Gründung Einzelunternehmen

Einzelunternehmensgruendung

Es ist nicht schwierig, eine Einzelfirma zu gründen. Start-ups, die ein eigenes Produkt oder eine eigene Dienstleistung anbieten, erfüllen bereits die Voraussetzungen für die Gründung einer Einzelunternehmung. Die Einzelunternehmung muss nicht speziell eingerichtet werden. Zahlreiche Selbständige beschließen, eine Einzelfirma zu gründen.

Wie gründet man 2018 eine Einzelunternehmung (Gründung, Verbindlichkeit)?

Die Einzelunternehmung ist die mit weitem Abstand populärste in Deutschland. Wie funktioniert eine Einzelunternehmung? Fangen wir mit den Grundlagen an - und zwar mit der Festlegung der einzelnen Unternehmen. Prinzipiell kann die Einzelunternehmung oder die Einzelunternehmung in zwei Gruppen eingeteilt werden:

Eine Einzelfirma wird daher nie von mehreren Personen sondern immer von einer (Einzel-)Person mitfinanziert. Die Einzelunternehmung ist eine unabhängige Organisation. Ein Einzelunternehmen gründen? Die Gründung einer Einzelunternehmung ist, wie bereits mehrmals erwähnt, erstaunlich umständlich. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Sie Alleineigentümer sind und z.B. kein Gründungsvertrag erstellt und beurkundet werden muss.

Trotzdem wird die Grundlage natürlich nicht mehr gemacht, sondern ist in mehrere Stufen untergliedert. Im Folgenden werden Sie die Einzelschritte noch einmal im einzelnen nachlesen. Natürlich sagt Ihnen niemand, wann Sie ein Firmenkonto eröffneten. Der folgende Überblick soll Ihnen helfen, das für Ihr individuelles Unternehmen am besten geeignete Business-Konto zu finden:

Wer sich z.B. als Handwerksbetrieb selbständig machen will, muss entweder einen Handwerksmeisterbrief vorweisen oder verschiedene Sondervorschriften anwenden. Falls Ihre Aktivität nicht als freiberuflich tätig angesehen wird, müssen Sie einen Handel registrieren, um als Einzelfirma auftreten zu können. Mit immer mehr Metropolen ist dieser Arbeitsschritt im Internet möglich, so dass Sie Ihr Unternehmen komfortabel von zu Hause aus starten können.

Um einen Handel zu registrieren, müssen Sie den so genannten Gewerbeausweis vollständig ausgefüllt und Ihre Gesellschaftsform, Ihre persönlichen Angaben, den Umfang Ihres Unternehmens und Ihre Kontoinformationen eingeben. Wer als Freelancer tätig sein will, z.B. als freiberuflicher Publizist, Bildender Arzt, Heiler oder Jurist, muss kein Gewerk eintragen. Ob Kaufmann oder Selbständiger - um als Einzelkaufmann tätig zu werden, müssen Sie den Steuerregistrierungsfragebogen Ihres Finanzamtes aufgeben.

Für Sie ist dieser Arbeitsschritt nur dann von Bedeutung, wenn Sie Ihre Einzelunternehmung als Vollkaufmann gefunden haben! Dazu sind folgende Angaben erforderlich: Für die Registrierung im Firmenbuch sind Gebühren (z.B. für Notariat und Gericht) ausstehend. Die übrigen Einzelfirmen sind nicht dazu angehalten, ihre Gesellschaft in das Firmenbuch mitzunehmen.

Sie fragen sich, warum Sie eine Einzelfirma aller Dinge einrichten sollten - oder was dagegen spricht? Könnten Sie das tun? Auf jeden Fall sollten Sie sich dann die Vor- und Nachteile einer solchen Gesellschaftsform ansehen, die wir im Folgenden für Sie zusammengestellt haben: Selbstverständlich müssen Sie auch als Einzelfirma Steuerpflicht haben. Das bedeutet im konkreten Fall, dass es sich bei der Einzelunternehmung nicht um eine beschränkte Gesellschaftsform auswirkt.

