Lohn und Gehaltsabrechnung Ausbildung

Lohn- und Gehaltsabrechnungstraining

Es ist weder Lohn noch Gehalt, sondern stellt einen Beitrag zu den Kosten eines Lehrlings inklusive Taschengeld dar. Wieviel Gehalt bekommen Sie? Brutto in Handel und Industrie. Doch wie lässt sich das Nettogehalt eines Auszubildenden genau berechnen? Buchhaltungs- und Abschlusstechniken;

Lohnbuchhaltung.

Gehälter in der Ausbildung - Alle Informationen auf Ausbildung.de

Zeit für den ersten Spatenstich in Ihre berufliche Karriere - den Start einer Ausbildung! Du musst wieder zur Uni, aber du kriegst endlich ein wirkliches Einkommen. Was gibt es Schöneres, als endlich selbständig zu sein und sein eigenes Einkommen zu erwirtschaften? Sie können jetzt ins Theater gehen oder einkaufen, ohne Ihre Familie um etwas zu bitten.

"Was soll ich tun, wenn mein Lohn nicht ausreicht, um davon zu überleben? Wie viel Lohn erhalten Sie während Ihrer Ausbildung? Nun bekommen Sie endlich Ihr eigenes Bargeld, aber wie viel tatsächlich und was hängt davon ab, was Sie letztlich in der Ausbildung verdienen? Denn die Löhne (oder Ausbildungsvergütungen) sind nicht nur von Unternehmen zu Unternehmen, sondern auch von Industrie zu Industrie unterschiedlich.

Eine weitere Komponente kann ein bestehender Kollektivvertrag sein. Sie sollten sich daher im Vorfeld über eine entsprechende Entlohnung für Ihren gewünschten Lehrberuf unterrichten. Wieviel Verdienst habe ich in meiner Ausbildung? Die Höhe der Ausbildungsbeihilfe ist von vielen verschiedenen Aspekten abhängig: Beispielsweise aus der Industrie, in der Sie ausbilden und ob es Kollektivvereinbarungen gibt, an die Ihr Betrieb sich bindet.

Laut einer Untersuchung des BIBB verdienten die Auszubildenden im Jahr 2015 im Durchschnitt 832 EUR pro Monat. 2. Allerdings gibt es Differenzen zwischen den neuen und den neuen Ländern und zwischen den Ausbildungsjahren: . Welche Berufe die Auszubildenden besonders gut verdienten, zeigt auch die BIBB-Studie.

Waehrend die Maurerlehrlinge in den alten Bundeslaendern mit rund 1000 Euros im Monat kalkulieren koennen, erhalten zum Beispiel die Friseurinnen und Friseur in den neuen Bundeslaendern nur einen Teil. Es handelt sich um Berufsgruppen, in denen Sie relativ wenig verdienen: Soll ich meinen Berufsstand nach dem Lohn wählen? Daher ist es für die meisten Menschen wenig Sinn, ihren Arbeitsplatz nur nach dem Lohn zu wählen.

Schwankt man jedoch zwischen zwei Berufsgruppen, kann das Einkommen natürlich ein mögliches Kriterium sein. Hat ein Kollektivvertrag Einfluss auf die Ausbildungsbeihilfe? Der Kollektivarbeitsvertrag ist eine Übereinkunft zwischen den Arbeitgeberorganisationen (d.h. einer Gruppe gewählter Vertreter aller in diesem Sektor tätigen Arbeitgeber) und den Verbänden der entsprechenden Vereinigungen (der anderen Seite, d.h. einer Vereinigung gewählter Arbeitnehmer).

Darin wird z.B. Ihr Ferienanspruch oder die Ausbildungsbeihilfe ermittelt. Ist Ihr künftiger Arbeitgebender dem jeweiligen Unternehmerverband angeschlossen, muss er sich an den Kollektivvertrag halten. 2. Einige Unternehmen zählen nicht zu denen, die den Kollektivvertrag ebenfalls unterzeichnet haben, sondern akzeptieren ihn in Lohnfragen ehrenamtlich.

Ist der Ausbildungsbetrieb nicht Mitglied eines Arbeitgeberverbandes und will keinen Kollektivvertrag abschließen, so ist er in gewisser Weise daran geknüpft. In solchen Situationen darf z.B. das Entgelt nicht unter 20 Prozent des im Kollektivvertrag festgelegten Wertes liegen. Also, wenn Sie feststellen, dass es einen Kollektivvertrag für Ihre Industrie gibt, dann können Sie ganz bestimmt feststellen, was Sie später in Ihrer Ausbildung erwirtschaften werden.

Was ist der Unterschiedsbetrag zwischen Lohn, Gehälter und Entlohnung? Löhne und Gehälter sind für die meisten Menschen und Unternehmer das Gleiche. Wahrscheinlich gibt es einen Gegensatz zwischen diesen beiden Begriffen: Bei der Berechnung des Lohnes werden nur die effektiv gearbeiteten Stunden herangezogen. Natürlich ist es schwierig, wenn die Arbeitszeiten von Tag zu Tag aufgrund von gesetzlichen oder feierlichen Anlässen variieren.

Wenn Sie jedoch Mehrarbeit leisten, werden Sie umgehend bezahlt. Dagegen ist ein Lohn ein fixer monatlicher Beitrag, der von der tatsächlichen Arbeitszeit abhängt. Der Lohn ist also immer derselbe! "Als Lehrling erhalten Sie während Ihrer Ausbildung eine Entlohnung, die so genannte Ausbildungsbeihilfe.

Sie bekommen diese als Belohnung für Ihre Arbeiten. Analog zu Ihrem Lohn bekommen Sie auch einen festen monatlichen Beitrag für Ihre Ausbildungsbeihilfe, denn Sie haben das Recht, für Ihre Dienstleistungen vergütet zu werden. "Zwar bekommen die meisten Auszubildenden in Deutschland auch im dritten Lehrjahr eine Entlohnung unter 1000 EUR und damit unter dem gesetzlichen Mindestgehalt (seit Beginn des Jahres 2015 sind es 8,50 EUR pro Stunde).

Das rechtfertigt sich amtlich damit, dass Sie sowieso kein Geld erhalten, sondern eine Ausbildungsbeihilfe. Die meisten Menschen haben sicherlich das gleiche Gespür, wenn es um das wohl bekannteste Paar im deutschsprachigen Gehaltsvokabular geht: grob und netto. Ekelhaft - was erhalte ich während meiner Ausbildung? Wenn Sie also vom Bruttolohn sprechen, meinen Sie das pure Einkommen, das Sie von Ihrem Auftraggeber erhalten.

Denn Netto "stiehlt" einen Teil Ihres Gehaltes! Selbstverständlich bestiehlt Sie niemand wirklich, Ihr Auftraggeber zahlt einen Teil Ihres Lohnes, um Steuern zu bezahlen. Der Lohnsteuerbetrag wird von Ihrem Unternehmen in Ihrem Namen an das Steueramt abgeführt. Allerdings sind Einkommensteuerzahlungen nur dann fällig, wenn Sie mehr als 950 EUR pro Monat verdienen.

Gehören Sie zu einer Glaubensgemeinschaft (z.B. Katholik oder Protestant), müssen Sie der Gemeinde Steuergelder abführen. Sie bezahlen in Bayern und Baden-Württemberg 8% Ihrer Lohnabgabe (nicht Ihre Ausbildungsvergütung), in den anderen Ländern sind es 9%. Sie müssen diesen Aufpreis nur bezahlen, wenn Sie mehr als 972 EUR Einkommensteuer pro Jahr abführen.

Sie beläuft sich auf 5,5% der zu entrichtenden Lohnabgabe (d.h. nicht der Ausbildungsvergütung). Falls Sie vorher bei Ihren Vätern versichert waren, müssen Sie sich zu Trainingsbeginn absichern. Sie haben 14 Tage ab Trainingsbeginn Zeit. Also ist das Reineinkommen im Wesentlichen das verfügbare Bargeld.

Werde ich während meiner Ausbildung etwas von meinem Bargeld haben? Wer wird mich unterstützen, wenn meine Ausbildungsbeihilfe nicht ausreicht? Was, wenn am Ende des Monats noch so viel Zeit ist? Die Auszubildenden haben ebenso wie die Studierenden ein Anrecht auf Förderung während der Ausbildung. Mit der BAB (Berufsausbildungsbeihilfe) wird die Ausbildung in betrieblichen und außerbetrieblichen Berufen gefördert und für die gesamte Ausbildungszeit bezahlt.

