Lohnabrechnung österreich

Abrechnung Österreich

Sie haben Anspruch auf eine monatliche Lohnabrechnung. Das macht die Lohnbuchhaltung rechtlich durchsetzbar! Unsere bewährte Software macht die Lohnabrechnung noch einfacher. SERVICES. Überlassen Sie uns Ihre Buchhaltung und Lohnbuchhaltung und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kunden.

Wir setzen höchste Qualitätsstandards für die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung.

Jährliche Gehaltsabrechnung (L16)

Die Mitarbeiter müssen außerdem einen Monatslohnzettel zusammen mit ihrem Monatsgehalt bekommen, in dem die exakte Zusammenstellung ihrer Vergütung aufgeführt ist. In der Personalabrechnung müssen folgende Informationen vorliegen: 1: Für alle Arbeitnehmer ist der Arbeitgeber dazu angehalten, bis Ende Januar einen L 16 für das vergangene Jahr ("elektronisch", ansonsten bis Ende Januar) beim Finanzamt oder beim zuständigen Sozialversicherungsamt einzureichen.

Für eine eindeutige Zuweisung eines Lohnbelegs ist die Steueridentifikationsnummer des Arbeitsgebers aus der dem Finanzamt zugesandten Abschrift des Lohnbelegs zu entnehmen. Auf Wunsch haben die Mitarbeiter das Recht auf eine Abschrift ihrer jährlichen Gehaltsabrechnung. Am Ende eines Arbeitsverhältnisses muss den Mitarbeitern in jedem Fall eine jährliche Gehaltsabrechnung ausgehändigt werden. Wenn ein Arbeitsverhältnis unterjährig gekündigt wird, muss der jährliche Lohnzettel bis zum Ablauf des darauffolgenden Monats beim örtlichen Finanzamt oder der zuständigen Sozialversicherungsträger eingereicht werden.

Inhalte einer "richtigen" Lohnbuchhaltung

Es kommt immer wieder vor, dass Mitarbeiter ihre fälligen Bezüge (Gehälter/Löhne) nicht, nicht oder nur unvollständig beziehen oder nicht abgerechnet werden. Eine" richtige" Gehaltsabrechnung ist vorhanden, wenn sie perfekt identifizierbar ist: Der Arbeitnehmer muss deutlich machen, welche Vorteile der Arbeitgeber in Betracht gezogen hat. Wenn zum Beispiel eine Schlussabrechnung, die als solche anerkannt werden kann, die Abfindung und nicht die Entschädigung als Ausgleich für den nicht in Anspruch genommenen Anspruch beinhaltet, ist es klar, dass der Arbeitgeber keine Zuwendungen unter diesem Namen gewährt haben wollte.

Wenn man der Ansicht ist, dass noch zu vergütender Ferienaufenthalt offen ist, muss man dies fristgerecht durchsetzen, um einen möglichen Ablauf zu vermeiden. Ab wann muss die Lohnbuchhaltung erstellt werden? Jeder Mitarbeiter muss mindestens einen Monatslohnzettel mit der entsprechenden Monatslohnzahlung haben. Wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird, muß auch eine Abrechnung (= Endabrechnung) durchgeführt werden.

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden am Ende jeder Woche auf Stundenbasis bzw. am Ende eines jeden Monats auf Monatsbasis oder am Ende eines jeden Monats bei "Leistungen mit höherem Charakter" vergütet. Hat der Arbeitgeber den Verzug nicht verschuldet, sind nur Verzugszinsen in Hoehe von vier Prozentpunkten pro Jahr zu zahlen. Auf der Gehaltsabrechnung wird der Arbeitslohn oft als laufender Lohnbestandteil betrachtet.

Sie bekommt für den Zeitraum von 16 Tagen folgende aktuelle Vergütung:: Ausstehende Forderungen fristgerecht einklagen! Nach Eingang eines "ordnungsgemäßen" Lohnausweises ist es erforderlich, die Lohn-/Lohnzahlung frühzeitig zu überprüfen, um den fehlenden Lohn nachweisen zu können. Arbeitsverträge oder Tarifverträge enthalten häufig Verwirkungsregelungen, nach denen Forderungen innerhalb weniger Monate oder gar innerhalb weniger Stunden gegen den Arbeitgeber erhoben werden müssen.

Soweit nicht ohnehin eine solche Erklärung erforderlich ist, ist es empfehlenswert, offen stehende Forderungen stets in schriftlicher Form - wenn möglich per Einschreiben - durchzusetzen. Alle ausstehenden Forderungen müssen jedoch innerhalb von 3 Jahren vor Gericht gestellt werden, ansonsten erlöschen sie!

Auch interessant

Mehr zum Thema