Inkasso Ausland

Auslandsinkasso

Kollektion: Teure Bußgelder aus dem Ausland. Kooperationen mit Partnern und Verbandsanwälten weltweit garantieren einen effizienten Einzug Ihrer Forderungen im Ausland. Die jeweilige Rechtslage und die kulturellen Unterschiede im Ausland erschweren es oft, ausstehende Rechnungen einzuziehen. Tintenasso International: konsequentes und mehrstufiges Inkasso in Deutschland und internationales Inkasso, weltweit! für Ihre Inkassodienstleistungen im In- und Ausland:.

Auslandsinkasso: Andere Staaten, andere Zahlungsgewohnheiten

Das ist für den Angestellten eines in Hamburg angesiedelten Inkassodienstleisters ein Routineprozess - jedenfalls glaubt er das. Von einem in Österreich wohnhaften Debitor soll er eine offene Forderung für einen Debitor verlangen. "Die beiden Seiten reden dieselbe Muttersprache, kennen sich aber nicht", erläutert Ellen Ulbricht, Experte für Auslandsinkasso.

In einem kleinen Alpenstaat fordert ein Inkasso-Unternehmen in einer Zahlungsaufforderung die Zahlung des offenen Betrags an. Weil es wochenlang dauern kann, bis der Debitor bezahlt hat. "Je weiter man nach Südeuropa kommt, desto grösser werden die Kulturunterschiede", sagt Ellen Ulbricht. Nach der Leitung verschiedener Inkasso-Unternehmen in Deutschland ist sie vor einigen Jahren nach Österreich gewechselt und hat seitdem vor allem zum Themenkomplex "grenzüberschreitender Zahlungsverkehr" geschrieben und vorgelesen.

Dies sollte für die deutschen Firmen jedoch kein Anlass sein, auf den Exportverzicht zu verzichten. 2. Allerdings empfehlen Ihnen Fachleute, sich so früh wie möglich mit den gesetzlichen Rahmenbedingen und der Mentalität des betreffenden Staates bekannt zu machen, bevor Sie eine große Transaktion abschließen. Vor allem ein grenzüberschreitender Rechtsanwalt oder ein Inkassobüro mit Auslandserfahrungen kann Ihnen dabei behilflich sein.

Beides kann Hinweise zum korrekten Verhalten gegenüber dem Auftraggeber, zur Gestaltung von Verträgen, aber auch zur Sicherung des Unternehmens sein. "Die Durchsetzung offener Ansprüche in der EU ist generell vergleichsweise einfach", sagt der Inkassoexperte. Insbesondere die Etablierung des EU-Zahlungsverfahrens erleichtert den Zugang zu zahlungsunfähigen Ausländern. Dies ist besonders vorteilhaft für den Kreditgeber, der nicht jedes Mal in das Heimatland des Kreditnehmers fahren muss.

"Dies erspart viel Zeit und macht diesen Prozess so effektiv", sagt er. Aber Achtung: Die Durchsetzung unterliegt dem Recht des betreffenden Staates. Uneinheitlich reguliert ist auch, wer die Inkassokosten zahlt. Weil dort alles anders ist, sagt Inkassoexperte Unbekannt. Das, was in einem der Länder zutrifft, kann im folgenden grundlegend falsch sein.

Wenn jedoch vor Abschluss der Transaktion ein Rechtsanwalt hinzugezogen wird, kann er den Auftrag so formulieren, dass er auch im Ausland lückenlos ist. Beispielhaft führt er hier den Rechtsvorbehalt an. "In vielen Ländern ist ein solcher Rechtsvorbehalt jedoch nicht bekannt", gibt er mit Besorgnis zu. "Rebecca Giesecke vom Inkassodienstleister Eos weiß um das Problem: "Gerade für kleine und mittlere Firmen ist der Handel mit ausstehenden Kundenforderungen im Ausland oft neues Terrain.

Ob und wie dies z.B. für einen vertragsbrüchigen Kunde in Südkorea möglich ist, bereitet im Notfall Schwierigkeiten. Deshalb berät er ein Inkasso-Unternehmen im Lande des Auftraggebers. Außerdem haben sie Erfahrungen im Verkehr mit Behörden, wissen um die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Deadlines. Schließlich hilft sie auch dem zahlungsunfähigen Zahlungspflichtigen, wenn die Verzögerung nur deshalb eingetreten ist, weil er mit ausländischen Überweisungen nicht vertraut ist oder wenn ihm ein Formblatt oder gar nur ein Briefmarke fehlen.

"Es ist aber auch schwierig, ein zuverlässiges und zuverlässiges Inkassobüro in einem entfernten Staat zu haben. Es ist sinnvoller, ein eigenes Partnerunternehmen im eigenen Lande zu haben. Außerdem rät Ellen Elbricht, immer ein Inkassobüro zu wählen, das eine Niederlassung oder Zusammenarbeit im Ausland hat.

Die Bundesvereinigung der deutschen Inkassounternehmen hat zudem eine Richtlinie für das grenzüberschreitende Bonitäts- und Debitorenmanagement erarbeitet.

Mehr zum Thema