Das Gleiche trifft zu, wenn Ihr Erzeugnis oder Ihre Leistung oder deren Herstellung Schäden verursacht und Sie zur Leistung von Schadenersatz sind. Sie müssen sich dieser Tatsache bewußt sein, wenn Sie sich für die Gründung einer Einzelunternehmung entscheiden. Wie Sie sehen können, ist die Gründung einer Einzelunternehmung nicht nur leicht, sondern auch kostengünstig.

Wenn Sie dann den Eintrag ins Firmenbuch hinzufügen, sollten Sie mit rund 250 EUR für die Gründung Ihrer Einzelunternehmung gerechnet haben. Die Anlaufkosten sind im Gegensatz zu anderen Gesellschaftsformen wie der Gesellschaft mit beschränkter Haftung beherrschbar. Welcher Geschäftskunde ist für eine Einzelunternehmung am besten geeignet? Bei der Suche nach dem richtigen Firmenkonto müssen Sie viele Gesichtspunkte berücksichtigen und sich einige Fragestellungen vorlegen.

Was ist der Höchstbetrag, den ich für ein Firmenkonto aufwenden kann? Mit der folgenden Kurzübersicht können Sie das für Ihr individuelles Unternehmen optimale Business-Konto aussuchen. Sie haben noch weitere Informationen zur Unternehmensform Einzelunternehmen? FÃ?r wen ist die Gesellschaftsform eines Einzelunternehmers verwendbar - und fÃ?r wen nicht? Durch einen unkomplizierten Anlaufprozess und niedrige Anschaffungskosten ist das einzelne Unternehmen für viele der optimale Eintritt in die selbstständige Arbeit.

Vor allem für diejenigen, die das Erlebnis alleine meistern wollen und nur mit einem kleinen wirtschaftlichen Restrisiko kalkulieren, ist die Einzelunternehmung ideal. Selbst Menschen, die sich (vor allem) in Teilzeit selbständig machen wollen, bevorzugen in der Praxis in der Regel die Einzelunternehmen. Häufig ist es in diesem Falle günstiger, sich von vornherein für eine beschränkte Gesellschaftsform zu entschließen - zum Beispiel eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung oder eine UG.

Das Gleiche trifft zu, wenn Sie über ein großes privates Vermögen verfügen - zum Beispiel in Gestalt von Sparen und Eigenheim. Weshalb ist die Einzelunternehmung die gebräuchlichste in Deutschland? Die Einzelunternehmung ist, wie bereits zu Beginn dieses Artikels angedeutet, die mit weitem Abstand populärste und am weitesten verbreitete Gesellschaftsform. Dies ist natürlich auf verschiedene Einflussfaktoren wie den simplen Gründungsvorgang, die unkomplizierte Buchführung und die durchaus beherrschbaren Gründerkosten zurückzuführen.

Die Einzelunternehmung kann als die einfachste Gesellschaftsform beschrieben werden. Handelt es sich bei der Einzelunternehmung um eine Körperschaft oder eine Partnerschaft? Das Einzelunternehmen hat höchstwahrscheinlich etwas mit einer Partnerschaft zu tun. Auch wenn Sie Arbeitnehmer als Alleingesellschafter einstellen, können Sie Ihr Betrieb nicht als Partnerschaft beschreiben - immerhin sind Sie immer noch der Alleingesellschafter.

Worauf sollte ich bei der Benennung der Einzelfirma achten? Ist die Einzelfirma nicht im Firmenbuch registriert, muss in jedem Falle Ihr voller Vor- und Zuname in die Firmennamen eintragen werden. Sind Sie Vollkaufmann und ist die Firma im Firmenbuch eingetragen, kann auch Ihr Firmenname weggelassen werden - so haben Sie alle Freiräume und können auch reines Marken- oder Phantasienamen als Firmennamen verwenden.

Ab wann muss die Einzelunternehmung im Firmenbuch geführt werden? Wenn Sie zur Unternehmensgruppe der Vollkaufleute zählen oder dazu zählen wollen, ist eine Handelsregistereintragung erforderlich. Eine Einzelunternehmung ohne Handelsregistereintrag ist daher keine Ausnahme. Ab wann ist eine Einzelunternehmung Sinn? Verschiedene Faktoren sprachen für die Gründung einer Einzelunternehmung.

