Kfw Förderkredit Existenzgründung

Kfw-Förderdarlehen für Existenzgründer

Kredite / Kredite für Existenzgründer (KfW). Möchten Sie nun die KFW-Eintrittsgebühr zur Finanzierung Ihrer Unternehmensgründung verwenden? Bundesdarlehen sind: das KfW-StartGeld; das ERP-Kapital für Existenzgründer; der KfW-Unternehmerkredit.

wenn Sie Darlehen wie den KfW-Startkredit wünschen. Anschubinvestitionen in Ausrüstungen oder Betriebsmittel erhalten staatliche Förderkredite.

Staatsförderkredite

Gründerkapital "ERP-Kapital für Existenzgründer" Das ERP-Kapital für Unternehmensgründer richtet sich an Gründer, die innerhalb der ersten drei Jahre Konsolidierungsmaßnahmen vornehmen oder ihr Gründungsprojekt verstärken und die KMU-Definition einhalten wollen. Das Kapital des Unternehmers ist ein zinsgünstiges nachrangiges Darlehen mit einem Darlehensbetrag von bis zu 500.000 EUR pro Bewerber.

Der nachrangige Kredit erhöht die erstattungsfähigen Ausgaben. Unter anderem sind förderfähig: Einkauf von Geräten, Ausrüstungen, Kraftfahrzeugen etc. Sie können in den neuen Ländern mit dem nachrangigen Darlehen bis zu 45 Prozent, in den neuen Ländern (einschließlich Berlin) bis zu 50 Prozent der zuschussfähigen Ausgaben aufstocken. Die zuschussfähigen Ausgaben dürfen außerdem nicht weniger als 15 % der in den neuen Ländern und 10 % der in den neuen Ländern verwendeten Eigenmittel betragen.

Kombinationen mit anderen Fördermöglichkeiten sind möglich. Wenn Sie Ihr Darlehen ganz oder zum Teil vor Ende der Laufzeit zurückzahlen wollen oder können, wird Ihnen eine vorzeitige Rückzahlungsstrafe berechnet. Beim ERP-Gründerkredit - Universell werden ExistenzgrÃ?nder, junge Unternehmer oder Firmennachfolger gefördert, die noch nicht 5 Jahre am Markt leben. Einkauf von Geräten, Ausrüstungen, Kraftfahrzeugen etc.

Wenn Sie Ihr Darlehen ganz oder zum Teil vor Ende der Laufzeit zurückzahlen wollen oder können, wird Ihnen eine vorzeitige Rückzahlungsstrafe berechnet.

Förderkredite der KFW

Jeder, der einen Darlehensbetrag zur Unternehmensgründung benötigt, sein Unternehmen ausbauen oder ein Gebäude errichten, erwerben oder renovieren möchte, kann von einem KfW-Förderkredit Gebrauch machen. Mit der KfW können ihre Auftraggeber ihre Projekte realisieren und unterstützen sie in ihrem verantwortungsvollen Verhalten wirtschaftlich. KfW-Darlehen sind Förderkredite, die unter gewissen Bedingungen zu vorteilhaften Bedingungen ausbezahlt werden.

Informieren Sie sich über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten. KfW begleitet Start-ups und Unternehmen beim Aufbau eines neuen Geschäfts, bei der Unternehmensnachfolge oder beim Ausbau innerhalb der ersten drei Jahre. Für den Erhalt staatlicher Zuschüsse ist ein Gesuch bei Ihrer Hausbank die erste Vorraussetzung. Häufig wird beim ersten Gespräch entschieden, ob und in welcher Weise Ihr Berater Sie begleiten kann.

Besprechen Sie grundsätzliche Fragestellungen, die Ihnen der Berater der Bank stellt und untersuchen Sie Ihr Projekt und den dazugehörigen Teilmarkt. Seien Sie selbstbewusst und selbstbewusst: Lass dich nicht von kritischen Fragestellungen stören. Adressieren Sie die öffentlichen Subventionen: Achten Sie auf Ihr Anliegen und fordern Sie gezielt Subventionen an.

Ihre Bankberaterin oder Ihr Finanzberater steht Ihnen gern beratend zur Seite. Sicherheit für ein Darlehen: Prüfen Sie, welche Sicherheit Sie der Hausbank für die Kreditvergabe bereitstellen. KfW-Startkredit - Einstiegsgebühr: Darlehen für Start-ups bis max. 100.000 EUR. Die Kreditvergabe der KfW-Gründerkredit - Universal: Darlehen für Gründer und Gründer bis zu einem Höchstbetrag von 10 Mio. EUR. Start-ups und Unternehmern zur Eigenkapitalstärkung bis max. 500.000 EUR.

ERP-Regionalentwicklungsprogramm: Für Start-ups, Firmennachfolger und Firmen in den Regionen Deutschlands bis max. 3 Mio. E. KfW Unternehmerkredit: Darlehen für kleine und mittlere Betriebe und Selbstständige.

Auch interessant

Mehr zum Thema