Insolvenzeröffnung

Konkurseröffnung

Die Strom- und Gasversorgung nach Eröffnung der Insolvenz stellt keinen Anspruch gegen den bisherigen Kunden dar. Die Forderungen aus der Zeit vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Der Informationsbedarf für einen Insolvenzantrag ist sehr vielfältig und umfassend. Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat zur Folge, dass wesentliche Teile des Vermögens des Schuldners eingezogen werden. Lohnansprüche bei Insolvenz, die vor Eröffnung des Insolvenzverfahrens entstanden sind.

Wie kommt es zu einer Insolvenzeröffnung?

Der Insolvenzgerichtshof ernennt auf Verlangen von Gläubigers oder des Auftraggebers selbst einen Sachverständigen oder vorläufiger, einen Konkursverwalter. Diese überprüft die rechtlichen Bedingungen einer Zahlungsunfähigkeit und wird dementsprechend dem zuständigen Richter empfehlen, ein Konkursverfahren zu eröffnen oder die Eröffnung mangels kostendeckenden Vermögens abzulehnen. Informieren Sie sich darüber in unserem Leitfaden Insolvenzabwicklung aus Mitarbeitersicht.

Bitte kontaktieren Sie das Insolvenzgeldamt der Arbeitsagentur für Arbeits, das ist für der Sitz des zahlungsunfähigen Unternehmens zuständig Im Zweifelsfall gibt Ihnen die Vertretung für Arbeiten an Ihrem Wohnsitz darüber Auskünfte, an wen Sie sich bewerben können. Spätestens 2Monate nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder Abweisung des Verfahrens mangels Masse.

Falls Sie diese Fristen ohne eigenes Verschulden einhalten, haben Sie erneut zwei Monate Zeit, um die Anmeldung einzureichen. Hier ist eine Pauschalantwort nicht möglich, da dies immer von abhängt ist, ob der Konkursverwalter im Rahmen eines Konkursverfahrens noch Mittel aufnehmen kann, z.B. durch rückständige, Kundenzahlungen, Verkäufe von z.B. Grundstücken, Fahrzeuge und anderes Vermögen gensgegenständen gehören möglicherweise noch Ihrem Auftraggeber.

Von denen müssen dann nur die Insolvenzkosten und die Betriebskosten wie z.B. Warenbestellung, Telefongebühren etc. bezahlt werden. Vom Restbetrag dieses Schuldnervermögens â" wenn noch ein Restbetrag vorliegt â" können die Löhne von rückständigen möglicherweise ganz oder teilbezahlt werden. Sofern das Verfahren noch nicht beendet ist, sollten Sie den zuständigen Sachbearbeiter unter Fälle informieren, wenn Ihre Anschrift oder Bankdaten auf ändert geändert werden.

Dauert die Insolvenz über mehrere Jahre, bis eine Zahlung geleistet werden kann, sind oft Monate der Recherche durch den Verwalter erforderlich, um die Adressangaben der Mitarbeiter zu recherchieren. Das ist nicht nur sehr zeitaufwändig, sondern auch mit hohem Aufwand verbundene Folgekosten (Einwohnermeldeamt-Anfragen sind teuer), diese werden von der Konkursmasse übernommen, der Menge, aus der ihr rückständigen Lohn bezahlt wird!

Die Insolvenzverwalterin wird ihm nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens sämtliche schreiben, die Eröffnung des Insolvenzverfahrens in schriftlicher Form bekannt geben und die Registrierung von Ansprüche beantragen. Die Eröffnungsentscheidung enthält die vom Richter gesetzte Einreichungsfrist. Wenn Sie diese Deadline versäumen haben, können Sie Ihre Klage auch unter nachträglich einreichen. Nachträglich registrierte Nachfragen können jedoch nur in einer nachträglichen Prüftermin geprüft werden und die Gebühren für diese Nacht trägt die Gläubiger, die verspätet angekündigt hat zu werden.

Nur in der Konkursordnung ist festgelegt, dass die Geltendmachung der Ansprüche in Schriftform ist. Oftmals wird jedoch durch den zuständigen bereits ein Formblatt zur Insolvenzanmeldung versandt. Zweckmäà ist dieses Formblatt zu verwenden, da es Ihnen und dem Administrator die Arbeiten erspart. Die Dokumente, die ihren Anspruch nachweisen, befinden sich in Kopien der Bewerbung beizufügen

Titeln sind im Originaltitel beizufügen, da diese abgewertet werden â" sie werden durch den vollziehbaren Ausschnitt aus der Konkurs-Tabelle abgelöst.

Mehr zum Thema