ist es, den Nutzern die Anzeigen zu zeigen, die am ehesten angeklickt werden. Falls Sie auf Ihrer Website Margeriten verkaufen, bietet die Online-Lieferung von Margeriten nur einen kleinen Beitrag für die angeklickte Anzeige, da sie nur 30 Cents pro Anlage einbringt.

Beschreiben Sie Flugzeugträger auf Ihrer Website und ein Anbieter erhält am Ende 500 Millionen Euro pro Deal, kann ein Mausklick auf das Werbebanner 100 Euro einbringen. Meiner Meinung nach ist das ziemlich realistisch: 100 Gäste pro Tag machen etwa 50 Cents. Wer mehr verdienen will, muss an den Hebeln mitarbeiten.

Selbst wenn sich mit Hilfe von sozialen Medien neue Möglichkeiten eröffnen, mehr Menschen anzulocken, steht die Google-Suche im Mittelpunkt des Interesses. 2. Google ist für viele immer noch das Portal zum Netz. Wenn man mehr Gäste haben will, muss man also: besser abschneiden. Bei weiteren Webseiten müssen Sie lediglich Zeit und/oder Geld aufwenden.

Ein Internetauftritt ist also immer eine Geldanlage. Wenn Sie die Seite bei Google einordnen und dann schrittweise die Position erhöhen möchten, müssen Sie eine Suchmaschinen-Optimierung durchführen. In diesen Bereichen toben viele Nutzer bei Google herum, aber es gibt kaum Websites, die um das Google-Ranking konkurrieren.

Die oben beschriebenen Modelle basieren auf Google Adsense. Dadurch haben Sie mehr Einfluss auf die angezeigte Anzeige. Aber der Grundsatz dahinter ist derselbe: Sie brauchen zuerst einmal Gäste - und je mehr Gäste Sie haben, desto mehr Geld verdienen Sie mit der Webseite.

Wenn man gefragt wird: "Wie viel kann man mit einer Webseite verdienen", heißt die Antwort: "Kommt darauf an. "Erwarte nicht zu viel, denn es braucht lange, bis du so viele einzelne Seiten bei Google hast - und so viele Nutzer, dass sich die lohnen.

Also ganz ungefähr über den Daumen, denn bei mehr oder weniger "normalen" und "verbreiteten" Inhalten benötigt man nach der oben erwähnten Beispielberechnung ca. 10000 Zugriffe pro Tag (ob nun auf einer oder auf mehreren Websites), um am Ende des Monates ca. 1.500? auszusteigen. Verdienen Sie Geld im Netz - der große Betrüger!

Mehr zum Thema