Lohnabrechnung Pv Beitrag

Personalabrechnung Pv-Beitrag

Beiträge zur Pflegeversicherung - wie für alle anderen Arbeiten auch. Er will sie, weil die Beiträge zur Pflegeversicherung für Kinderlose höher sind. PV, KWK, Ladeinfrastruktur (E-Mobilität), Mieterstrom und Energieeffizienz. Jetzt die Gehaltsabrechnung vereinfachen!

Crash-Kurs Lohnbuchhaltung - Gerhard C. Girlich

Wir haben alles unter Kontrolle. Schneller Überblick über Lohnsteuer, Löhne, Abgaben, Sozialabgaben, Reisekosten: Sie sollten die wesentlichen Fachbegriffe der Lohn- und Gehaltsabrechnung beherrschen und verwenden können. Hier erfahren Sie, wie Sie schrittweise eine optimale Lohn- und Gehaltsabrechnung einrichten und Ihre Monatslohnzettel rasch und zuverlässig in den Griff kriegen. Als Basis für Ihre eigene Lohnabrechnung steht Ihnen die praxisgerechte Abrechnungssoftware auf der CDROM zur Verfügung.

Mithilfe der ausführlichen Demo-Version können Sie den Beispielen folgen und Ihre eigene Lohnabrechnung erstellen. Arbeits- und Versicherungsrecht, Lohnsteuergesetz - Lohnbuchhaltung: vom Ein- bis zum Ausscheiden des Arbeitnehmers - Sonderfälle: Teilzeitbeschäftigte, Pensionäre, Studierende - Lohn: steuerfreie und pauschale steuerpflichtige Löhne, Sachlöhne, Leistungen - Reisekostenabrechnung: schnelle und sichere Buchung - Steuerprüfungen durch die Sozial- und Finanzverwaltung: So werden alle Gehaltsbestandteile geprüft - mit Sicherheit unter Kontrolle Der Schriftsteller Gerhard C. Girlich, Diplom Finanzwirt (FH), arbeitet in der Landesfinanzdirektion.

Seit mehreren Jahren lehrt er Steuer- und Rechnungswesen an diversen Bildungsinstitutionen und ist Verfasser zahlreicher Bücher und Fachveröffentlichungen.

Einführungsbeispiel 20

Über das Zusatz-Modul "Lohnbuchhaltung" ist es möglich, Lohnzettel zu erzeugen. Die Mitarbeiter der kinderlosen Sozialversicherung müssen seit dem Stichtag 31.01.2005 neben dem "normalen" Beitrag einen Zuschlag von 0,25 Beitragssätzen zahlen. Eine Beschäftigung in der Gleitphase besteht, wenn die daraus resultierende Vergütung EUR 450,01 bis EUR 850,00 pro Kalendermonat erreicht und die Obergrenze von EUR 850,00 pro Kalendermonat (ab 2016) nicht regelmässig überschritten wird.

Geringfügige Arbeitsverhältnisse liegen vor, wenn das Entgelt aus dieser Tätigkeit nicht regelmässig 450,00 EUR pro Kalendermonat (ab 2016) übersteigt. U1-Satz Der für U1 einzugebende Prozentanteil (Weiterzahlung im Krankheitsfall) wird von der Krankenversicherung mitteilt. Der einzugebende Anteil für Mutterschaftsgeld wird von der Krankenversicherung mitteilt. Der Auftraggeber übernimmt dies allein.

Der Auftraggeber übernimmt dies allein. Der Auftraggeber übernimmt dies allein. Die im Rahmen des Programms berechneten Beträge müssen mit der freien sv. net-Software (Sozialversicherungsmeldungen und Beitragsnachweise) übertragen werden.

Mehr zum Thema