Gmbh Kosten

Kosten der Gmbh

Die Kosten Ihrer GmbH & Co. Die neue Gesetzgebung der GmbH. Schritte und Kosten zu. Alles in allem spart das Dokumenten-Outsourcing Geld, setzt Ressourcen frei, steigert die Produktivität und vermeidet Fixkosten. Der neue Service für Sie: Berechnen Sie die Reparaturkosten online und buchen Sie Ihren Wunschtermin.

Betriebskosten für die GmbH? BMWi Gründerportal

Eine Bekannte und ich beabsichtigen gerade, eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu gründen. Ich habe auf Ihrerseits gelesen, dass die Kosten für eine GmbH-Niederlassung mit zwei Partnern ca. 800? ausmachen. Nun möchte ich wissen, wie hoch die Betriebskosten (Gebühren, Abgaben etc.) für eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung sind, die zwar besteht, aber keinen Ertrag generiert und nicht extern erscheint.

Bitte erlauben Sie uns im Voraus einen kurzen Hinweis auf die "Kosten" einer GmbH-Gründung: - Einzahlung von wenigstens der halben Höhe des statutarischen Mindestkapitals (= EUR 25.000,-) als Grundkapital. Also zumindest einen Geldbetrag von 12.500 EUR. Die Grundfrage ist natürlich, warum Sie eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gerade jetzt errichten wollen, die (zunächst) nicht aktiv ist und keinen Gewinn einbringt!

Neben den oben angeführten Summen, die Sie als Mindestkapital einzahlen müssen, müssen Sie auch die von Ihnen angeführten Gesellschaftsgründungskosten (Notar, Registrierungskosten, ggf. Konsultationskosten für Rechtsanwälte und Steuerberater) und eine Vielzahl von Formalitäten und Vorschriften beachten, die - neben den fortlaufenden Kosten - auch zusätzliche Kosten mit sich bringt. Insbesondere, wenn Sie z.B. bereits Kosten verursachen (auch wenn keine Umsätze!), müssen Sie für die GmbH eine Steuererklärung anfertigen und einreichen, einen Jahresabschluß (Bilanz) anfertigen und publizieren, usw., etc.

Allein die Kosten der Steuerberatung können sich rasch auf einige hundert bis tausend Euros belaufen. Beitragszahlungen an die Handwerkskammern bzw. an die Industrie- und Handelskammer sind ebenfalls nach Maßgabe ihrer Mitgliedschaft anrechenbar. Die Höhe der Zuschüsse variiert je nach Land - Sie sollten mit mindestens 100-150 EUR pro Jahr kalkulieren. Gegebenenfalls werden hier auch Gildenbeiträge und andere Kosten für Bewilligungen etc. hinzugerechnet, je nachdem, was Sie beabsichtigen.

Zudem kann es manchmal Sinn machen und notwendig sein, eine geeignete Betriebsversicherung etc. abzuschliessen und auch wenn Sie noch nicht planen, "draußen" zu erscheinen, können Verbindungsdaten (Telefonanschluss, Internetauftritt etc.) notwendig werden, was zu weiteren Betriebskosten führen kann. Insgesamt ist es schwierig, den genauen Kostendruck anhand Ihrer Informationen zu quantifizieren > in jedem Falle ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung eine der teuersten Rechtsformen im Sinne von "Instandhaltung" und die Kosten addieren sich sehr zügig.

Vergessen wir nicht, dass Sie eine Vielzahl von Formalitäten für eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung erledigen müssen. Produziert man beispielsweise nur über einen langen Zeitabschnitt Kosten und damit Schäden, könnte man davon ausgehen, dass man keine "Gewinnabsicht" - was eigentlich eines der Ziele einer kommerziellen Aktivität sein sollte - und ein sogenanntes "Hobby" hat.

Welche Form dies für Sie im konkreten Fall ist und welche rechtliche Form für Sie derzeit die richtige ist, sollten Sie in einem Gespräch mit einem steuerlichen Berater, Anwalt oder spezialisiertem Start-up-Berater erörtern. Sie sollten uns vor allem noch einmal erklären, warum Ihrer Meinung nach die Errichtung einer GmbH bereits vorprogrammiert ist!

Mehr zum Thema