Inkasso rechte

Einziehungsrechte

Die Schuldner haben bestimmte Rechte an Inkassomaßnahmen. Zahlreiche Aussagen und Drohungen von Inkassobüros sind ungerechtfertigt und unbegründet! Finden Sie hier heraus, welche Rechte Sie haben. Wie verfahren Sie, wenn die Forderung berechtigt ist, aber im Moment nicht erledigt werden kann? Setzen Sie sich umgehend mit dem Inkassobüro in Verbindung.

Inkasso: Rechte von Inkassobüros & wo sie enden

Kreditgeber und Debitoren stellen sich die Frage: Welche Rechte bestehen beim Inkasso? Zum Glück gibt es viel Unklarheit darüber, welche Rechte ein Inkassobüro hat. Dies ist auch deshalb so ungemein bedeutsam, weil nur so ernsthafte Inkassoinstitute von schwarzem Schaf zu unterscheiden sind - und die gibt es immer wieder.

Serious Inkasso-Dienstleistungen wieder die Forderungen in eine rechtliche Art und Weise und kann oft wieder das verlorene Geld für den Kreditgeber. empfangn! Was sind die rechtlichen Grundlagen der Inkassobüros? Geschriebene und mündliche Drohungen sowie eine schlaue Gruppe von Schlägern zählen keineswegs zu den zulässigen Verfahren im Inkasso - wer mit solchen kriminellen Mitteln werben will, sollte auf jedenfall gemieden werden!

Ernsthafte Inkassofirmen wissen um ihre Rechte und handeln anspruchsvoll, aber objektiv. Befindet sich ein Unternehmer oder eine Person in Zahlungsrückstand, kann der Zahlungsempfänger ein Inkassobüro einrichten. In einem ersten Verfahrensschritt hat ein Inkassobüro das Recht und die Verpflichtung, die Rechtmässigkeit der Forderungen zu prüfen. Befindet sich der Debitor im Rückstand, informiert ihn der Inkassoservice per Brief und Telefon.

Er wird ihn auch objektiv über die möglichen Rechtsfolgen unterrichten. Von wem werden die Kosten für die Abholung übernommen? Wenn der Gläubiger die Forderungen rechtmäßig hat, hat der Gläubiger in der Regel die Kosten der Einziehung zu tragen - sofern er solvent ist. Wenn er nicht in der Position ist zu bezahlen, muss er das Inkassobüro unterrichten.

Eines der Rechte von Inkassodienstleistungen ist, dass der Debitor der erste Kontakt zum Inkassobüro und nicht zum Kreditgeber während des Inkassos ist. Eventuelle Auszahlungen durch den Zahlungspflichtigen sind auch an das Inkassobüro zu entrichten. Die Inkassostellen haben auch das Recht, Mahnungen und Vollstreckungstitel einzuholen.

Was darf die Abholung der Ware kosten? Nein. Unglücklicherweise sind die Inkassorechte nicht so eindeutig, dass sie die genauen Einziehungskosten angeben würden. Als Richtschnur gilt jedoch die Schadensminderungspflicht: Das Inkassounternehmen und der Zahlungsempfänger sind daher dazu angehalten, Aufwand und Entgelte so niedrig wie möglich zu gestalten. Daher ist es nicht eines der Rechte im Inkasso, wenn ein Inkassounternehmen vorsätzlich versuchen sollte, die Ausgaben zu erhöhen.

In Zweifelsfällen kann die Verbraucherberatungsstelle oder ein Rechtsanwalt Anlaufstelle sein, um die Rechtmässigkeit der Herangehensweise des Inkassounternehmens zu prüfen. In der Regel sind die Kosten des Inkassos abhängig von der Summe der Gesamtforderung. receive!

Auch interessant

Mehr zum Thema