Gründung einer Gmbh Checkliste

Erstellung einer GmbH-Checkliste

Geben Sie Ihrer GmbH einen Namen. () Nachname: Vorname: Geburtsname: geb. am: wohnhaft:. Prüfliste für die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Kontrolllisten, Tipps und Newsletter des SECO.

Prüfliste für die Gründung einer GmbH.

Prüfliste für die Gründung einer GmbH - Notariat Schöffmann

Sie sollten die folgenden Angaben - sofern verfügbar - vorbereiten, bevor Sie zur ersten Notarbesprechung über die Gründung einer GmbH kommen: Von wem ist der gewerberechtliche Leiter? Soll ein Kündigungsrecht für einen bestimmten Zeitraum beschlossen oder ausgeklammert werden? Welcher sollte geschäftsführender Direktor sein? Sollte der geschäftsführende Direktor vor Entlassung gesichert sein? Genehmigungspflichtige Transaktionen festlegen (wann müssen sich die Gesellschafter mit den Geschäftsführern in Verbindung setzen)?

Sollte eine Verfahrensordnung für die Geschäftsführung ergehen? Sonderregelungen für gewisse (wichtige) Entscheidungen? Einrichtungskosten? Handlungsvollmacht? Ihre Notarin wird Ihnen alle ungeklärten Punkte erläutern. Vor der Testamentserrichtung sollten Sie sich die folgenden Punkte stellen:

Prüfliste für die Gründung einer GmbH

Die Gründung einer GmbH nach dieser Checkliste wird nach einem einheitlichen und praxiserprobten Vorgehen durchgeführt, in dem mehrere Stufen und Stufen zu unterteilen sind. Danach wird ein Gesellschaftsvertrag abgeschlossen und (mindestens) ein Geschäftsführer bestellt, bevor die Gründungspartner ihre Beiträge zur Anteilsübernahme leisten.

Danach ist es Sache der Geschäftsführung, die für die Handelsregistereintragung der Firma erforderlichen Versicherungspolicen auszustellen und die Eintragungen selbst vorzubereiten. Durch den Eintrag in das Firmenbuch wird die GmbH gegründet, so dass nun nach der entsprechenden Handelsregistereintragung auch das Unternehmen übernommen werden kann. Der Abschluß der GmbH-Gründung stellt die steuerrechtliche Anmeldung der Firma und der Partner beim Steueramt dar. An ihr nehmen Ehegatten, jugendliche Kindschaft, teil.

Von der informellen Entscheidung der künftigen Aktionäre, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu gründen, bis zur Notarurkunde gibt es eine Vorgesellschaft. Es wird empfohlen, dass die Gründungsgesellschafter keine Verpflichtungen eingehen und sich ausschliesslich auf die Erstellung eines Gesellschaftsvertrags mit den erforderlichen Einzelheiten beschränken. In dieser Zeit sollten Sie auch die Möglichkeit nutzen, den Firmennamen und den künftigen Geschäftszweck mit der verantwortlichen Industrie- und Handelskammer zu koordinieren.

Bei der Gründung einer Mehrpersonen GmbH mit mehreren Gesellschaftern und Geschäftsführern ist das Subjekt "Sozialversicherungspflicht der Partner und Geschäftsführer" bereits bei der Erstellung der Satzung zu berücksichtigen, da diese Fragestellung im Kern nur von der Einflussmöglichkeit der Partner auf künftige Beschlüsse der Gesellschafterhauptversammlung abhängt. Wenn die Satzung zur Unterzeichnung bereit ist und eine Einigung über den/die künftigen geschäftsführenden Direktor (en) vorliegt, werden die Satzung notariell beurkundet und die ersten geschäftsführenden Direktoren bestellt, die dann für die weiteren Arbeitsschritte zustande kommen.

Das Gründungsverfahren findet zwischen der Beglaubigung der Satzung und der Handelsregistereintragung in der Gründungsphase der Vorgesellschaft statt, in der die Firma sowohl handlungsfähig als auch rechtlich und parteiisch ist. In diesem Stadium eröffnet der Vorstand in der Regel das Betriebskonto für die Einbringung der Gesellschafter.

Die amtierenden Parteien (in der Regel die berufenen Geschäftsführer) sind bis zur Handelsregistereintragung gegenüber allfälligen Kreditgebern nach 11 Abs. 2 Gmbh gesamtschuldnerisch haftbar, wozu in der Regel auch der die Firma beglaubigende notarielle Beurkundung der Firma und die Erstellung der erforderlichen Urkunden gehört. Bei einer Sacheinlage (ein Aktionär leistet ganz oder teilweise Sachleistungen für seinen Geschäftsanteil) müssen die Sachleistungen vollständig geleistet worden sein, bevor die Firma die Handelsregistereintragung beantragt.

Insofern müssen die geschäftsführenden Gesellschafter sicherstellen, dass die vorgenannten Anforderungen erfüllt sind. Die sachgemäße Gründung der GmbH wird vom zuständigen Registrierungsgericht geprüft. Die GmbH wird mit der Handelsregistereintragung als Rechtsperson mit allen Rechten gegründet. Mit der Bekanntgabe der Registrierung gemäß 10 Abs. 3 GmbH wird lediglich eine erklärende Kraft verbunden.

Dann ist es auch eine der Pflichten der Geschäftsführung, der verantwortlichen Stelle die Gewerbeaufnahme mittels Handelsregistereintrag sofort mitzuteilen, sofern nicht auch eine Gewerbeberechtigung notwendig ist; die formelle Gründung einer GmbH erfolgt beim örtlichen Steueramt.

Mehr zum Thema