Limited Gesellschaft

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Sie ist eine privatrechtliche Gesellschaft und damit eine juristische Person. "Ändert eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung ihre Rechtsform jetzt nicht, kann dies nachteilige steuerliche Folgen haben", erklärt Eckl. Nach außen wird die English Limited durch sogenannte Directors (in unserem Fall Managing Directors) vertreten. Term Limited wird oft auch als Kurzform bezeichnet. Bei der GmbH handelt es sich um die GmbH in Deutschland.

Bildung und Verwaltung einer Limited - The Great Advisor

ist eine in Deutschland eingetragene Gesellschaft mit begrenzter Haftpflicht, die mit der Gründergesellschaft (UG haftungsbeschränkt) und einer Gesellschaft mit beschränkter Haftpflicht verglichen werden kann. Die Limited war lange Zeit eine gute Möglichkeit für Firmengründer, die das Gesellschaftskapital einer in Deutschland ansässigen Gesellschaft nicht erhöhen konnten oder wollten. Es gibt einen Unterschied: Die erste Version korrespondiert mit der englischen Version der UG-Haftbeschränkt.

Dabei ist die AG besser mit der AG zu vergleichen. In diesem Informationsblatt erhalten Sie relevante Information über die Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach Aktien. Nach der Anerkennung der GmbH als deutsche Kapitalgesellschaft durch den EuGH (EuGH, C-208/00 vom 5. November 2002) und den BGH (BGH, VII ZR 370/98 vom 13. März 2003) erfreut sich diese Form seit einigen Jahren wachsender Popularität.

Insbesondere für Unternehmensgründer zahlt sich die Errichtung einer GmbH in der Regel nur dann aus, wenn sie sich aufgrund ihrer unternehmerischen Tätigkeit einem ungerechtfertigt großen Haftpflichtrisiko als Einzelperson auszusetzen haben. Der Entschluss ist von mehreren Seiten abhängig, aber in den vergangenen Jahren hat die Limited auch einen erbitterten Geschmack von zweifelhaften Firmen für deutsche Businesspartner.

British Limited im Überblick

Der Anwendungsbereich der Limited wurde durch die Zuständigkeit des Europäischen Gerichtshofs erheblich ausgeweitet. Zusätzlich zu der in Großbritannien gegrÃ?ndeten und operierenden Limited steht sie nun auch österreichischen Unternehmen als Ersatz zur VerfÃ?gung. The Limited wird in Großbritannien gegründet. Die eigentliche Zentrale - also das Herzstück des Managements - liegt jedoch in Österreich.

In diesem Falle gilt das englische Aktienrecht nur für Limited. Einer der Vorteile der Limited ist, dass sie relativ einfach, schnell und kostengünstig aufgebaut werden kann. In der Regel wird die Stiftung durch lokale Stiftungsagenturen oder Rechtsanwälte vermittelt. Zu den geforderten Unterlagen einschließlich Satzung und Gesellschaftsvertrag gibt es korrespondierende Vordrucke.

Das English Companies House ist relativ grosszügig in der Wahl seiner Firma. Hierfür sind mehrere Unternehmen notwendig. Im englischen Aktienrecht ist kein Verwaltungsrat vorgeschrieben. Eine Mitbestimmung der Arbeitnehmer (Betriebsräte, Betriebsversammlungen) ist nicht an die rechtliche Form, sondern an die Existenz eines Unternehmens in Österreich gebunden und daher zu berücksichtigen. Der Verwaltungsrat ist für die Verwaltung und Repräsentation der Limited verantwortlich.

Die weit verbreitet vertretene Meinung, dass die aktienrechtliche Geschäftsführerhaftung deutlich geringer ist als die des GmbH-Geschäftsführers, ist unangebracht. In der englischen Jurisdiktion gibt es eine Reihe von Pflichten (z.B. Treuepflicht, Sorgfaltspflicht), die von den Direktoren beachtet werden müssen. Bei der Auswahl einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung sollte daher nicht die Haftungsfrage im Vordergrund stehen.

Ausschlaggebend für die Limited ist oft das geringe Stammkapital in der Größenordnung von 1,-- statt bisher EUR 36.000,-- bei der Bieterin. Jedoch wird dieser Vorsprung ins rechte Licht gerückt, wenn im Sinne des Unternehmenszwecks dennoch eine angemessene Eigenkapitalausstattung bereitgestellt werden muss. Der Anteilseigner haftet nur für das (vergleichsweise geringe) Grundkapital der Limited.

Es ist offensichtlich, dass dies nicht notwendigerweise auch für die Kreditgeber von Nutzen ist. Der Gegenstand der unzulässigen Pfandrückerstattung wird von den britischen Gerichtshöfen relativ grosszügig behandelt. Wenn die Limited den Schwerpunkt ihrer geschäftlichen Aktivitäten in Österreich hat, werden voraussichtlich in erster Linie die österreichischen Gerichtshöfe verantwortlich sein und das Österreichische Konkursrecht zur Anwendung kommen.

Ist die Limited im Vereinigten Königreich etabliert, ergibt sich die Fragestellung, was aus der österreichischen Perspektive zu beachten ist. Die Limited, die den Schwerpunkt ihrer Geschäftsaktivitäten in Österreich hat, wird zunächst die Anforderungen einer Niederlassung ausfüllen. Eine Zweigstelle in Österreich zu registrieren ist vergleichsweise komplex. Damit wird der eigentliche Nutzen eines vergleichsweise simplen und kosteneffizienten Fundaments ins rechte Licht gerückt.

Eine Limited & Company Limited könnte als Ersatz für eine Niederlassung in Betracht gezogen werden. Die beabsichtigte Firma sollte daher mit dem für die Niederlassung verantwortlichen Handelsregistergericht vor Errichtung der Limited vereinbart werden. Wenn die Limited ein Geschäft in Österreich betreibt, bedarf sie wie jedes andere Unternehmen einer Gewerbeerlaubnis. Grundvoraussetzung für die Gewährung einer Gewerbeerlaubnis ist die Vorlegung eines Auszuges aus dem Handelsregister über die Zweigstelle.

Nachteilig für die Limited ist sicherlich die Bilanzierungspflicht, die nicht auf HGB, sondern auf UK-GAAP oder IFRSBasis beruht. Die (!) Jahresabschlüsse der Limited müssen innerhalb von 10 Monate nach dem Abschlussstichtag dem Companies House in Englisch und der Niederlassung in Deutsch vorgelegt werden.

Zusammengefasst ist die Limited sicherlich keine "Patentlösung". Das " ausländische " britische Aktienrecht wird oft als Benachteiligung wahrgenommen. In Einzelfällen, z.B. als Objektgesellschaft, bei einem Gesellschaftsobjekt mit niedrigem Kapitalbedarf oder zur Abrechnung internationaler Transaktionen, kann die GmbH aber durchaus eine attraktive Variante sein.

Mehr zum Thema