M&a

K&E

J+M Kurse Die J+M fördert musikalische Kurse für junge Menschen, die von einem Leiter von J+M geleitet werden. Sponsoren der J+M-Kurse müssen natürliche oder juristische Person des Privatrechts sein. Die Kursdauer beträgt 10-20 Unterrichtsstunden à 45 min. Die Schulung wird von einem geprüften J+M-Manager geleitet. Der Lehrgang muss von mind.

fünf Kindern oder Jugendlichen im Alter von 6-20 Jahren besucht werden.

Sie sind als Lehrgangsveranstalter für eine juristische Personen des Privatrechts oder des Öffentlichen Rechtes mit Firmensitz in der Schweiz tätig. Über die Finanzierungsplattform des BAK können sie Anträge auf Umsetzung und Förderung von J+M-Kursen stellen. Bewerbungen müssen über die Förderungsplattform mindestens drei Monaten vor dem J+M-Kurs eintreffen.

Zur Teilnahme an einer Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen muss der Antragsteller über ein Passwort verfügen, das über einen eigenen Registrierungsdienst beantragt wird. Auf diese Weise bekommt jeder Bewerber ein Benutzerkonto, auf dem der Stand der Bewerbung zu jedem Zeitpunkt nachvollzogen werden kann. Die bereits eingereichten Bewerbungen können Sie auch in Ihrem persönlichem Account einsehen.

Die Firma M+W Instruments - ein Unternehmen von Bronkhorst

Ihre personenbezogenen Angaben werden von uns entsprechend den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und dieser Erklärung zum Datenschutz streng geheim gehalten. Für die Erfassung und Bearbeitung Ihrer personenbezogenen Informationen ist verantwortlich: Wir von M+W INSTRUMENTS verpflichten uns, Ihre personenbezogenen Informationen zu wahren und zu sichern. Wir verarbeiten diese Angaben zu den nachfolgenden Zwecken:

Rechtliche Grundlagen der Verarbeitung sind 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO. Die gesammelten Informationen werden in keinem Falle dazu verwendet, persönliche Schlüsse über Sie zu ziehen. In keinem Falle werden wir diese Informationen auswerten. Eine Verarbeitung der Angaben für die zweckgebundene Kontaktanbahnung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO findet auf der Basis Ihrer freiwilligen Zustimmung statt.

Nach der Bearbeitung Ihrer Anforderung werden die von uns für die Nutzung des Kontaktformulares erfassten persönlichen Angaben automatisiert entfernt. Dabei werden auch an Microsoft übertragen. Eine Verarbeitung der Angaben zum Zweck der Kontaktanbahnung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO findet auf der Grundlage Ihrer freiwilligen Zustimmung und auf der Basis von § 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO statt.

Nach Abschluss der von Ihnen durchgeführten Umfrage werden die für die Bearbeitung Ihrer Frage erhobenen Personendaten automatisiert vernichtet. Wir werden Ihre Angaben nicht an Dritte für andere als die unten genannten Zwecke weitergeben. Nur wenn wir Ihre Angaben an Dritte weitergeben: wenn Sie Ihre Zustimmung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO gegeben haben, die Offenlegung gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO zur Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr von Ansprüchen notwendig ist und kein Anlass zu der Vermutung eines schutzwürdigen übergeordneten Interesses an der Nichtveröffentlichung Ihrer Angaben vorliegt, dies rechtlich erlaubt ist und gemäß 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b DSGVO für die Beilegung der Vertragsverhältnisse mit Ihnen vonnöten ist.

Nach § 15 DSGVO haben Sie das Recht, Auskünfte über Ihre von uns verwalteten persönlichen Angaben zu erteilen. Sie können Informationen über den Zweck der Datenverarbeitung, die Datenkategorie, die Kategorien der Empfänger, an die Ihre Angaben weitergegeben wurden oder werden, die vorgesehene Aufbewahrungsfrist, das Vorhandensein eines Berichtigungs-, Löschungs-, Beschränkungs- oder Widerspruchsrechts, das Vorhandensein eines Widerspruchsrechts, die Datenherkunft, sofern diese nicht von uns erfasst wurden, und die Existenz automatisierter Entscheidungsprozesse einschließlich der Profilerstellung und ggf. der Datenverarbeitung erhalten.

aussagekräftige Auskunft über ihre Angaben zu erhalten; gemäß 16 DSGVO die unverzügliche Korrektur der bei uns hinterlegten unrichtigen oder vollständigen Personendaten zu fordern; gemäß 17 DSGVO die Streichung Ihrer bei uns hinterlegten Personendaten zu beantragen, es sei denn, die Bearbeitung ist zur Wahrnehmung des Rechtes auf Meinungs- und Informationsfreiheit, zur Wahrnehmung einer Rechtspflicht, aus öffentlichen Interessen oder zur Durchsetzung, Inanspruchnahme oder Abwehr rechtlicher Ansprüche notwendig; gemäß § 17 DSGVO.

Die DSGVO verpflichtet sich, die Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben einzuschränken, wenn Sie die Korrektheit der Angaben bestreiten, wenn die Bearbeitung rechtswidrig ist, Sie sich aber weigern, sie zu löschen und wir die Angaben nicht mehr brauchen, sondern wenn Sie sie zur Durchsetzung, Wahrnehmung oder Abwehr von Ansprüchen brauchen oder wenn Sie gemäß Artikel 2.2.1.

Die DSGVO; gemäß 20 DSGVO, um Ihre uns zur Verfügung gestellten persönlichen Angaben in strukturierter, aktueller und maschinenlesbarer Form zu empfangen oder die Weitergabe an eine andere verantwortliche Person zu beantragen; gemäß 77 DSGVO, um eine Beschwerde bei einer Aufsichtsstelle einzureichen.

Werden Ihre persönlichen Angaben aufgrund berechtigter Belange gemäß 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f DSGVO bearbeitet, haben Sie das Recht, der Bearbeitung Ihrer persönlichen Angaben gemäß 21 DSGVO zu widersprechen, sofern hierfür ein Grund vorliegt, der sich aus Ihrer speziellen Lage oder dem Einspruch gegen die direkte Werbung ergibt.

Mehr zum Thema