Geschäftsplan Muster Kostenlos

Businessplan Muster kostenlos

Schablone für den Businessplan zur Unterstützung bei der Erstellung Ihres Businessplans. Sie haben zum Beispiel einen sehr schicken Friseursalon eröffnet. Kostenlose Bereitstellung verschiedener Analysetools. Businessplan (Beispiel) für ein Restaurant in Dortmund. Ein Muster-Businessplan kann von den meisten Industrie- und Handelskammern in Deutschland kostenlos heruntergeladen werden.

Wie man einen Geschäftsplan für seinen Blog erstellt + Gratis-Template

Benötige ich als Blogschreiber überhaupt einen Geschäftsplan? Wer seinen eigenen Weblog in Zukunft zum Profi machen will, sollte sich frühzeitig über seinen Geschäftsplan informieren. Doch auch als Hobbyblogger kann der Geschäftsplan Ihnen dabei behilflich sein, Ihre eigenen Blogziele besser zu erreichen. Kurze Zusammenfassung meiner persönlichen Geschichte:

Zu Beginn des vergangenen Jahrs habe ich meinen DIY-Blog "Madmoisell" relauncht und mein grösster Traum war es damals, mich mit meinem eigenen Weblog aufzumachen. Daher habe ich schon frühzeitig an meinem Geschäftsplan mitgearbeitet und darin meine Zielsetzungen und Prinzipien festgelegt. Ja, es war zunächst nicht einfach, ich habe lange an meiner eigenen Taktik gefeilt und nicht alles hat sofort funktioniert.

Meine Geschäftsidee hat mir gerade bei Tiefständen (oh ja, jeder Bloge weiß es) weiterholfen! Das ist, wie sich mein Weblog dank meines Businessplans geändert hat: Am Anfang hatte mein Weblog etwa 50 Gäste pro Tag, was auf Dauer nicht ausreicht. Natürlich ging es am Anfang nicht darum, mit meinem eigenen Weblog supererfolgreich und bereichernd zu werden.

Es hat mich nur betrübt, dass ich so viel Arbeit in meinen Weblog gesteckt habe.... Und danach hat niemand mehr meine DIY-Tutorials durchgelesen. Mit meinem Businessplan und meiner Interessenverkehrsstrategie (hier klicken für meinen freien Workshop) ist es mir gelungen, innerhalb eines Jahrs meinen DIY-Blog aufzubauen.

Inzwischen habe ich meine Blog-Statistik um das Zehnfache erhöht (ich habe über 110.000 Besucher pro Tag erreicht), stehe mit meinem Hauptschlüsselwort "DIY Blog" an erster Stelle und kann auf meinem eigenen Weblog wohnen. Wie habe ich das gemacht? Mein Businessplan (hier klicken für die Gratisvorlage ) und meine Pinterest-Strategie (hier klicken für den Gratisworkshop)!

Der beste Weg ist, mein freies Arbeitsblatt für Ihren Geschäftsplan zu verwenden, das Sie hier herunterladen können. Im Groben und Ganzen kann man Ihren Geschäftsplan in die folgenden Themen einteilen:....: Schreiben Sie in den Basics all die Sachen auf, die Ihren Weblog ausmachen. Sie sollten also über Ihr Themengebiet und vor allem über Ihren USP nachdenken.

Sie sollten lieber über das Besondere an Ihrem Weblog nachdenken. Ehrlich gesagt: Mein Start bei Madmoisell war in dieser Beziehung ein Desaster. Meine Bilder waren nicht sehr gut und meine Lyrics waren öde. Es ist kein Zufall, dass ich nur 50 Gäste pro Tag hatte! Mit meinem Geschäftsplan habe ich an meinem USP gearbeitet:

Die Madmoisell steht für bunte, gutgelaunte DIY-Projekte und soll den Lebensalltag meiner Leserschaft in eine kreative Zeit eintauchen. Zudem benutze ich nur Pastellfarben als Farbe, um meinen Weblog zu vereinheitlichen. Wenn Sie Ihren USP einmal entdeckt haben, sollten Sie Ihre Zielgruppen einengen. Zum Beispiel könnten Sie sich folgende Frage stellen: Wie alt ist ihr Reader, wo lebt er, was macht er in seiner freien Zeit, welche Videos guckt er gern, welche Kleidung hat er an.... Ich habe ein heimliches Zinsbrett für meinen DIY-Blog kreiert und alles darauf gesteckt, was mein idealer Reader möchte.

Vielmehr sollten Sie einen Überblick über Ihre drei grössten Wettbewerber gewinnen und diese nach den nachfolgenden Gesichtspunkten analysieren: Was sind die Vor- und Nachteile Ihrer Wettbewerber? Sie können von beiden lernen: Sie können die Vorteile in Ihrem Weblog umsetzen und die Schwachstellen ausgleichen. Zu den Schwachstellen habe ich festgestellt, dass andere DIY-Blogger auf Instagram kaum mitmachen.

Seit ich ohnehin von Instagram fasziniert bin und der Sender zu meiner Gruppe paßt, habe ich mich noch mehr darauf konzentriert. Auf Instagram bin ich superschnell herangewachsen und habe jeden Tag neue Blog-Leser über meinen Zugang gewonnen. Wie gesagt, ich habe diesen Aspekt lange Zeit unterbewertet und bin beinahe verärgert darüber.

Im Groben sollten Sie einen zweigleisigen Ansatz wählen: Dies bedeutet, dass Sie niemals superaktiv auf Instagram, Twitter, Facebook und Interest sein sollten. Mein Hauptaugenmerk liegt auf Instagram und Interesse. Das ist ein sehr wichtiger Aspekt. Sie sollten immer darauf achten, dass Ihre Leser und Blog-Leser Ihre Newsletter-Abonnenten sind.

Stellen Sie sich vor: Instagram verändert seinen Berechnungsalgorithmus wieder und Ihre Fotos werden einer viel kleineren Anzahl von Benutzern gezeigt.... In Ihrer E-Mail-Liste sind Ihre Lesegeräte "sicher" und Sie können darauf zugreifen, wann und wie Sie wollen. Selbst wenn Sie über Ihren Blog Artikel vertreiben wollen, ist ein Rundbrief sehr hilfreich.

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Typen von Bloggern: die Amateur-Blogger und diejenigen, die ihren eigenen Weblog zum Job machen wollen. Richten Sie einen Online-Shop in Ihrem Weblog ein. So vertreibt Chiara Farragni z.B. Turnschuhe, der Blogeintrag Oh Happy Day vertreibt Partyzubehör. Ich habe auch hier schon ein paar Stellen über meinen eigenen Weblog gefunden.

Auch interessant

Mehr zum Thema