Insolvenzbekanntmachungen Hamburg

Bekanntmachungen der Insolvenz Hamburg

Schleswig-Holstein - Mecklenburg-Vorpommern - Hamburg - Wetter - Verkehr. Die Heimatadresse ist ab sofort bei google? mit Niederlassungen in Hamburg, Neumünster, Bad Bramstedt und Preetz einer der stärksten Opel-Partner im Norden. Die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e. V.

; Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen; Verein Hamburger Spediteure e. V.; Machinio. back; Restructuring forum - Berlin - Düsseldorf - Frankfurt - Hamburg - Restructuring lunch - Links to further topics - Creditor information - Career.

insolvenzbekanntmachungen.de uncertain?

Damit meine ich die Tatsache, dass weder der Benutzer noch das Schiedsgericht irgendwelche Irrtümer gemacht haben. Man muss als Benutzer mit einer bestimmten Sicherheit darauf vorbereitet sein, dass er nicht alles enthält, was in ihm sein sollte. Ich habe gerade daran erinnert, dass das gleiche Thema auch in Bezug auf das Schuldnerregister auftaucht.

Unglücklicherweise wissen einige Kunden die Anschrift bereits, so dass man nicht mehr beeindruckt sein kann, wenn man ihm schon während des Telefongesprächs mit dem Kunden ganz gelassen sagt: vorläufige Insolvenz......

Am 01.04.2018 eröffnete das Landgericht Hamburg das Konkursverfahren.

Am 01.04.2018 eröffnete das Landgericht Hamburg das Konkursverfahren. Dietmar Penzlin wurde zum Konkursverwalter ernannt. Das Gericht hat eine Frist von 29.06.2018 für die Einreichung von Forderungen gesetzt. Die Insolvenzverwaltung wird die bekannt gewordenen Konkursgläubiger bitten, eine Forderung in schriftlicher Form einzureichen. Mit dem Begleitschreiben wird den Gläubigern ein für die Anmeldung der Forderung passendes Formblatt ausgehändigt.

Sofern der Gesellschaft die Daten des Gläubigers bekannt sind, sind diese bereits im Registrierungsformular eingetragen. Kreditgeber werden aufgefordert, nur dieses Formblatt zu benutzen. Allerdings werden Ihnen auch in Zukunft Ihre Kontaktpersonen im Betrieb zur Seite gestellt.

Der Stockheim-Konzern hat Insolvenzantrag gestellt.

Ungeachtet der Zahlungsunfähigkeit sind die Chancen, das Catering- und Catering-Unternehmen mit 750 Mitarbeitern zu erhalten, offensichtlich gut. Özgür Günes (links) und Sven Steinkuhl. Özgür Günes (links) und Sven Steinkuhl. Özgür Günes (links) und Sven Steinkuhl. Düsseldorf. Beim Gastronomen und Systemgastronomen Stockheim hat ein traditionsreiches Unternehmen aus Düsseldorf am vergangenen Wochenende das Insolvenzverfahren beim Landgericht angemeldet.

Zur Stockheim-Gruppe gehören sechs Firmen, darunter in Düsseldorf, Hamburg und Köln. 750 Stellen sind davon in Düsseldorf betroffen, davon 540 in Düsseldorf. Derzeit belaufen sich die Forderungsbeträge gegenüber den Kreditgebern auf rund drei Mio. EUR, doch diese Zahl ändert sich nachmittags. Insgesamt ist er sehr zuversichtlich, dass er das operativ tätige GeschÃ?ft von Karl-Heinz Stockheim zu Beginn des Jahres 2016 neu strukturieren und gewinnbringend positionieren kann.

Anscheinend stimmt das Landgericht optimistisch, weil es das noch recht selten gewordene Konkursverfahren in eigener Verantwortung genehmigt hat. "Das heißt, nicht ein Konkursverwalter übernimmt die Zügel, sondern das Management selbst führt das gesamte Verfahren", erklärt der zum Treuhänder ernannte und neben der Wirtschaftsanwaltskanzlei Büchalik Brömmekamp beratende Geschäftsführerin.

Aber wie kam Stockheim in dieses Ungleichgewicht? Wir haben Umsatzrückgänge vor allem durch den Wegfall des Großauftrags am Düsseldorfer Flugplatz und den Abbruch des Congress Centers in Hamburg zu verzeichnen. Allein der Flugplatz hat eine Bilanzlücke von zehn Mio. EUR. Gegründet 1948, ist das 1948 in der Düsseldorfer Rheininterrasse, in Geschäften im Bahnhof und auf dem Messegelände nach wie vor hauptsächlich in der Gemeinschaftsverpflegung tätig.

Die Arbeitnehmer werden von der Agentur für Arbeit für drei Monate/Leistungsdauer ausbezahlt. Gegenwärtig werden die Restrukturierungspläne erarbeitet und in drei Monaten soll das Konkursverfahren anlaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema