Grundlagen Lohn und Gehaltsabrechnung

Lohn- und Gehaltsabrechnung Grundlagen

Lohnbuchhaltung für Praktiker. Basisinformationen über Lohnbuchhaltung, Begriffe, Zusammenhänge und Prozesse. Kehren Sie nach einer Pause auf die Gehaltsliste zurück? Basiswissen der Lohnbuchhaltung mit speziellen Themen. Sie erhalten in diesem Seminar eine fundierte und praxisorientierte Einführung in die Lohnbuchhaltung.

Grundzüge der Lohnbuchhaltung

Alle Kaufleute und Angestellte sollten über grundlegende Kenntnisse des Rechnungswesens verfügen. Hierzu gehört auch das Funktionieren der Lohnbuchhaltung. Die Schulung "Grundlagen der Lohnabrechnung" erarbeitet die grundlegenden Begriffe und Regeln der Lohnabrechnung in einer verständlichen Art und Weise und lehrt die Teilnehmer eine leichte und handwerkliche Abrechung. Ganz nebenbei hilft sie, die Webseite benutzbar zu machen und Ihr Browser-Erlebnis durch Statistikauswertungen zu erhöhen.

Mit " Annehmen und weiter " können Sie die Annahme der Kekse bestätigen oder mit " Einstellung ändern " Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

Ausbildung mit Zertifikat: Grundlagen der intensiven Lohnabrechnung

Die Regelungen des Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrechtes sind in der Lohn- und Gehaltsabrechnung zusammengefasst und weisen viele besondere Merkmale auf. Im Rahmen dieser Ausbildung lernen Sie alle Grundlagen der richtigen Lohnabrechnung praktisch, methodisch und anwendungsbezogen kennen. Festlegung des Bruttolistenpreises und der Besteuerungsmöglichkeiten. Pauschalbesteuerungsmöglichkeiten, z.B. Reisekostenvergütung, Betriebsausgaben und Freizeitvergütungen.

Niedrig bezahlte Arbeitnehmer - Mini-Jobber (auch Pauschalbesteuerung). Geringfügige Kurzarbeit (auch Pauschalbesteuerung). Angestellte Studierende (auch Werkstudentenprivileg). Angestellte Rentner. Aus steuerrechtlicher und SV-rechtlicher Perspektive bekommen Sie einen Systemüberblick und entwickeln so eine solide Grundlage für eine ordnungsgemäße Lohnabrechnung: Sie arbeiten an vielen konkreten Praxisfällen und können die typischen Irrtümer umfahren.

Mit Hilfe umfangreicher Arbeitsdokumente und Prüflisten können Sie das erlernte Wissen unmittelbar in Ihrer alltäglichen Praxis einbringen. Vorlesungen, viele Praxisübungen, Prüflisten, konkrete Hinweise für Ihre alltägliche Routine. Anfänger und Angestellte in der Lohnbuchhaltung und im Rechnungswesen, die sich gezielt unverzichtbare Grundkenntnisse der Lohnbuchhaltung aneignen wollen.

Grundzüge der Lohnbuchhaltung

Hierbei werden die für das weitere Verstehen wichtigen Bezeichnungen, Verbindungen und Vorgehensweisen erörtert. Auf dieser Seite finden Sie einen Übersicht, wohin die wesentlichen Leistungen im Rahmen einer Personalabrechnung gehen. Aufgrund der damit zusammenhängenden Verpflichtungen in der Personalabrechnung ist diese Ermittlung von grundlegender Wichtigkeit. Erklärung der Fachbegriffe Aufmerksamkeit en und Ausstattungen. Die Leistungen (Sachleistungen bis zu einem Betrag von 60 Euro) werden auf einer Subpage dargestellt.

Ein Unterabschnitt befasst sich mit Leistungen beim Bezug einer Sozialhilfe (§ 23c SGB IV). Auf einer Subpage werden die Zulagen für Nebentätigkeiten beschrieben. Die Basis beschäftigt sich mit den Löhnen Dritter. Die Pensionen der Pensionskasse (Betriebsrente) sind für die Personalabrechnung von Bedeutung. Arbeitszeitberechnung und Bestimmung der Abwesenheitszeit. Berechnen des wöchentlichen Faktors.

Rechtliche Bestimmungen zur Arbeitszeiten. Übersicht über das Arbeitsstundengesetz. Rechtliche Bestimmungen zu den Arbeitszeiten (Arbeitszeiten, Pausen, Ruhezeiten). Übersicht der Bereitschaftsdienste (Bereitschaftsdienst, Bereitschaft und Bereitschaftsdienst). Auf der einen Seite geht es um Schichtbetrieb und Schichtmodell. Übersicht über die verwendeten Rechtsgrundlagen und Bezugsquellen. Darstellung folgender Gerichte: Übersicht über die wesentlichen Bestimmungen für die Vergabe von Erziehungsgeld und Kinderzuschlag.

Ein Stützpunkt befasst sich mit dem Kinderbetreuungsgeld. Übersicht über die Arbeit des Personals. In einer Basis wird die Kalkulation der zusätzlichen Personalkosten besprochen. Versteuerung von Pensionen aus der obligatorischen Pensionsversicherung. Versteuerung von Pensionen aus der beruflichen Vorsorge. Bis Ende 2017 waren nach Auskunft des Verbandes der Krankenkassen 72,7 Mio. Menschen in einer GKV mitversichert. Der überwiegende Teil der Einwohner ist somit in der GKV abgesichert.

In den GKVs besteht ein weitestgehend homogener Leistungsschutz. Auch bei der Beitragsberechnung gibt es einen Einheitssatz. Allerdings gibt es Leistungsunterschiede und unterschiedliche Preise (Online-Vergleich der Tarife der GKV). In der privaten Gesundheitsversicherung gibt es günstigere Tarife als in der GKV. Nur eine Pauschale wird von der GKV an den Arzt gezahlt.

Auch interessant

Mehr zum Thema