Inkasso system

Forderungseinzugssystem

Bei der Nutzung dieser Website wird vom System ein Cookie gesetzt. Dieses interaktive System bietet viele Vorteile. Stellvertretender Leiter der Sammlung. Dabei arbeiten wir mit einem streng risikooptimierten Sammelsystem. Bei dem Inkassosystem handelt es sich um ein Zahlungssystem, das es ermöglicht, im Internet einzukaufen.

Landgericht München urteilt über Inkassounternehmen

Vor dem Hintergrund einer Debatte über zu hohe Inkassokosten erläuterte er begründete und ungerechtfertigte Behauptungen und mahnte vor den dunklen Ziegen. Dies wurde vom Landgericht München angeprangert (Az.: 1123 OWi 231 OWi 2 242208/15). Thema des Prozesses war der Verdacht der absichtlichen Verletzung der Bestimmungen des Rechtsdienstes.

Der Geschäftsführer des Inkassounternehmens muss nun eine Geldstrafe von 1250 Euro auferlegen. Die AG München hat, nachdem sich mehrere Personen über die Zahlungsanträge des Konzerns beklagt hatten, eine Beschwerde bei der Bundesanwaltschaft eingereicht. Der Geschäftsführer der Gesellschaft hat dagegen Berufung eingelegt, die Ende Oktober vom Landgericht München entschieden wurde. Das Inkassounternehmen wurde beschuldigt, in 25 Faellen vorsätzlich gegen die Bestimmungen des Gesetzes verstoßen zu haben.

Zudem fehlte die Information über Typ, Betrag und Begründung der Einziehgebühr. Auch dem Inkassounternehmen droht eine Regulierung. Mittlerweile wurden ausführliche Informations- und Offenlegungspflichten erlassen, neue Geldbußen verhängt und die Geldbuße erhöht. Dennoch gibt es immer noch zweifelhafte Firmen, die mit verwirrenden Zahlungsanträgen die Debitoren unter Zugzwang bringen.

Zweifelhafte Inkassofirmen machen sich oft die hoffnungslose Situation der Debitoren zunutze, indem sie einen bedrohlichen Hintergrund für Mahnschreiben und Inkassoschreiben schaffen. Einige Inkassoinstitute setzen auf die so genannte "zweite Ernte". Die anderen Inkassoinstitute begründen ihre Ansprüche jedoch mit Verträgen, die der Zahlungspflichtige nie abgeschlossen hat. Aus diesem Grund ist es ratsam, Inkassoschreiben sorgfältig prüfen zu lassen bzw. prüfen zu lassen. 2.

Wenn Ihnen ein Brief zweifelhaft vorkommt, weil die Informations- und Offenlegungspflichten nicht erfüllt wurden oder skurrile Kostenangaben beigefügt sind, sollten Sie einen Rechtsanwalt aufsuchen oder sich an Ihre Verbraucherberatungsstelle wenden. 2. Weitere Infos zum Inkasso und wie Sie gegen ungerechtfertigte oder gestiegene Ansprüche vorgegangen werden können, hier.

BDIU Bundesvereinigung der deutschen Inkassounternehmen e.V.

Mit über 25 Jahren Berufserfahrung ist System Inkasso ein Spezialist auf dem Gebiet des Forderungsmanagements im deutschsprachigen Raum - immer mit dem Anspruch, jeden Einzelfall individuell, höchstpersönlich und wirkungsvoll zu bearbeiten und die Kundenbeziehungen zu pflegen. Geschäftsführende Gesellschafterin Yvonne Wagner ist Mitglied im Bundesverband der Inkassounternehmen in Berlin (BDIU).

Auch interessant

Mehr zum Thema