Kfw 55 Förderung Rechner

Die Kfw 55 Fördercomputer

Aber welche monetären Vorteile bietet die Integration der KfW-Förderung? Entscheidend für die Höhe der Förderung ist der KfW-Effizienzhaus-Standard. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich mit unserem Photovoltaik-Rechner unverbindlich informieren. Hierzu gehört auch die Förderung energiesparender Technologien, die nachweislich den KfW-Effizienzhausstandard 55?

Fördercomputer Wärmepumpe / BWP e. V.

HINWEIS: AB 2018 WIRD DAS VERFAHREN ZUR BEANTRAGUNG STAATLICHER SUBVENTIONEN FÜR DEN HEIZUNGSERSATZ UMGESTELLT. Beantworte ein paar wenige Detailfragen zu deinem Vorhaben und du erhältst massgeschneiderte Angaben über die mögliche Förderhöhe, die fachlichen Voraussetzungen und das richtige Bewerbungsverfahren. Das Förderhandbuch gibt einen Einblick in die verschiedenen Fördermassnahmen für leistungsfähige und klimaschonende Wärmepumpen des Bundesamtes für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (BAFA) und der KfW Bankengruppe.

Das Förderhandbuch beinhaltet die aktuellen Förderfristen des BAFA ab 2018! Wozu soll das System eingesetzt werden? Ist mit der WP ein neues Brennwertgerät installiert? Hat man die Pumpe bereits in Gang gesetzt? Verfügt die Solaranlage über eine thermische Leistung von mehr als 100 kW? Benutzt das System Druckluft als Heizquelle? Welche Energien werden für den Antrieb Ihrer Vakuumpumpe benötigt?

Mit welcher Heizquelle arbeitet das System? Mit welcher Heizquelle arbeitet das System? Ist Ihre alte Heizungsanlage ein Brennwertkessel, eine Heizungswärmepumpe oder ein Biomasse-Heizkessel? Erfüllt die Gebäudehülle die Ansprüche eines KfW 55-Gebäudes? Sie haben für Ihre Anlagen einen Zuschuss der KfW-Bank erhalten? Wollen Sie die Unterstützung der KfW-Bank auch für Ihre Anlagen nutzen?

Seit wann haben Sie das System bestellt? Benutzen oder beabsichtigen Sie eine Fussbodenheizung (z.B. Fussbodenheizung)? Sollte die WP mit einem anderen RE-Wärmeerzeuger verbunden werden? Ist das System mit Puffer- und/oder Trinkwasserspeichern ausgerüstet? Grundlage der Angaben sind die Förderrichtlinien für das Marktanreizprogramm für regenerative Energieträger vom 11. Februar 2015 (Ausnahme: Systemeffizienz-Konzepte zur Innovationsförderung), die Förderrichtlinien für Kälte- und Klimatechnik im Zuge der Klima-Initiative vom 23. September 2015, die Förderrichtlinien für das Energieeffizienzförderprogramm (Wärmepaket) vom 16. Dezember 2015 und die Vorgaben der KfW Bank für die Förderprogramme 152, 153, 167, 277, 271 und 430 (Stand: 1. September 2016).

Der Einsatz des Förderinstruments ist kein Ersatz für die Betreuung durch ein kompetentes Spezialunternehmen. Für die ordnungsgemäße Anwendung und die Zahlung der voraussichtlichen Förderhöhe haftet der BWP nicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema