Meilensteine Projektmanagement

Milestones Projektmanagement

Mithilfe dieses Meilensteinplans können Sie die einzelnen Meilensteine (Meilensteine) optisch ansprechend visualisieren. Meilensteine und Zeithorizont. Der Meilenstein ist ein Ereignis von besonderer Bedeutung. In den letzten zehn Jahren haben sich die Anforderungen an Projektleiter und Teams dramatisch verändert. "M steht für Meilensteine, die sich auf die Entscheidungen der Linie beziehen.

Meilensteine, Festlegung im Projektmanagement

"Milestone " ist auch einer der wohl berühmtesten Fachausdrücke im Projektmanagement. In der Norm 69900:2009. 1: "Projektmanagement - Netzwerktechnik: Beschreibung und Begriffe" wird sie als hervorgehobener Vorgang beschrieben. Im PMBOK (R) Leitfaden 2004 wurde "in der Regel die Vollendung eines Großprojektes" hinzugefügt, d.h. die Vollendung eines signifikanten Teilergebnisses. Der " Milestone " wird im PMBOK(R) Leitfaden 2008 nur noch als "signifikanter Punkt oder Vorfall im Projekt " genannt.

In der Prozessmodellierung der Norm 69901-2 gibt es einen eigenen Prozeß "Meilensteine definieren" (Prozeß D.1.1). Dabei werden die Ziele des Projektes, die Inhalte des Projektes und die grobe Struktur als Eingabevariablen verwendet. Die Meilensteine werden festgelegt und beschreibt und ein Meilenstein-Plan mit (vorläufigen) Daten angelegt. Diese Meilensteinplanung ist die Eingabevariable für den Prozeß "Zeitplan anlegen" (Prozeß P.1.2).

Neben der Aktivitätsliste mit Aktivitätsattributen wird auch die Milestone-Liste im Prozess "Aktivitäten definieren" angelegt. Dabei wird zwischen obligatorischen Milestones, z.B. aufgrund vertraglicher Vereinbarungen, und fakultativen Milestones unterschieden. Als Eingabevariable für den Prozess "Sequenzaktivitäten" dient die Meilenstein-Liste. War in PRINCE2 bis zur aktuellen Fassung 2005 noch nicht einmal der Terminus "Meilenstein" im Stichwortindex enthalten, wird in der aktuellen Fassung 2009 ausdrücklich mit Milestones gearbeitet.

Die Phasenumwandlungen und das Produkt-Flussdiagramm ersetzten bis einschließlich der 2005er Fassung die klassischen Meilensteine in PRINCE2. PRINCE2:2009 bildet mit dem Begriff "Control Point", der sowohl Meilensteine als auch Phasenumwandlungen umfasst, eine konzeptionelle und methodologische Verbindung zu den anderen MPSystemen. PRINCE2 verwendet im Bereich "Pläne" die Meilensteine jedoch erst nach der Erstellung des Zeitplans.

Folgerichtig wird der Zeitplan durch das Produkt-Flussdiagramm und die Verfügbarkeit der Ressourcen festgelegt, während die Meilensteine entsprechend gesetzt werden. Die Meilensteine in PRINCE2 sind daher nur zur Überwachung des Fortschritts gedacht, über die Fortsetzung oder Einstellung des Projektes wird noch an den Übergängen entschieden. ICB 3. 0 listet die Festlegung von Milestones als mögliche Prozessschritte im Kompetenz-Element "Time & Project Phases" nicht ausdrücklich auf.

Meilensteine nennt sie aber als Mittel, um Termine zu setzen oder die Phasengrenze vorzugeben. Zum Verständnis des Konzepts eines Meilensteines im Projektmanagement ist es logisch, ihn zunächst als "Ereignis" im Sinn der Netzwerktechnik zu sehen, d.h. als "Prozesselement, das das Auftreten eines gewissen Zustands beschreibt".

"Deshalb hat ein Milestone eine Startzeit, eine Laufzeit oder eine Endzeit. Neben seiner Rolle als Prozesselement hat der Terminus Milestone verschiedene Gewichte und Bedeutung in Bezug auf seine Planungs-, Überwachungs- und Steuerungsfunktionen. In der bottom-up Planungen werden Meilensteine im fertigen Plan verwendet, bei denen die Bearbeitung der Workpakete zu einem größeren Resultat geführt hat.

Auf Basis dieser Meilensteine wird der Fortschritt des Projektes bewertet und ggf. über den weiteren Projektverlauf entschieden. Das ist im Grunde die von PRINCE2 dargestellte Vorgehensweise. In der Top-down-Planung geht es zunächst darum, die Meilensteine zu setzen und diesen Meilensteinrahmen den nachgeordneten Fachabteilungen z.B. als Leitfaden für die Projektierung zu präsentieren. Die Planung basiert dann auf den als Rahmenbedingung gültigen Zeitpunkten.

In der rollierenden Disposition werden die Meilensteine auch zur Definition der Dispositionsabschnitte verwendet. Damit Sie die rollierende Disposition ohne Verzögerung mit dem folgenden Abschnitt fortsetzen können, müssen Sie den Plan immer zumindest bis zum nächstfolgenden Zeitpunkt anlegen. Milestones oder Milestone-Pläne ermöglichen eine rasche und unkomplizierte Einarbeitung.

Deshalb konzentrieren sich Lenkungsausschuss und Management in erster Linie auf das Erreichen von Etappenzielen in Bezug auf Zeit und Inhalt. Um ein Projektmonitoring mit Milestones zu ermöglichen, muss bei der Projektierung eine ausreichende Anzahl von Milestones definiert werden, damit der Projektverlauf in nicht zu großen Zeitabständen leicht nachvollzogen werden kann. Vier Kontrollmaßnahmen mit Meilensteinen: Einen Milestone früher als vorgesehen zur Beschleunigung des Projekts aufstellen.

Um Verspätungen auszugleichen, sollte ein späterer Zeitpunkt als vorgesehen gesetzt werden. Entferne einen oder mehrere Meilensteine aus dem Plan, um dir mehr Freiheit zu geben, den Zeitplan zu aktualisieren. Fügen Sie dem Zeitplan einen oder mehrere Meilensteine hinzu, um die Kontrolle zu verstärken und frühzeitig Fehler zu entdecken.

Das Controlling mit Milestones ist sehr rau und kann leicht zu unvorhersehbaren Nebeneffekten, z.B. im Bereich der Kosten, fÃ?hren. Es ist daher vor allem als Interface zwischen zusammenhängenden Vorhaben oder zwischen Projektmanagement und Programmmanagement geeignet.

Mehr zum Thema