Welcher kann der geschäftsführende Gesellschafter einer Einzelunternehmung sein? Im Grunde genommen niemand, denn der "Geschäftsführer" ist der amtliche Name einer Körperschaft. Wer sich als Alleininhaber geschäftsführender Gesellschafter bezeichnet, riskiert im Extremfall sogar ein Abmahnungsschreiben - und zwar, wenn er andere irreführt, weil sein Betrieb durch den Namen größer/ professioneller/profitabler erscheint.

Die Gründerin einer Einzelunternehmung wird in der Praxis meist einfach als Inhaberin bezeichnet. Wie sieht die Buchhaltung für Einzelunternehmen aus? Die Buchhaltung, die Sie als Alleingesellschafter führen, ist abhängig von mehreren Einflüssen. Obwohl der Freelancer nur jeweils eine Überschuss-Gewinn- und Verlustrechnung (EÜR) einreichen muss, bestimmt die Summe des Jahresumsatzes für Gewerbetreibende und Kaufleute, ob eine EÜR ausreicht oder ob eine Doppelbuchhaltung nötig ist.

Welche Kontenpläne sind für Einzelunternehmen empfehlenswert? Von wem darf eine Einzelunternehmung gegründet werden? Prinzipiell kann jeder eine Einzelunternehmung einrichten. Mit wie vielen Mitarbeitern darf ein einzelnes Unternehmen arbeiten? Deshalb beschließen viele Einzelunternehmen, ihre Gesellschaftsform von einer bestimmten Betriebsgröße auf eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH oder UG) zu ändern. In welchen Ländern sind Einzelunternehmen registriert?

Die einzelnen Betriebe werden im Firmenbuch geführt. Darüber hinaus werden von Vollkaufleuten verwaltete Gesellschaften in das Firmenbuch eintragen. Was ist die maximale Anzahl von Gründern, die eine Einzelunternehmung haben kann? Eine Einzelfirma wird immer von einer einzigen Personengründung getragen. Wenn es mehr Stifter gibt, kommt die Gesellschaftsform nicht in Betracht. Welche Ursachen gibt es für die Lösung einer Einzelunternehmung?

Als Privatperson und Alleineigentümer müssen Sie keinen besonderen Anlass geben, wenn Sie Ihre Einzelunternehmung kündigen wollen. Umwandlung einer Einzelfirma in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung - Ist das möglich? Sie können Ihre Gesellschaftsform nach Belieben ändern und z.B. Ihr Einzelunternehmen in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung überführen. Einzelfirma vs. Freelancer - Worin besteht der Vorteil? Alle Freelancer sind auch Einzelhändler, aber nicht jeder Einzelhändler ist auch ein Freelancer.

In Deutschland haben die Freelancer einen besonderen Stellenwert und werden gezielt von den Handwerkern abgelenkt. Selbständige nutzen in der Regel ganz besonders die Abschaffung der Gewerbeertragsteuer und die vereinfachte Abrechnungsverfahren. Wo kann ich eine Einzelunternehmung auslösen? Glücklicherweise ist die Lösung einer Einzelunternehmung so simpel wie ihre Gründung. Wer denkt, dass er sein Geschäft aufgeben will oder muss, muss Geschäftsvermögen in Privatvermögen umwandeln - mit anderen Worten: von seinem Firmenkonto auf sein privates Konto übertragen.

Danach ist der nächste Arbeitsschritt, das Steueramt über die Aufhebung Ihres Einzelunternehmertums zu unterrichten. Haben Sie einen Handelsregistereintrag, müssen Sie auch sicherstellen, dass dieser gestrichen wird. Kein Wunder, dass sich die meisten Unternehmen in Deutschland für die Gründung einer Einzelunternehmung aussprechen.

Dabei ist die Gesellschaftsform mit einem simplen Gründungsvorgang verbunden und benötigt kein fixes Gründungskapital. Auf der anderen Seite steht die unbeschränkte Haftbarkeit, die dazu führen kann, dass Sie die Existenz als Einzelkaufmann immer mit Bedacht geniessen sollten. Aber solange Ihr Geschäft funktioniert, überwiegt der Vorteil dieser Gesellschaftsform deutlich die Nachteile.

Mehr zum Thema