Kredit für Existenzgründer ohne Sicherheiten

Darlehen für Existenzgründer ohne Sicherheiten

bei der Beantragung eines Darlehens ohne ausreichende Sicherheiten. Mit diesen Sicherheiten ist der Kreditgeber einem akzeptablen Kreditausfallrisiko ausgesetzt. Hinweise zur Unternehmensgründung und -sicherung. Im Falle einer Bürgschaft ohne Bank ist der erste Schritt nicht notwendig. Bei der Beantragung eines Gründungsdarlehens sind die Sicherheiten von Bank zu Bank sehr unterschiedlich.

Sicherheit ist uns ein wichtiges Anliegen!

Existenzgründer, Gründer und Existenzgründer brauchen Darlehen, um die Gründung oder weitere Entwicklung ihres Betriebes zu ermöglichen. Allerdings leihen Finanzinstitute nur dann Gelder aus, wenn sie damit rechnen können, dieses wiederzuerlangen. Sicherheit ist uns ein wichtiges Anliegen! Für eine gute Entscheidungsfindung von Volksbanken und Raiffeisenbanken, privaten Banken und anderen Finanzinstituten (insbesondere in der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise) spielt die Besicherung eine große Bedeutung.

So soll unter anderem der "Wirtschaftsfonds Deutschland" für mehr Sicherheiten bei der Vergabe von Krediten Sorge tragen. Für die Errichtung einer Gesellschaft wird jedoch kein Kredit auf der Grundlage von ausreichenden "bewertbaren" Sicherheiten gewährt. Diese sind nur ein weiteres Beispiel für die Gewährung von Krediten. Bei der Bonitätsprüfung durch die Bank steht die Wahrscheinlichkeit des Projekterfolgs im Vordergrund. Berufliche und vor allem wirtschaftliche Qualifikation sind von Bedeutung.

Hinzu kommt der "gute" Gesamteindruck, den ein Unternehmen hinterlässt: ernsthaft, zielstrebig, energisch, von sich und seinem Projekt überzeugend und vor allem gut gerüstet für das Kredit-Gespräch. Im Gegenzug sollte der potentielle Darlehensnehmer in der Lage sein, eine glaubhafte Rentabilitätsprognose vorzulegen. Zahlreiche Unternehmen haben nur sehr unklare Vorstellung über den Eigenkapitalbedarf und die Wirtschaftlichkeit ihres Projekts.

Mehr Eigenmittel kann der Darlehensnehmer investieren, umso besser. Denken Sie daran: Nur wer sein eigenes Risiko eingeht, wird mit zusätzlichem Auslandsgeld betraut. Die Bank des Kreditnehmers benötigt bei der Kreditgewährung in der Regel sogenannte "bankübliche Sicherheiten": Der Darlehensnehmer übergibt dem Darlehensgeber einen Teil seines Guthabens oder gewisse Rechte daran.

Die Bandbreite dieser Wertpapiere erstreckt sich von der Privathaftung mit privatem Vermögen bis hin zur Übertragung von klar steuerbaren beweglichen Sachen oder Liegenschaften auf die Hausbank als Sicherheit.

Sicherheitsmaterial | BMWi Gründerportal

Ein Kreditinstitut oder eine Sparkasse gibt Ihnen nur dann ein Kredit, wenn sie überzeugt sind, dass sie das geborgte Kapital von Ihnen zurückbekommen. Die Sicherheit vermittelt man durch sein persönliches unternehmerisches Geschick, einen aussagekräftigen Geschäfts- und Finanzierungsplan und nicht zu vergessen durch so genannten banküblichen Sicherheiten und/oder eine Garantie. Ihre Bonität ist von besonderem Interesse.

Dies wird vor allem durch die bisherige Kontoverwaltung und die Zusammenarbeit mit Ihrer Hausbank deutlich. Ihr Business- und Finanzplan wird Ihnen aufzeigen, ob Sie in der Regel in der Lage sind, das Darlehen zu tilgen und die Zinszahlungen zu leisten (Schuldendienstfähigkeit). Sämtliche Kennzahlen, die Sie in Ihrer Geschäfts- und Finanzierungsplanung einsetzen, müssen realitätsnah und aussagefähig sein.

Für die Gewährung eines Darlehens benötigt die Hauptbank "bankübliche" Sicherheiten. Sie überweisen einen Teil Ihres Guthabens oder gewisse Rechte daran an den Darlehensgeber, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist. Sollten Sie zu wenig oder keine Sicherheiten haben, wenden Sie sich an die Bürgschaftsbank Ihres Landes, um herauszufinden, ob eine Ausfallgarantie für Sie in Betracht kommt.

Im Bankwesen übliche Sicherheiten: Sicherheiten, die Sie zur Verfügungstellung bereitstellen wollen, sollten in einer Vermögensübersicht aufgeführt sein. Denken Sie sorgfältig darüber nach, was Sie als Sicherheiten zur VerfÃ?gung stellen dÃ? Garantien: Mit einer so genannten Default-Garantie kann die Garantiebank Ihrer Hausbank garantieren, dass das Darlehen zurückgezahlt wird. Bei diesen Ausfallgarantien handelt es sich um vollständige Darlehenssicherheiten für Kreditinstitute, Sparanstalten und andere Finanzinstitute.

Ein Bürgschaftsinstitut garantiert bis zu 80 v. H. des zu sichernden Darlehensbedarfs. Bei den übrigen 20 Prozentpunkten trägt die Bank das von Ihnen beantragte Avalrisiko. Sie können eine Garantie über Ihre Hausbank einholen. Aber auch viele Garantiebanken führen das Bürgschaftsprogramm "Bürgschaft ohne Banken - BoB" durch. Sie können eine Garantie bei der Garantiebank in Ihrem Land einreichen.

Sie können herausfinden, wie eine Garantie erhalten wird in unserer Übersicht: Ausfallgarantie (PDF, 61 KB). Die KfW gewährt einen Haftungsausschluss von 80 v. H. für das ERP-Gründerdarlehen StartGeld. Sie müssen also Ihrer Bank nur für einen kleinen Teil des Darlehensbetrages eine Sicherheit stellen.

Auch interessant

Mehr zum Thema