Internationales Projektmanagement

Auslandsprojektierung

Projektleitung und projektorientierte Unternehmensführung. Führungsaufgaben, die sich im Rahmen eines internationalen Projektes ergeben. Das internationale Projektmanagement ist viel mehr als Projektarbeit in einer anderen Sprache. Sie lernen internationales Projektmanagement in einem eigenen Modul. Viele übersetzte Beispielsätze mit "International Projektmanagement" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen.

Internationale Projektleitung: Kulturpolitische Herausforderung

Mit der zunehmenden Internationalisierung und Vielschichtigkeit des Wirtschaftsmarktes finden immer mehr Unternehmenskooperationen, Zukäufe, Fertigungsprozesse, Verlagerungen und Zielgruppendifferenzierung in einem international geprägten Marktumfeld statt. Oftmals handelt es sich dabei um ein Projekt. Auf nationaler Ebene erreicht das Projekt bereits eine große Vielschichtigkeit, da oft unterschiedliche Hintergründe und Ziele zusammentreffen.

Bei internationalem Projektmanagement kommen weitere Aspekte wie z. B. die kulturellen Differenzen in Bezug auf Verständigung, Struktur und Verständnis hinzu, die die Vielschichtigkeit multiplizieren. Für die erfolgreiche Durchführung internationaler Vorhaben ist daher ein internationales Projektmanagement erforderlich, das die Schnittstellen zwischen den Themenbereichen Projektmanagement und Internationales darstellt.

Bei erfolgreicher Umsetzung internationaler Vorhaben bestehen in der Regel deutlich größere Erfolgs- und Synergiepotenziale als bei der Umsetzung in nationale Vorhaben. Die internationalen Vorhaben weisen Vorzüge auf, die auf nationaler Ebene oft nicht vorhanden sind: z.B. die Technologiekompetenz eines Partnerlands, hoher demografischer Anteil bestimmter Antragstellergruppen oder gewisse Möglichkeiten zur Realisierung von Teil- und Gesamtzielen.

Beim Initiieren und Managen internationaler Projekte ist zu unterscheiden, wie viel Eigenkapital und Managementdienstleistungen in internationale Projekte eingebunden werden sollen. Von der Ausfuhr über die Lizenzierung bis hin zu Tochtergesellschaften wird das Eigenkapital zunehmend im Ausland eingebunden, so dass Firmen immer mehr Möglichkeiten haben, ihr Geschäft im jeweiligen Land mitzugestalten, aber auch die lokalen Gegebenheiten stärker zu berücksichtigen.

Abhängig vom Grad der Projektinternationalisierung können verschiedene Wirkungsgrade und verschiedene Projektmanagementanforderungen ermittelt werden. Stehen die internationalen Konzerne noch am Anfang, weil die Bedürfnisse noch von der Konzernmutter kommen und einen ausgeprägten Nationalcharakter haben, werden in den folgenden Phasen von multinationalen und globalen bis hin zu länderübergreifenden Konzernen zunehmend die örtlichen Randbedingungen und die Schaffung von gemeinsamen interkulturellen Prozessen berücksichtigt.

Neben kommunikationstechnischen, rechtlichen, politischen, technischen und personellen Gesichtspunkten stellen internationale Projektleitungen höchste Ansprüche an die Beachtung von kulturellen Unterschieden. Verschiedene Begriffe der Projektumsetzung, Formen der mündlichen, nonverbalen und elekronischen Verständigung, des Beziehungsdesigns und der Machtbeziehungen können in so genannten kulturellen Dimensionen zusammengefasst werden. Eben weil die Gefahr einer Abwärtsspirale des Misstrauens im globalen Umfeld droht, ist Prävention in Gestalt eines international orientierten Projektmanagement notwendig.

Neben den oben genannten kulturwissenschaftlichen Dimensionen sind auch Kulturinterpreten (sogenannte "cultural agents"), die mit den Blickwinkeln der jeweiligen Kulturperspektive vertraut sind, als Hilfen geeignet. Darüber hinaus dienen Phasemodelle, die sich in die Bereiche Initiierung, Inbetriebnahme, Initiierung, Projektierung, Umsetzung, Fertigstellung und Nachbereitung gliedern können, als Handlungsanleitung. Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt bildet das Umweltmanagement, in dem Massnahmen im Stakeholderbereich, politische, rechtliche und infrastrukturelle Aspekte und Formen internationaler Verhandlungen erörtert werden.

Das internationale Projektmanagement umfasst auch den angemessenen Umgang damit in einem kontinuierlichen Prozeß, in dem insbesondere die Aspekte Rolle, Person und kulturelle Herkunft des Projektes zu berücksichtigen sind. Wenn möglich, sollte dieser Teilbereich von einem eigenen Risiko-Manager geführt und vom Projekt-Manager begrenzt werden, um die Projektneutralität zu sichern. Darüber hinaus ist die Konfliktbearbeitung ein wesentlicher Baustein des grenzüberschreitenden Teilprojektmanagements.

Die Komplexität von Konflikten in transnationalen Gruppen liegt in den vielfältigen Konfliktmanagementstrategien unterschiedlicher Kulturkreise, ohne deren Einbeziehung ein gelungenes Krisenmanagement nicht möglich ist. International Project Management hat auch die Aufgabenstellung, international leistungsstarke Teams in Gestalt von Transaktions- und Transformationsführung zu managen. Um das Projektteam zu klassifizieren, muss eine Kulturteamanalyse vorgenommen und die führungsrelevanten kulturellen Dimensionen bewußt gemacht werden, um sie auf individuelle Bedürfnisse (z.B. für Motivationen, Rückmeldungen oder Entscheidungen) übertragen zu können.

Durch gleichzeitige Abläufe in länderübergreifenden Prozessen ist ein situationsbezogener Managementstil ebenso unverzichtbar wie professionelle, gesellschaftliche und kulturübergreifende Kommunikation. Ein international tätiger Projektleiter muss auch die klassische Organisation, das Projektmanagement und die Projektleitung beherrschen, da die Komplexität durch die Internationalität im Gegensatz zum Projektmanagement im Inland steigt. Ein internationales Projektmanagement ist nach wie vor mit hohen Ansprüchen an die Entwicklung von Teams verbunden, da hier unterschiedliche Kulturkreise zusammenkommen.

Die fünf Teambildungsphasen Bildung, Sturm, Normung, Durchführung und Anpassung müssen ebenfalls berücksichtigt werden, da sie unterschiedliche Abläufe und Anforderungen mit sich bringen, die ein international tätiger Projektleiter bewältigen muss, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit auf internationalem Niveau zu sichern.

Auch interessant

Mehr zum Thema