Sie haben Anspruch auf BAB, wenn Ihnen das notwendige Kapital für Ihren Unterhalt, Verpflegung oder Reisekosten nicht ausreicht. Wieviel BAB Sie bekommen, ist abhängig von diversen Faktoren: Auf der einen Seite Ihr eigenes Gehalt, auf der anderen Seite das Gehalt Ihrer Familie und, falls verfügbar, das Ihres Vaters.

Sie benötigen einen ausgefüllten Lehrvertrag, der bei der jeweils verantwortlichen Behörde (z.B. Handelskammer oder Handwerkskammer) in der Liste der Ausbildungsverhältnisse registriert ist. Sie benötigen die Staatsangehörigkeit (wenn Sie diese nicht besitzen, gilt eine Sonderregelung). Wenn Sie unter 18 Jahre sind, bekommen Sie BAB nur, wenn Sie während Ihrer Ausbildung nicht mehr bei Ihren Erziehungsberechtigten wohnen.

Ab 18 Jahren können Sie BAB auch erhalten, wenn Ihr Ausbildungszentrum in der Umgebung Ihres elterlichen Hauses liegt - sofern Sie eine eigene Ferienwohnung haben. Sofern Sie keine Berufsakademie oder Fachhochschule besuchen, gilt für Sie dasselbe wie für Auszubildende. Ihr Anspruch auf das BAföG ist abhängig von Ihrem Schultyp und davon, ob Sie bei Ihren Erziehungsberechtigten wohnen oder nicht.

Muss ich während meiner Ausbildung von meinen Erziehungsberechtigten unterstützt werden? Bei der Ausbildung müssen Ihre Erziehungsberechtigten Sie in finanzieller Hinsicht fördern, wenn Sie keinen staatlichen Zuschuss erhalten. Besonders Ihre Erziehungsberechtigten sind Ihnen gegenüber zur finanziellen Hilfe angehalten, wenn Ihr BAB-Antrag wegen des zu großen Verdienstes Ihrer Erziehungsberechtigten abgewiesen wurde - sie können sich auch nicht ausreden.

Wenn Sie unter 25 Jahre sind und sich in Ausbildung befinden, erhalten Ihre Kinder weiter Erziehungsgeld und wenn Sie nicht mehr zu hause wohnen, müssen sie Ihnen das Erziehungsgeld zahlen. Bei Ablehnung können Sie einen Sonderantrag beim jeweiligen Kindergeldamt einreichen, damit das Guthaben unmittelbar auf Ihr Bankkonto einbezahlt wird.

Das Kindergeld wird erst nach Beendigung der betrieblichen Ausbildung ausbezahlt. Auch in dem Moment, in dem Sie das Gesamtresultat Ihrer Abschlussarbeit in schriftlicher Form erhalten, ist das Kindergeld beendet. Sie erhalten nur dann eine Wohnbeihilfe, wenn Ihr Antrag auf BAB abgewiesen wurde, z.B. weil Sie bereits Ihre zweite Ausbildung absolvieren. Ein kleiner Trost: Wer keine BAB bekommt, hat zumindest gute Aussichten auf eine Wohnbeihilfe.

Sie erhalten als Lehrling einen Studentenausweis. Müssen mir die Reisekosten von meinem Ausbildungsunternehmen erstattet werden? Die Situation ist jedoch anders, wenn Sie einem Standort zugeordnet werden sollen, der nicht im Trainingsvertrag als Trainingsort festgelegt ist. Die Reisekosten sind in diesem Falle vom ausbildenden Unternehmen zu tragen. Gleiches trifft auf Kurse, Trainings und andere Weiterbildungen außerhalb Ihres Unternehmens zu.

In manchen Tarifverträgen ist auch geregelt, wann der Fahrpreis zu zahlen ist. Fragen Sie am besten die zuständige IG Metall, ob es einen Kollektivvertrag für Ihren Lehrbetrieb gibt. Kann ich während meiner Ausbildung einen Teilzeitjob bekommen? Sollte Ihr Bargeld trotz aller Hilfe und Subventionen nicht ausreichen, Ihnen schlicht zu wenig sein oder Sie möchten ein paar Euro dazuverdienen, dann haben Sie immer noch die Chance auf einen Teilzeitjob.

Sie können trotz Vollzeit-Ausbildung einen Nebenjob aufnehmen, in dem Sie bis zu 450 EUR pro Monat erwirtschaften. Sie müssen Ihr Unternehmen jedoch darüber unterrichten! Diese Stelle kann Ihnen nur verwehrt werden, wenn Sie für einen Wettbewerber tätig sein wollen oder Ihre Leistungen in der Ausbildung darunter leiden. Zum Beispiel, wenn ein Ober die Nacht um die Ohren schlägt und der Mangel an Schlaf während des Trainings spürbar wird.

Man muss auch darauf achten, nicht zu viel zu arbeiten, sonst gerät man rasch in Schwierigkeiten mit dem Jugendschutzgesetz. Die BAB dagegen wird Ihnen weiterhin bewilligt, wenn Sie "nur" bis zu 400 EUR dazuverdienen. Was ist das tarifliche Entgelt? Bei den Löhnen und Ausbildungsbeihilfen kommen auch einmal Kollektivverträge ins Spiel. 2.

Ist ein Kollektivvertrag? Es wird ein Kollektivvertrag zwischen einem Arbeitgeber- und einem Arbeitgeberverband abgeschlossen. Der Kollektivvertrag wird immer für einen bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen, danach werden die Vereinbarungen nachverhandelt. Der Kollektivvertrag sieht unter anderem vor: Es gibt viele unterschiedliche Tarifvereinbarungen in Deutschland. Die meisten Sektoren, wie der Handel, die Metallbranche, die chemische Industrie oder das Handwerksgewerbe, haben eigene Kollektivvereinbarungen.

Wenn Sie im öffentlich-rechtlichen Bereich tätig sind, findet der Fernsehtarifvertrag für den öffentlich-rechtlichen Bereich oder der TV-L-Tarifvertrag für den öffentlich-rechtlichen Bereich der Bundesländer auf Sie Anwendung. Kollektivverträge mit Einzelunternehmen werden als Haus- oder Firmentarifvertrag bezeichnet. Beispiel für bekannte Tarifverträge: Auf wen finden die Kollektivverträge Anwendung? Kollektivvereinbarungen finden Anwendung auf Beschäftigte, die Mitglieder der IG Metall sind und für ein durch diesen Kollektivvertrag gebundenes, d.h. einem Unternehmerverband angehörendes Werk mitarbeiten.

Falls für Ihr Untenehmen ein Kollektivvertrag zwischen der Industriegewerkschaft und Ihrem Auftraggeber besteht, müssen Sie selbst in die Industriegewerkschaft einsteigen. Die Kollektivvereinbarungen sind für alle Betriebe einer Industrie gültig, wenn sie allgemein verbindlich sind. Zum Schutz der Beschäftigten kann das Bundesarbeitsministerium nach 5 TVG in allgemein verbindliche Tarifvereinbarungen eingreifen und diese einfordern.

Viele Auszubildende und Mitarbeiter sind nach wie vor nicht kollektiv bezahlt. Ihr Lohn wird von Ihrem Auftraggeber bestimmt. Doch als Auszubildender kann es sich durchaus rechnen, zu sehen, was andere Auszubildende laut Tarifen einnehmen. Genaugenommen sollten Sie für Auszubildende, die den selben Berufsstand erlernen und nach einem Kollektivvertrag bezahlt werden, mind. 80% des Durchschnittslohns auszahlen.

"Beträgt die Ausbildungsbeihilfe laut Preisliste 1000 EUR pro Kalendermonat, müssen Sie auch ohne festen Preis mind. 800 EUR auszahlen. Ungeachtet eines Tarifvertrages kann Ihr Dienstgeber Ihnen auch eine erhöhte Entlohnung auszahlen. Wo kann ich einen Kollektivvertrag lesen? Im Kollektivvertrag finden Sie eine kleine Übersicht, in der die Ausbildungszulagen - bis auf den letzten Pfennig - vermerkt sind.

Es wird etwas schwieriger, die Verträge zu verstehen, wenn es um die Löhne nach der Ausbildung geht. Gruppierung: Je größer die Lohngruppe, umso größer Ihr Lohn. Beispiel Öffentlicher Sektor (TVöD): Die Erfahrungswerte entscheiden darüber, wann Sie Anspruch auf eine Lohnerhöhung haben und wie hoch diese sein muss.

Beachten Sie dabei, dass es viele unterschiedliche Kollektivvereinbarungen gibt, die sich teilweise in ihrer Struktur unterscheiden können.

Mehr zum Thema