It Projektmanagement

IT-Projektmanagement

Die IT-Projektmanager sind die menschliche Schnittstelle zwischen Anwendungsentwicklung und Anwendern. Die IT deckt Hard- und Software-Themen ab. Besser noch agil mit Hilfe von Scrum oder Kanban? IT-Projektmanagement ist ein verantwortungsvoller Fachbereich mit Schnittstellen zu Projektmanagement und IT. Auf der folgenden Seite finden Sie weitere Informationen zu Karriereperspektiven & Aufgaben im Bereich IT-Projektmanagement.

Welche Aufgabe haben Sie?

Aber die Projektleiter behalten den Kopf frei, denn sie haben den Durchblick. IT-Projektleiter sind die humane Nahtstelle zwischen Applikationsentwicklung und Anwender. Wer wissen will, wie ein Allroundtalent ein IT-Projekt mit Erfolg umsetzen kann, sollte nachlesen. Projektleiterinnen und Projektleiter konzipieren, gestalten und kontrollieren die Informationstechnologie. IT-Projektleiter haben eine Doppelverantwortung, denn sie haben nicht nur die Umsetzung, sondern auch die Erreichung von Zielen in der Hand. 2.

Als IT-Projektleiter jonglieren Sie in der Planung zwischen Anlagenbetreiber, Chefarchitekt, Entwicklungsleiter, Chefkonstrukteur und Qualität. Sie entscheiden auch über die verwendeten Verfahren und Tools. Je nach Aufgabenstellung können andere Platformen, Programmierumgebungen, Architekturen und Sprachen ausreichen. Projekte in der Online-Branche betreffen zum Beispiel die Erstellung und Verbesserung von Webseiten oder web-basierten Software-Lösungen.

Auf Basis Ihres Konzepts übernehmen die entsprechenden Fachleute das Pflichtenheft, den technischen Aufbau, die Erprobung, die finale Umsetzung und die Qualitätskontrolle. Zugleich vertreten Sie das Vorhaben nach außen: Sie beraten die Auftraggeber, nehmen ihr Feed-back auf und halten sie auf dem neuesten Stand. Manchmal sind Sie auch in der Kundengewinnung tätig, gewinnen neue Aufträge und unterstützen den Verkauf und das Management.

Je mehr Erfahrung Sie haben, umso unabhängiger können Sie als Projektleiter professionelle Entscheide fällen und die Expansion des Betriebes vorantreiben. Woher wissen Sie, dass Sie ein IT-Projektleiter sind? Sie wollen die Eigeninitiative ergreifen, schnelle Entscheide fällen und immer das gewünschte Ergebnis vor Augen haben. Momentan ist es Ihr Bestreben, Ihren ersten Beruf nach dem Abschluss des Studiums mit Erfolg aufzunehmen und eine leitende Position zu erobern.

Sie als Projektleiter können Menschen leicht von Ihren Ideen begeistern und begeistern. Ihre Vergütung als Projektleiter wird von vielen unterschiedlichen Einflussfaktoren beeinflusst. Ein IT-Projektleiter erwirtschaftet durchschnittlich 44.285 Euro.

Funktionsweise der IT

IT-Projektleiter übernehmen viel Eigenverantwortung in ihrem Metier - aber sie werden auch gut bezahlt. Wie Sie diesen Auftrag ausführen, welche Ausbildungen und Qualifizierungen Sie dafür benötigen und was Sie dafür bekommen können, sagen wir Ihnen in unserem Bericht. Lesedauer: ca. 2 Min. IT-Projektmanagement wird zur Steuerung komplexer IT-Projekte, wie z.B. Softwareumstellungen in Firmen, eingesetzt.

Dies fängt bei der Bedarfsanalyse und Bedarfsplanung an und hört bei der Projektdokumentation auf. Die IT-Projektleiterin erarbeitet technische Konzepte und koordiniert alle notwendigen Abläufe und Systemthemen. Projektverantwortliche konzipieren, überwachen und lenken den Projektverlauf. Diese stellen sicher, dass alles glatt abläuft und das Vorhaben im Zeitrahmen liegt.

Der Projektleiter informiert alle an einem Vorhaben beteiligten Abteilungen kontinuierlich über die bevorstehenden Abläufen. Vor allem bei sehr großen Vorhaben hat ein IT-Projektleiter teilweise auch ein Projektmanagement zu berichten. Zur Optimierung der Abläufe ist es auch Sache des IT-Projektleiters, die zentralen Leitlinien und Leitlinien aufzusetzen.

Im IT-Projektmanagement werden von Firma zu Firma unterschiedliche Vorgehensweisen angewendet. und Managementfunktionen und damit unter dem Gesichtspunkt der Verantwortlichkeit und Steuerung eines Projektes. Darüber hinaus gibt es große methodische Differenzen. Die IPMA und Prince2 sind die Klassiker des IT-Projektmanagements. Diese sind vor allem rigide und zugleich hierarchische, d.h. typischerweise deutschsprachige Projektmanagement-Methoden.

Sie werden als klassisches Verfahren vor allem in Deutschland verwendet, obwohl in einigen Gebieten immer agileres Projektmanagement verfolgt wird. Agilen Verfahren wie z. B. die Methode des Scrums oder Kanbans sind wesentlich anpassungsfähiger als die herkömmlichen Verfahren und können in den meisten Anwendungsfällen auch die vorhandenen Resourcen besser und effektiver ausnutzen. Infolgedessen sind die Arbeitsabläufe im Projekt oft wesentlich schneller.

Allerdings bedarf es einer intensiven und speziellen Untersuchung der agile Methode, um sie in der Anwendung effektiv einsetzen zu können. Besonders große und komplizierte Vorhaben können von der Agile ( "Software") Entwicklung und dem Agile Projektmanagement profitiert werden. Wer IT-Projektleiter werden will, muss natürlich einige Anforderungen erfüllen. Eine abgeschlossene technische Ausbildung wie ein Informatikstudium, Fachrichtung Wirtschaftinformatik ist eine gute Vorraussetzung.

IT-begeisterte Betriebswirte können auch als IT-Projektmanager tätig sein. Allerdings erwarten viele Unternehmer von Ihnen berufliche Erfahrungen im Projektmanagement oder IT-Produktmanagement. Die unmittelbare Chance, IT-Projektleiter zu werden, besteht darin, an einer der vielen Hochschulen und Bildungseinrichtungen eine Berufsausbildung im Fernunterricht zu machen. Das IHK-Studium zum Projektmanagement IHK kann auch ein Einstieg in das IT-Projektmanagement sein und wird an verschiedenen Standorten von der jeweiligen IHK vor Ort durchgeführt.

Sie haben als IT-Projektleiter die Chance, in Telekommunikations- oder Maschinenbauunternehmen, aber auch in vielen anderen Firmen oder in der Wirtschaft zu agieren. Wer in diesem Bereich arbeitet, kann beinahe immer mit einem recht ordentlichen monatlichen Lohn gerechnet werden. Der Durchschnittslohn eines IT-Projektleiters beträgt rund 62.000 EUR pro Jahr, das sind rund 5.100 EUR pro Jahr.

Auch interessant

Mehr zum Thema