Insolvenzbekanntmachungen von Firmen

Unternehmensinsolvenzmeldungen

Unkomplizierte Suche - Aktenzeichen - Handelsregisternummer - Erweiterte Suche. Besuchen Sie die Website ' Insolvenzmeldungen. de '. Unternehmensinsolvenz muss nicht der Anfang vom Ende sein! Sprung zu Wer ist von der Insolvenz von P&R betroffen?

Dennoch tauchen immer wieder namhafte Unternehmen in aktuellen Insolvenzmeldungen auf.

Wo erfährt man von einer Insolvenz?

Wird der Begriff Zahlungsunfähigkeit im Alltagsgeschäft verwendet, hat er die selbe Auswirkung wie beim Fahren eines Autos. Und wer wurde dieses Mal geschnappt, wer ist insolvent? Insolvenzmeldungen können sowohl Firmen als auch Einzelpersonen treffen. Weil Unternehmensinsolvenzen jedoch für Sie als Firma viel schwerwiegendere Konsequenzen haben können, verweisen wir in diesem Beitrag hierauf.

Die Luftfahrtindustrie ist vor dem Hintergrund der Insolvenzberichte von Air Berlin und ihrer Tochter Niki in letzter Zeit verstärkt in den Massenmedien vertreten: Überwiegen die Verschuldung, fehlende Liquidität oder besteht nur die Gefahr der drohenden Liquidität, kann die Liquidität nicht mehr abgewendet werden. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, im Rahmen des Risikomanagements und der Unternehmenssteuerung alles zu tun, um bevorstehende Insolvenzanzeigen von Partnern, Auftraggebern oder Zulieferern früh zu erfassen.

Wo erfährt man von einer Insolvenz? Nach §9 Insolvenzverordnung (InsO) muss das Verfahren bekannt gemacht werden. Dies bedeutet, wenn Sie Ihre Forderungen als Kreditgeber beim Konkursverwalter einreichen wollen, werden Sie im Zweifelsfall gebeten, die Insolvenzanzeige frühzeitig zu erkennen. Erste Anlaufstelle ist sicher das Firmenbuch oder das amtliche Insolvenz-Portal der Länder, in dem die Ankündigungen des Insolvenzverfahrens publiziert werden.

Das Tagesgeschäft lässt es jedoch oft nicht zu, jedes einzelne angeschlossene Untenehmen für eine Insolvenzerklärung auf den erwähnten Handelsplattformen zu durchsuchen. Die Ausgewogenheit zwischen dem Einsatz und dem damit verbundenen Risiken ist eine schwierige Unterfangen. Am besten lässt sich beides durch eine einfache E-Mail-Benachrichtigung über Insolvenzmeldungen vermeiden und so ein eigenes Register einrichten.

Wie verhält es sich, wenn ein Kunde oder Lieferant Insolvenzantrag stellt? Selbstverständlich treffen sie Sie schwer, sobald ein Betrieb, mit dem Sie eine Geschäftsverbindung haben, insolvent wird. Wenn es einer Ihrer Debitoren ist, geht der Umsatz unter. Sollte die Ankündigung der Zahlungsunfähigkeit von einem Bestandskunden kommen, wird sich dies noch stärker auswirken, da die langfristig geplanten Verkäufe ausfallen werden.

Allerdings muss dieser Sachverhalt kommerziell berücksichtigt werden und sollte Ihr Betrieb nicht in den Untergang geraten. Wenn jedoch ein Betrieb, mit dem Sie einen Versorgungsvertrag abgeschlossen haben oder an einem Vorhaben als Subunternehmer beteiligt waren, in Konkurs geht, haben Sie wesentlich größere Probleme. Sie leiten die auftretenden Flaschenhälse an Ihre Kundschaft weiter und risikoreich.

Bei kleineren Firmen kann eine solche Lage ihre Existenz bedrohen. Sollten Sie auch nur kleine Schilder bemerken, wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an die Geschäftsführung des betreffenden Unternehmens und erläutern Sie die Ursachen dafür. Nicht immer muss es auf die Spitze gehen, vielleicht ist das Untenehmen gerade dabei, sich zu restrukturieren und kann dadurch Verspätungen auslösen.

Um im Falle einer Insolvenzmeldung trotzdem rasch handeln zu können, haben Sie insbesondere bei Zulieferern und bedeutenden Partnern immer eine Alternative im Blick. Denn es geht auch um Ihre Solvenz und den Fortbestand Ihres Unternehmens. Egal ob Sie ein kleines, mittleres oder großes Unternehemen sind - es ist daher von großer Bedeutung, dass Sie Ihre Geschäftspartner vor der Vertragsunterzeichnung prüfen und auch danach im Blick haben.

Weil sich eine Zahlungsunfähigkeit im Unterschied zu einem Radargerät nicht nur hinter der folgenden Kurve aufhält. Wenn sich diese Zeichen addieren, sind Sie auf eine Insolvenzmeldung gefasst und können mit Ihrem Partner einen Weg suchen oder früh auf Ihre Alternative ausweichen. Sie sollten auch die Bonität Ihrer Debitoren überprüfen, bevor Sie mit ihnen arbeiten.

Wer bestimmte Gefahren erkennt, muss bei der Arbeit vorsichtig sein. Sie als Kunde müssen ihn noch nicht abweisen. Am wichtigsten ist, dass Sie Ihre Gäste und alle Beteiligten, denen gegenüber Sie Pflichten haben, nicht außer Acht lassen. Schon bevor es zu Verspätungen kommt, sollten Sie sie frühzeitig benachrichtigen und völlig offen sein.

So wird verhindert, dass Fehlschlüsse entstehen und die Insolvenzanzeige Ihres Anbieters einen Dominoeffekt hat. Was haben Sie von Insolvenzmeldungen? Die rechtzeitige Erkennung einer Insolvenz anmeldung kann Ihnen also viel Arbeit abnehmen und ist besonders nützlich, wenn es sich um ein Unternehmen handelt, mit dem Sie arbeiten oder dies in nächster Zeit planen.

Im Allgemeinen ist die Zahlungsunfähigkeit ein Problem, das sehr belastend ist und viele Schmerzen im Unterleib auslöst. Doch haben Sie schon einmal daran gedacht, dass eine Insolvenzanzeige eines ausländischen Unternehmens auch für Sie viele Gelegenheiten ausblenden kann? Weil sich bei Versteigerungen, die im Zusammenhang mit einer Zahlungsunfähigkeit erfolgen, oft günstige Inventarisierungsmöglichkeiten bieten.

Es sind auch Investments ganz unterschiedlicher Größe möglich: Wenn Sie einen neuen Erwerber für das insolventen Untenehmen suchen, können Sie sich zunächst registrieren und die Gelegenheit wahrnehmen, das Untenehmen wieder in Gang zu setzen oder es in Ihr Untenehmen zu übernehmen. Man sieht, dass Insolvenzberichte nicht immer ein Strohfeuerwerk sein müssen.

Wollen Sie keine Insolvenzmeldungen mehr versäumen und allenfalls früh darauf reagieren?

Mehr zum Thema