Gründung Aktiengesellschaft Checkliste

Erstellung einer Checkliste für Aktiengesellschaften

Bei der Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) gibt es mehrere Schritte, die alle wichtig sind. Die Checkliste zur Gründung und Aufnahme der Geschäftstätigkeit einer Aktiengesellschaft (AG) hilft Ihnen, den Überblick zu behalten. Diese Checkliste enthält die wichtigsten Informationen für die Gründung einer Aktiengesellschaft. Verfahren zur Gründung einer AG. Eine Aktiengesellschaft zu gründen ist komplex!

Anwälte Notar innen und außen

Sie können unsere Checkliste zur Gründung einer Aktiengesellschaft herunterladen, die Sie hier kostenfrei herunterladen können. Die AG ist als Aktiengesellschaft eine eigenständige Rechtsperson, die selbstständig rechtliche Geschäfte durchführt. Durch die grundsätzliche Freiheit der Geschäftsleitung (Vorstand), den Anteilseignern Weisungen zu erteilen, ist die so genannte "kleine Aktiengesellschaft" oft eine gute Möglichkeit, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu gründen.

Gern stehen wir Ihnen bei der Gründung einer AG beratend zur Seite. Nachfolgende Checkliste zur Gründung einer AG gibt Ihnen eine erste Orientierungshilfe über die erforderlichen Schritte:

Gründung einer Aktiengesellschaft (AG) + Checkliste

Zu der Checkliste "Die Gründung einer AG" Die Aktiengesellschaft ist eine der populärsten Gesellschaftsformen. Einerseits ist die Verantwortung der Gesellschafter auf das Vermögen der Gesellschaft begrenzt, andererseits sind die Vorschriften über die Veräußerung von Anteilen einfach und vorteilhaft als die der GmbH. Unserer Meinung nach hat die Aktiengesellschaft auch gegenüber einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung mehrere Vorzüge.

Aber wie haben Sie eine Aktiengesellschaft gegründet? Der Mindestbetrag des Aktienkapitals einer Gesellschaft beträgt CHF 100'000. Sie ist eingeteilt in (Namens- oder Inhaber-)Aktien mit einem Nominalwert von jeweils mind. einem Centime. Allerdings müssen nur 20% des Stiftungskapitals eingezahlt oder durch Sachleistungen unterlegt werden. Daher müssen zum Gründungszeitpunkt mind. CHF 50'000.

Eine wichtige Etappe bei der Gründung einer Aktiengesellschaft ist die Überprüfung der Unternehmung ("Name der Gesellschaft"). In den meisten Start-up-Paketen ist die Unternehmensforschung als Teil des Start-ups enthalten. Die Gründungsunterlagen müssen unbedingt vor der Einreichung beim notariellen und später beim Firmenbuchamt ausfüllen. Wenn Sie die Dokumente selbstständig erstellen und erstellen wollen, empfehlen wir Ihnen eine Vorprüfung durch das Firmenbuch.

Falls Sie mit einem Provider arbeiten, bereiten wir alle Gründungsunterlagen vor und überprüfen sie auf Vollständig. Zur Gründung der AG ist eine notarielle Beglaubigung durch einen Schweizer Urkundsbeamten erforderlich. Öffentliche Beurkundungen können von jedem Schweizer Urkundsbeamten vorgenommen werden. Prinzipiell müssen alle Gründer bei der notariellen Beglaubigung dabei sein.

Eine Vertretung in der Stiftung ist jedoch möglich. Die Stiftung kann nach Abschluss der notariellen Beglaubigung und Vorlage aller Gründungsunterlagen beim jeweils verantwortlichen Firmenbuchamt eingetragen werden. Die Handelsregisterbehörde überprüft die Unterlagen auf ihre Richtigkeit und Rechtskonformität und führt die Eintragung in das Firmenbuch innerhalb weniger Tage bis höchstens zwei Wochen durch.

Mehr zum Thema