Kfw Darlehen 153 Rechner

Kfw-Kredit 153 Rechner

Die Supportcomputer des Informationsportals der. Energieeffizientes Bauen (Programm Nr. 153, 154). Mit KfW-Unterstützung energieeffizientes Bauen (Nr. 153).

Hinweis: Antragssperrfrist von 6 Monaten bei Verzicht auf ein bestätigtes Darlehen. Der KfW-Vorteilsrechner (1/2).

KfW-Förderungen für effizientes Bauen, Wohnen und Sanieren

Die KfW Bankengruppe legt besonderes Augenmerk auf die Förderung von Neubau, Kauf oder Renovierung von Wohngebäuden, insbesondere wenn bei diesen Bauprojekten das energieeffiziente Gebäude oder die energieeffiziente Gebäudesanierung im Vordergrund steht. Dabei wird der Neubau oder Kauf eines Eigenheims oder einer Wohnanlage mit günstigen Darlehen zu sehr günstigen Bedingungen unterstützt.

Es gibt zwei Einschränkungen für die Kredithöhe: Nicht mehr als 100% der gesamten Immobilienkosten dürfen in Zusammenhang mit anderen Finanzierungsformen refinanziert werden und der Höchstbetrag des Darlehens ist auf EUR 50000 beschränkt. Im Falle der Errichtung kann ein Darlehen für die Grundstückskosten, alle Baunebenkosten sowie für alle zu errichtenden Freianlagen beansprucht werden.

Darüber hinaus haben die Bewerber die Möglichkeit, zwischen einem Annuitätendarlehen und einem Endfälligkeitsdarlehen zu wählen. Im Rahmen dieses Programms können Privatpersonen ein Darlehen von bis zu EUR 5.000 pro Projekt für den Erwerb von selbst genutzten Wohnungen in Genossenschaften beantrag. Das KfW-Förderprogramm betrifft KfW-Effizienzhäuser (www.kfw-effizienzhaus-bauen. de) und unterstützt Bauherrn oder Renovierer, die ein selbst genütztes Gebäude energiesparend und damit nicht nur für sich, sondern auch für die Allgemeinheit nutzen wollen.

Das geförderte Objekt muss ein gewisses Energieeinsparpotential aufweisen und ist in die Kategorien KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40+ eingeteilt. Für den Neubau dieser KfW-Effizienzhäuser oder vergleichbaren Passivhäuser (www.niedrigenergiehaus-bauen.de/passivhaeuser. html) kann ein günstiger Kredit aufgenommen werden. Die Förderung erfolgt zu 100% der Kosten für den Neubau oder Umbau bis zu einer maximalen Darlehenssumme von EUR 10.000,- pro Wohnungseinheit.

Die Kreditsumme des KfW-Effizienzhauses beträgt 55,5 Prozent, jedoch nur bis zu 5.000 EUR, die des KfW-Effizienzhauses 40,15 Prozent der Kreditsumme, jedoch nur bis zu einer Höhe von maximal 5.000 EUR Rückzahlungszuschuss. In der ersten Festzinsphase ist eine außerplanmäßige Tilgung sowohl für einen Teilbetrag von mind. EUR 1000,- als auch für den Gesamtbetrag des Darlehens unentgeltlich möglich.

Die KfW unterstützt neben den Vorzügen für energieeffizientes Bauen auch diejenigen, die ihr vorhandenes Gebäude renovieren oder sanierte Wohnflächen erwerben wollen. Voraussetzung für ein solches Kreditprogramm ist ein vor dem 1. Februar 2002 eingereichter Baugesuch oder Baugesuch und der Plan, das Gebäude in ein KfW-Effizienzhaus umzuwandeln.

Bei Vorliegen dieser Bedingungen kann eine Subvention in Gestalt einer Subvention (nur für Privatpersonen) oder eines Subventionsdarlehens gewährt werden. ZuschussDie Zuschüsse von bis zu EUR 30000 pro Wohnung werden nach Beendigung der Renovierungsarbeiten und dem Nachweis des Sachverständigen (Nutzungsnachweis) auf das Bewerberkonto überwiesen. Im Falle eines Darlehens kann ein Darlehen von bis zu 100.000 EUR für die Renovierung eines ganzen Gebäudes oder bis zu einer Höhe von maximal 100.000 EUR für ein Maßnahmenbündel verwendet werden und gleichzeitig von einem Rückzahlungszuschuss profitieren, der je nach erreichtem Effizienzhausstandard (aus Effizienzhausstandard 115) zwischen 12,5% (max. 12.500 EUR) und 27,5% (max. 27.500 EUR) der Anleihehöhe liegt.

Gleiches trifft auf das KfW-Effizienzhaus zu. KfW befürwortet die Einschaltung eines Gutachters und unterstützt diese Maßnahme: 50 Prozent der Bauleiterkosten sind bis zu einem Maximalbetrag von EUR 4000,- gedeckt. Die Kombinationsmöglichkeiten dieser Darlehensprogramme mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten, wie z.B. der Förderung des Baus von Photovoltaik-Anlagen, machen es sinnvoll, die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten der KfW für Ihr eigenes Projekt sowohl im Wohnungsbau als auch bei der Renovierung eines Wohnhauses zu prüfen - diese lassen sich unter Umständen in das Projekt einbinden.

Aktuelles zu den KfW-Programmen Energieeffizientes Bauen und Renovieren sowie Wohneigentum unter www.hausbauberater.de. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die beiden Projekte "Energieeffiziente Sanierung" und "Energieeffizientes Bauen" nicht kombiniert werden können. Dagegen kann das KfW-Wohnraumprogramm entweder mit dem KfW-Programm "Energetische Sanierung" oder dem KfW-Programm "Energieeffizientes Bauen" kombiniert werden. Schlussfolgerung: Die Ergänzungen des Hausbankdarlehens durch das KfW-Wohnraumprogramm oder die beiden Förderprogramme "Energetische Sanierung" oder "Energieeffizientes Bauen" führen aufgrund der tiefen Zinsen zu einer erheblichen monatlichen Budgetentlastung.

Mehr zum Thema