Geschäftsgründung

Unternehmensgründung

Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Geschäftsgründung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Die Steuern sind ein wesentlicher Kostenfaktor und sollten bei der Unternehmensgründung nicht unterschätzt werden. Du willst Geschäfte machen, exportieren, eine Firma in Afrika gründen? Gefährdungsprävention, Recht und Ordnung - Existenzgründung und Unternehmensgründung - Soziales - Tierhalter. Gründung des Unternehmens mit Hofmann + Zeiher.

Gründungskosten - Was ist zu erwarten?

Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen, haben Sie viel zu tun und müssen über viele Dingen nachdenken. Zunächst müssen Sie im Voraus wissen, wie viel es kostet, ein Unternehmen zu gründen. Mit welchen Aufwendungen müssen Sie bei einer vernünftigen Budgetplanung rechnen? Ich zeige Ihnen, was Sie sich vorstellen können!

Bei der Gründung eines Unternehmens gibt es mehrere Kostenarten. Man unterscheidet auch zwischen variablem und fixem Aufwand. Für die Planungen ist diese Aufteilung von Bedeutung, da die Fixkosten in regelmässigen Intervallen auf gleicher Ebene anfallen, z.B. die Monatsmiete für Büroflächen.

Die variablen Ausgaben hingegen können in ihrer Summe variieren, z.B. die jährlichen Nachzahlungen. Sie sehen also, dass bei der Gründung Ihres Unternehmens unterschiedliche Faktoren zu beachten sind. Einzelunternehmung, AG, GmbH, OH, K G oder als Vollkaufmann (e. K.) wirken sich auf die Betriebskosten aus.

Für eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung benötigen Sie z. B. Aktienkapital und es entstehen verschiedene Ausgaben für ein Stiftungsprotokoll oder einen Gesellschaftsvertrag. Wenn Sie andere Menschen als gleichwertige Partner an Board holen, werden die Ausgaben unter Ihren Geschäftspartnern geteilt und Ihre persönlichen finanziellen Belastungen sinken. Honorare für öffentliche Stellen (z.B. Gewerbeanmeldungen, Kontoführung), Gerichts- und Notariatskosten (z.B. bei Errichtung einer GmbH), Kommissionen ( "Makler"), Versicherungsprämien (z.B. Sozialversicherungen, Unfallversicherungen), Immobilienkosten (z.B. Büroräume, Warenlager, Produktionsanlagen), Personalkosten (z.B. Mitarbeiter), Anlagekosten (z.B. Möbel), Herstellungskosten ("Produktionskosten").

Alle diese Gründungskosten sind als feste Größe innerhalb des geforderten Kapitals zu betrachten. Wie hoch sind die Verwaltungskosten? Dieser Bereich umfasst auch alle produktbezogenen Entwicklungskosten, d.h. Entwicklungs-, Konstruktions- und Werkstoffkosten. In den Verwaltungskosten sind auch alle Auslagen für die Erstellung einer Firmenwebsite und des Firmendesigns sowie Auslagen für die Erstellung von Logos, Geschäftskarten oder Werbeprospekten enthalten.

Dazu gehören vor allem die Ausgaben für die Ausstattung der Büroräume (z.B. Möbel, Computer) sowie die Ausgaben für eine angemessene Fernsprechanlage oder die Installation eines gut funktionierender Internetanschlusses. Zusätzlich werden die Raumkosten (z.B. Mieten, Mietnebenkosten), Büromaterial (z.B. Schreibtische, Aktenschränke), Büromaterial und Kraftfahrzeuge in diese Kostengruppen eingeteilt.

Um Ihnen einen Überblick über die Gründungskosten zu geben, werden wir Ihnen die Gründungskosten einer Einzelfirma und eines Vereins aufzeigen. Gründungskosten einer Einzelfirma: Wenn ein kleines Unternehmen von einer einzigen Firma gegründet wird, sind die Gründungskosten für die erforderlichen Maßnahmen relativ gering.

In Summe betragen die Gründungskosten rund 600 EUR. Gründungskosten: Wenn Sie eine größere Gesellschaft mit mehreren Partnern gründen wollen, sind die Gründungskosten erheblich höher als bei einer Einzelunternehmung. Bei einer Unternehmensgründung werden die Einzelkosten um die anfallende Umsatzsteuer erhöht.

Sie müssen dann mit Notar- und Auftragskosten von ca. 5000 EUR sowie ca. 1000 EUR Umsatzsteuer kalkulieren. Es fallen nicht alle Kosten der Existenzgründung in die Gruppe der Vorlaufkosten. Zusätzlich zu den Anfangsinvestitionen gibt es weitere für Ihr Geschäft wichtige Typen: Investitionen in die Erweiterung (z.B. Erweiterung der Firmenkapazitäten), Investitionen in die Rationalisierung (z.B. Schaffung von effizienten Produktionsprozessen), aber zum Gründungszeitpunkt sind für Sie Anfangs- oder Bauinvestitionen von besonderer Wichtigkeit.

Wer wirklich ein Geschäft starten will, muss vorab einen Finanzierungs- und Gesamtkostenplan aufstellen, in dem alle anfallenden Startkosten auflistet sind. Auch die kleinsten Ausgaben sollten in Ihrer Kalkulation erscheinen, da viele kleine Ausgaben in der Regel eine große Menge bedeuten. Gründungskosten - Was ist zu erwarten?

Mehr zum Thema