Gründungsdokumente Gmbh

Unternehmensgründungsdokumente GmbH

schnell, einfach und kostengünstig eine eigene Firma, GmbH oder AG gründen! Vorbereitung weiterer Gründungsdokumente (Handelsregister . a) Die Gründungsdokumente . GmbH Gesetz) und die Gründungsunterlagen der Gesellschaft. über den Verkauf von Anteilen ist einfacher und vorteilhafter als bei der GmbH.

Sonderangebot kostenlose Gründung einer GmbH oder AG.

7 Schritte zur GmbH - der Gründungsprozess

Die Gründung der GmbH kann in 7 Stufen erfolgen. Mit der Entscheidung zur Unternehmensgründung und den damit zusammenhängenden Erwägungen und ggf. der Beratung fängt die Gründungsphase an. Das Stiftungskapital wird zur Verfügung gestellt und alle erforderlichen Unterlagen werden vorbereitet und unterfertigt. Schließlich erfolgt der Gründungsvertrag, die Zertifizierung und die Eintragung der Unternehmensgründung in das Firmenbuch.

Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über den Gründungsprozess und was in den Einzelschritten zu tun ist. Die Gründung beginnt in dem Augenblick, in dem Sie sich für eine eigene Gesellschaft entschieden haben. Ein oft schwieriger, aber sehr wichtiger Entscheid ist der Name des Unternehmens. Da ist es durchaus sinnvoll, sich beraten zu lassen, denn ein "falscher" Unternehmensname ist mit hohen Finanzierungskosten behaftet.

Gesellschaftsrechtliche Probleme entstehen, wenn der ausgewählte Unternehmensname bereits von einer anderen KlG, GmbH oder AG benutzt wird oder wenn der Unternehmensname eine irreführende Ausprägung hat. Das Handelsregisterbüro lehnt in diesen FÃ?llen die Registrierung der Gesellschaft ab. Die Firma wird daher vom Handelsregisterbüro abgelehnt und ein neues Unternehmen muss in das Handelsregister eingetragen werden.

Weil das Firmenbuch keine Markenrecherchen durchführt, muss in diesen FÃ?llen eine NamenÃ?nderung als SatzungsÃ?nderung ins Firmenbuch eingetragen werden. Aus Kostengründen wird dieser Weg jedoch nur in den seltensten Ausnahmefällen von einem Start-Up ausgewählt. Außerdem muss festgelegt werden, wo sich der Sitz der Firma befindet, was der Zweck der Firma ist und welche Person welche Funktion in der Firma hat.

Wenn Sie alle diese Beschlüsse und die nötigen Klarstellungen gefasst haben, sind Sie für Stufe II gerüstet Wenn der Name der Gesellschaft angegeben ist, können Sie das Stiftungskapital bereitstellen. In Verbindung mit einer GmbH-Gründung müssen nun eine Vielzahl von Dokumenten vorgelegt und unterschrieben werden. Alle zu veröffentlichenden Angaben werden in die Handelsregistereintragung eingetragen.

Das sind die Firma, der Firmensitz, der Wohnsitz, der Zweck und die Person mit ihren Beteiligungs- und Aufgabenbereichen. Weil für den Immobilienerwerb im Ausland eine Genehmigung der jeweils verantwortlichen Kantonsbehörde erforderlich ist, muss in diesem Beleg angegeben werden, ob Ausländer an der GmbH mitwirken. Es geht um die Anmeldung und Registrierung aller Sach- und Sachleistungen sowie der geplanten Sachleistungen zum Zeitpunkt der Stiftung.

Für die GmbH ist ein Gesellschaftsvertrag erforderlich, der die rechtlichen Grundlagen regelt, die die Firma selbst festlegt. In Verbindung mit der Errichtung einer GmbH müssen alle unterschriftsberechtigten Personengruppen ihre Signatur nachweisen. Je nach Kantonszugehörigkeit kann die Signatur beim Amtsgericht, beim Handelsregister oder beim Notariat beurkundet werden.

Jetzt haben Sie alle Unterlagen und können einen Notartermin ausmachen. Anschließend hält der/die NotarIn die Gründungssitzung ab und führt die notarielle Urkunde durch. Wird kein Datum für alle Partner und den notariellen Partner ermittelt, können die Partner auch durch andere Partner mitvertreten werden. Der verhindert Beteiligte muss in diesem Falle dem an der Gründung der Gesellschaft beteiligten Aktionär eine Vollmacht ausstellen.

Die GmbH kann nach notarieller Beglaubigung beim jeweils zuständigen Amtsgericht des Kantons eingetragen werden. In der Regel dauert es 2 bis 3 Monate, bis die Handelsregistereintragung im Firmenbuch veröffentlicht wird. Sie müssen Ihr Unternehemen nach der Veröffentlichung im Firmenbuch mit Hilfe des Kantonsfragebogens bei der entsprechenden Entschädigungsstelle eintragen.

Wenn Sie eine GmbH errichten wollen, entspricht dies dem üblichen Verfahren. Die Funktionsweise des Gründungsprozesses können Sie in diesem Falle im Stiftungsprozess nachvollziehen.

Mehr zum Thema