How to Startup

Wie man startet

Hier sind Marissa Mayer, Peter Thiel, Dustin Moskovitz: Prominente Unternehmer und Investoren halten eine Startvorlesung an der Stanford University. Wer und was sollte ich wissen, wenn ich im Rhein-Main-Gebiet starten will? Das Munich Business Startup Office (MEB) berät Unternehmer in Fragen der finanziellen Unterstützung, Unternehmensplanung, Netzwerke und mehr. Jeden Tag entstehen neue Start-ups auf der ganzen Welt, wobei viele Gründer von Millionen von Nutzern und Milliarden von Dollar träumen. Existenzgründungs- und Entwicklungsunterstützung.

Der erste Schritt zur Firmengründung -

Wenn die richtige Unternehmensidee einmal entdeckt ist, ist ein erster bedeutender erster Baustein auf dem Weg zum Erfolg getan. In Teil 1 unserer Reihe "How to Startup" haben wir Ihnen die wichtigsten Hinweise und Vorgehensweisen zur Ideensuche näher gebracht. Jetzt ist es an der Zeit, die ersten konkreten Maßnahmen zu ergreifen, um die Umsetzung der Ideen in ein funktionsfähiges Unternehmensmodell voranzutreiben. Leute mit einer neuen Vorstellung werden so lange als Verrückte betrachtet, bis sich die Sache durchsetzt hat.

Welchen Nutzen hat die erfolgversprechendste Unternehmensidee, wenn sie in der Realität nicht (oder nicht richtig) durchgesetzt wird? Um an dieser Stelle nicht zu scheitern, haben wir unsere beiden Fachleute und EXIST Gründercoaches nochmals gefragt, wie und mit welchen Mitteln die vorhandene Produktidee Schritt für Schritt in ein funktionsfähiges Gesamtkonzept einfließen kann. Barthosz Kajdas vom Innovations- und Gründerzentrum HIGHEST der Technischen Universität Darmstadt und Karin Kricheldorff vom Zentrum für Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin betreuen Universitätsgründer beim EXIST-Gründerstipendium.

Zur " How to Startup " Schritt #2 und #1. Wenn die Idee fertig ist, muss sie auch auf ihre Marktfähigkeit erprobt werden. Bartosz Kajdas und seine Mitarbeiter im HIGHEST Business Inkubator raten deshalb immer wieder dazu, dass junge Gründer ihre Vorstellungen bestätigen: Die Ideenträger sollen dazu gebracht werden, ihre Vorstellungen mit potentiellen Käufern zu erproben.

Mit einem " Minimalen Lebensfähigen Präparat " kann beispielsweise das Verhalten am Markt getestet und wertvolle Rückmeldungen eingeholt werden, auch wenn das Präparat oder die Leistung nicht zu 100-prozentiger Reife ist. Kajdas empfiehlt Ihnen außerdem, eine unabhängige Persönlichkeit zu suchen, die Ihnen helfen kann, über Ihr Handeln nachzudenken. Auch Karin Kricheldorff, die sich oft mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Zentrum für Entrepreneurship der Technischen Universität Berlin beschäftigt, erkennt dies:

Für Karin Kricheldorff ist es daher enorm wichtig, immer wieder kritische Rückmeldungen aus dem Handel zu erhalten, wenn es um die Überprüfung der Unternehmensidee geht. Vom ersten Tag an müssen die Firmengründer mit potentiellen Käufern reden, Rückmeldungen von einschlägigen Anlegern einholen und die erhaltenen Erkenntnisse einer kritischen Bewertung unterziehen und in die weitere Entwicklung der Unternehmensidee und des Produkts einbringen.

Bei Bartosz Kajdas steht das Businessmodell immer vor dem Businessplan: Gerade mit dem Businessmodell Canvas haben Sie große Durchsetzungsmöglichkeiten. Schlanke Start-up-Methoden ermöglichen es Ihnen, Ihr Unternehmensmodell gegen die Wirklichkeit zu testen. Nur wenn Sie ein Gespür dafür haben, ob eine bestimmte Vorstellung vom Gesamtmarkt akzeptiert wird, können Sie mit der Erstellung Ihres Businessplans anfangen.

Dann ist der Geschäftsplan ein Papier, mit dem Sie Ihr endgültiges Unternehmensmodell in Wort und Bild detailliert darstellen können. Karin Kricheldorff erläutert, dass das Zentrum für Entrepreneurship an der Technischen Universität Berlin vor allem wissens- und technologieorientierte Projekte unterstützt. Für solche Start-ups antwortet sie klar auf die notwendige Businessplanung: Nahezu alle von uns unterstützten Start-ups bedürfen einer Nachfolgeregelung.

Bartosz Kajdas rät zur Beteiligung an Start-up-Wettbewerben, um die Unternehmensidee zu vermitteln und professionelle Rückmeldungen zu bekommen. Durch die Preise können die Stifter ihr Anfangsbudget aufstocken. Umso mehr aber ist das Feed-back, das sie während ihrer Beteiligung haben. Auch in einem Ideenwettbewerb muss sich die Spielidee von anderen unterscheiden und überzeugend sein, fügte Kajdas hinzu: "Nach einem Wettkampf erscheinen die Gründungsteams viel konzentrierter und übersichtlicher in punkto Gründungsgedanke.

Im ersten Teil unserer Reihe "How to Startup" finden Sie Hinweise und Vorgehensweisen zur Einarbeitung.

Auch interessant

Mehr zum Thema