Kfw Existenzgründung

Kfw-Gründung

KfW-zertifizierte Beratung für angehende Unternehmer. Die Hausbank entscheidet auch über die Förderkredite der KfW. Die Programme KfW-StartGeld und KfW-Unternehmerkredit könnten für den Einstieg als Rechtsanwalt geeignet sein:. Finanzierungs- und Förderangebot der KfW Bankengruppe. Die KfW-Darlehen sind oft lohnender.

Unternehmensgründung mit dem KfW-ERP-Gründerdarlehen

Zu Beginn eines jeden Start-ups stellen sich für alle Start-ups die gleichen zwei Fragen: Was kostet eine Existenzgründung und wie kann ich mein Projekt finanzieren? Sie als Selbstständiger müssen die Monatskosten im Auge behalten, um sich und das zu gegründende Untenehmen vor unvorhergesehenen wirtschaftlichen Überaschungen zu bewahren. Nachfolgend geben wir Ihnen einen Einblick in die Höhe der obligatorischen Monatsausgaben sowie die bedeutsamen Lasten, die Ihnen als Unternehmensgründer entstehen.

Darüber hinaus werden wir Ihnen den Gründungskredit der KfW Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zur Abdeckung des Anfangskapitalbedarfs ausarbeiten. Dann wissen Sie, für wen der Startkredit geeignet ist, welche Bedingungen zu erfüllen sind, was unterstützt wird und wie der Antrag abläuft. Im Idealfall sollte dies im Zuge der Erarbeitung eines Business Plans geschehen, den wir im KfW StartGeld näher besprechen werden.

Eine wichtige Kostenblockade ist die Krankenkasse, die für Unternehmensgründer und Unternehmen rechtlich vorgeschrieben ist. Sie haben die Wahl zwischen einer privaten oder staatlichen Krankenkasse. Für Start-ups können weitere Leistungen der freiwilligen Versicherung Sinn machen, aber dies ist eine fallweise Entscheidung und die Kosten schwanken von Stifter zu Stifter. Die KfW Bankengruppe bietet Ihnen als Gründerin und Stifter eine bewährte Art der Investitions- und Betriebsmittelfinanzierung.

Die Bankengruppe bietet mit dem ERP Startkredit - Startgeld Start-ups, Freiberufler, Unternehmensnachfolger und junge Firmen mit zinsgünstigen Fördermitteln bis zu einer Größenordnung von 100.000 EUR an. Darlehen vergibt die KfW nicht direkt an die Stifter, sondern ausschliesslich über Banken (Hausbankprinzip). Je besser die Existensgründer sich zu Beginn genügend Zeit für die Erstellung des Antrags genommen haben, desto besser funktionierte der Verfall bis zur Ausschüttung der geforderten Anrechnungssumme.

In einem ersten Arbeitsgang wird geprüft, ob der ERP-Startkredit - StartGeld überhaupt eine Option ist. Sie haben als Stifter die Gelegenheit, sich von Ihrer Bank beraten zu lassen oder die Website der KfW Bank für eine erste Bestandsaufnahme zu durchsuchen. An wen wendet sich die Finanzierung? Das KfW-Darlehen wendet sich an Jungunternehmen, Selbstständige einschließlich Freiberuflern und Unternehmensnachfolgern mit einem Eigenkapitalbedarf von bis zu 100.000 EUR, die weniger als fünf Jahre nach Beginn der Tätigkeit am Kapitalmarkt tätig sind.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Gründung oder den Erwerb von Gesellschaften oder einer Unternehmensbeteiligung handelt. Ein Nebenjob kann auch mit Unterstützung dieser KfW-Förderung begonnen werden, sofern dieser auf mittlere Sicht zum Hauptberuf ausgeweitet werden soll. Antragsteller für das StartGeld müssen eine physische oder kleine Gewerbebetriebe im Sinn der EU KMU-Definition sein und mindestens ein Anteilseigner muss die Anforderungen für physische Einzelpersonen einhalten.

Nach EU-Definition darf das betreffende Unter-nehmen weniger als 50 Personen einstellen und einen Jahresumsatz von maximal zehn Mio. EUR erwirtschaften. Darüber hinaus muss das mittelständische Gewerbe unabhängig handeln und darf nicht von einem anderen Betrieb, der diese Anforderung nicht einhält, vertraglich kontrolliert werden. Hat ein Stifter bereits ein KfW-Darlehen aufgenommen, kann der Antrag erneut gestellt werden.

Welche Mittel kann das StartGeld bereitstellen, welche nicht? Für Betriebsmittel ist die Obergrenze von maximal EUR 30000 zu beachten. Falls das ERP-Gründerdarlehen eine Option ist und Sie sich dafür entschieden haben, haben Sie noch eine wichtige Vorgabe. Der Finanzierungsplan ist für die Bank und die KfW unerlässlich.

Die Liquiditätsplanung ist für die KfW jedoch erst ab einem Fördervolumen von EUR 15.000,- eine Vorbedingung. Das so genannte Hausbankenprinzip wird von der Sparkasse angewendet. Als Stifter sprechen Sie also mit Ihrer Bank über das Finanzierungsprojekt und die Förderungen der KfW-Bahn. Auf der KfW-Website steht ein Sucher für Finanzpartner zur Verfügung, über den Stifterinnen und Stifter direkten Zugang zu einer potenziellen Sparkasse erhalten.

Jedoch kann die Wohnungsbank mit dem Bewerber eine Sicherheitsvereinbarung treffen, dies steht im freien Belieben der jeweiligen Kreditinstituts. Im Falle von Gesellschaften mit begrenzter Haftung haftet der Gesellschafter nach seinem Anteilsbesitz. Sind alle erforderlichen Dokumente ausgefüllt, stellt die Wohnungsbank den Auftrag an die KfW. Dabei wird der Darlehensantrag auf Einhaltung aller Fördervoraussetzungen des ERP-Startkredits - StartGeld geprüft und der Finanzpartner über die Förderentscheidung informiert.

Die KfW Bank, die Bank oder der ausgewählte Finanzpartner wird nach erfolgter Bonitätsprüfung benachrichtigt und im Positivfall ein Darlehensvertrag mit dem Stifter geschlossen. Der maximale Kreditbetrag beläuft sich auf EUR 1.000,00 mit zwei verschiedenen Laufzeitmodellen. Beim ERP-Startkredit hat der Jungunternehmer die Chance auf eine tilgungsfreie Anlaufphase, um die fixen Kosten während der Anlaufphase gering zu halten. 2.

Zweitens darf der Gesamtwert nicht mehr als EUR 10 000 betragen. Der Zinssatz für das Startkapital ist für die Gesamtlaufzeit des Darlehens fixiert und entspricht dem zum Zeitpunkt der Verpflichtung gültigen Programmzins, der sich an der Kapitalmarktentwicklung ausrichtet. Der Effektivzinssatz beträgt zur Zeit ( "4. Mai 2016") 2,07% bei einem Darlehensbetrag von EUR 5.000,00 mit einer Restlaufzeit von fünf Jahren.

Mit dem Startdarlehen ERB - StartGeld ist eine Verknüpfung mit anderen Fördermöglichkeiten nicht möglich. Hierfür ist die Absprache mit der Hausbank zuständig. Für nicht gezahlte Beiträge berechnet die KfW eine Zusageprovision von 0,25 v. H. pro Jahr. Businessplan. Nico Reichelmann ist Gründungsmitglied und geschäftsführender Gesellschafter der Managementberatung Businessplan.org. Er und sein Mitarbeiterteam begleiten Firmengründer sowie kleine und mittlere Betriebe bei der Ausarbeitung professioneller Businesspläne, speziell bei Finanzierungsanträgen, Förderungen, Investorenfonds, Gründungsförderung etc.

Auch auf der Webseite finden Sie viele hilfreiche Infos zum Themenkomplex Businesspläne, Finanzierung, Förderungen, etc. im Bereich Ratgeber.

Auch interessant

Mehr zum Thema