Lohnabrechnung Verstehen

Verstehen der Lohn- und Gehaltsabrechnung

Differenz zwischen einem Lohnzettel und einem Lohnzettel. Was versteht man unter Lohnbuchhaltung? Die Gehaltsabrechnungen sind nur Beispiele. Lohnbuchhaltung in Deutschland -. Gehaltsabrechnungen verstehen und korrekt vorbereiten.

Wie Angestellte ihre Gehaltsabrechnungen richtig ablesen.

Die Personalabrechnung ist in der Regel nur für buchhalterische Zwecke nachvollziehbar. Im Regelfall betrachtet der Mitarbeiter nur die niedrigste Linie, den Ausschüttungsbetrag. Dabei wird eine Menge dazu gerechnet, dort wird ein Geldbetrag einbehalten. Die Personalabrechnung ist in der Regel nur für buchhalterische Zwecke nachvollziehbar. Die Mitarbeiter sollten auch wissen, was auf ihrer Gehaltsliste steht.

Vor allem, weil sich bei der zeitgemäßen, EDV-gestützten Datenhaltung der Finanzadministration durchsetzen kann. Deshalb sollte die Personalabrechnung sorgfältig überprüft werden, z.B. ob die veränderte Steuerkategorie korrekt ist oder ob ein neues Steuerfreibetrag eingegeben wurde. Gehaltsabrechnungen (wie die der DATEV) sind in der Regel immer gleich strukturiert, so dass Mitarbeiter mit diesen Hinweisen rasch auffindbar sind: Sie können sie in verständlicher Form entschlüsseln:

In der Personalabrechnung oben auf der linken Bildschirmseite stehen die einzelnen Information. Arbeits-, Urlaubs- und Krankheitstage: Auf der rechten oberen Bildschirmseite der Personalabrechnung können sich die Beschäftigten über ihre geleistete Arbeit informieren. Die An- und Abwesenheitszeit wird in den Linien 2 und 3 verglichen; die vierte Linie kann z.B. Mehrarbeit und Bezahlstunden anzeigen.

Im folgenden Eingabefeld können Sie als Dienstgeber spezielle Notizen zur Personalabrechnung erfassen. Für die Mitarbeiter ist besonders wichtig, was in der Lohnliste steht: Sie erhalten dort Informationen über die Zusammensetzung der Monatsraten und den gesamten Bruttobetrag. Die Mitarbeiter anerkennen steuerliche Besonderheit durch ein "P" für die Pauschalbesteuerung oder ein "F" für die Steuerfreiheit.

Unter " Nettobezüge/Nettoabzüge " finden Sie z.B. Beträge, die Sie als Dienstgeber als Betriebsrente oder zur Kapitalbildung an andere Einrichtungen weitergegeben haben. Zum Monatsende ist der Betrag, den die Mitarbeiter im aktuellen Kalendermonat auf ihrem Account haben werden. Übersicht der bereits fakturierten Werte: Auf der linken unteren Seite zeigt eine Übersicht die bereits fakturierten Beträge für Gesamtbrutto, Steuerbrutto und Sozialversicherungsbrutto.

Im Fußbereich können sich die Mitarbeiter über Erklärungen und die wichtigsten Abrechnungskürzel informieren. Auf diese Weise können sie sich schnell in ihrer Lohnbuchhaltung zurechtfinden. Stellt ein Mitarbeiter einen Abrechnungsfehler fest, z.B. einen Fehlbetrag oder eine fehlerhafte Steuerkategorie, sollte er sich umgehend an seinen Auftraggeber wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema