Gehaltsrechner Arbeitgeberanteil

Arbeitgeberbeitrag Gehaltsrechner

Die IKK GP - Arbeitgeber - Service - Online Rechner. Sie finden hier einen speziellen Lohn- und Gehaltsrechner für Arbeitgeber, der als Lohn- und Gehaltsrechner fungiert. Die restliche Hälfte (mit Ausnahme des Kinderlosengeldes) wird zur Hälfte vom Arbeitgeber und zur Hälfte vom Arbeitnehmer bezahlt. Der Arbeitnehmerbeitrag zum Sozialversicherungsbeitrag ist in diesem Fall niedriger als der Arbeitgeberbeitrag.

Lohnrechner für Unternehmen

In Deutschland ist jeder Dienstgeber rechtlich dazu angehalten, im Zuge der Lohn- und Gehaltsabrechnung verschiedene Beträge für seine Dienstnehmer zu leisten. Kennen Sie die Kosten, die der Arbeitnehmer neben dem Bruttogehalt vom Unternehmen zu tragen hat? Mit dem Gehaltsrechner für Unternehmen werden die Lohn- und Gehaltskosten errechnet, die dem Unternehmen für einen Arbeitnehmer auferlegt werden. Dabei wird neben der Arbeitgeberlast auch der Arbeitnehmerbeitrag ermittelt: u.a. für die Renten- (PI), Kranken- (KV), Arbeitslosen- (AV) und Krankenpflegeversicherung (PV).

In der Regel denkt der Mitarbeiter netto, während für den Unternehmer auch das Bruttolohn von Interesse ist. Denn den Arbeitgebern fallen über die Bezahlung des Nettolohns hinaus weitere Ausgaben an. Tip: Rechnen Sie Ihr Bruttolohn mit unserem kostenfreien Gehaltsrechner! Zu den Nebenkosten gehören aus Arbeitgebersicht: die Lohnnebenkosten: Wie hoch sind die Sozialversicherungsbeiträge der Unternehmen?

Die Sozialversicherungsbeiträge des Arbeitgebers werden vom Bruttolohn des Mitarbeiters abgezogen, da die Summe des Nettolohns durch persönliche Gegebenheiten festgelegt wird. Der Arbeitgeberbeitrag wird wie folgt berechnet: Beiträgt Ihr Auftraggeber zu Ihrer Privatkrankenversicherung?

Lohnrechner 2018| AOK - Unternehmensservice

Die Gleitzonensteuerung ist eingeschaltet, obwohl der auszuwertende Lohn unterhalb des Gleitzonenbereichs ist. Das Vergütungsniveau bzw. die berechnete Gesamtvergütung ist außerhalb der Schiebezone. Der Einsatz der Gleitzonensteuerung wurde eingeschaltet, obwohl die zu beurteilende Vergütung unterhalb des Gleitzonenbereichs ist. Das Vergütungsniveau bzw. die berechnete Gesamtvergütung ist außerhalb der Schiebezone.

Für Mini- und Gleitbereich können keine weiteren Informationen in die Kalkulation eingegeben werden. Wenn Sie Teilbezüge oder Mehrfachbeschäftigungen innerhalb der Schiebezone berücksichtigen wollen, verwenden Sie dazu unseren Mini-Job/Gleitzone Rechner. Einen Überblick über die Einsparungen der Mitarbeiter durch den Einsatz des Gleitzones gibt Ihnen auch der Minijob/Gleitzone Rechner. Der Einsatz der Gleitzonensteuerung wurde eingeschaltet, obwohl die zu beurteilende Vergütung unterhalb des Gleitzonenbereichs ist.

Sie ersetzen nicht ein vollständiges Abrechnungsprogramm. Die Minijob-Regel gilt nicht für Mitarbeiter im Zusammenhang mit der Ausbildung (Auszubildende, Praktikanten). Azubis, PraktikantInnen und TeilnehmerInnen an Doppelstudiengängen, TeilnehmerInnen an Jugend- oder Bundesfreiwilligendiensten, Menschen mit Behinderung in Schutzeinrichtungen, junge Menschen in Jugendhilfeeinrichtungen, TeilnehmerInnen an einer einzelnen Betriebsqualifikation in einer geförderten Anstellung, MitarbeiterInnen in einer schrittweisen Reintegration und MitarbeiterInnen in Kurzaufenthalt.

Die folgenden Personenkreise sind von den Sonderregelungen zur Berechnung der Beiträge in der Schiebezone von 450,01 bis 850,00 EUR ausgenommen: In der Ausbildung befindliche Mitarbeiter (Auszubildende und Praktikanten), Mitarbeiter, für die das fiktive Gehalt zur Berechnung der Beiträge verwendet wird, bei Teilpensionierungen oder anderen Gleitzeitvereinbarungen, bei denen nur der verminderte Lohn in die Gleitphase eintritt, Person, etc,

für Reintegrationsmaßnahmen nach einer Erwerbsunfähigkeit, versicherbare Mitarbeiter, die regelmässig mehr als 850 EUR einnehmen und deren Vergütung nur aufgrund von kurzzeitiger Arbeit oder in der Bauwirtschaft aufgrund schlechter Witterung so weit gekürzt wird, dass die effektiv erreichte Vergütung die Obergrenze der Gleitzonen übersteigt. Nähere Angaben finden Sie im Rundbrief zur Beschäftigung in der Schiebezone.

Für die Bestimmung des Mitarbeiteranteils in der Krankenkasse wird der von allen Mitarbeitern allein zu leistende zusätzliche Beitrag mitberücksichtigt. Für Aktivitäten in der Gleiterzone benutzen Sie auch unseren Zonenrechner. Der Einsatz der Gleitzonensteuerung wurde eingeschaltet, obwohl die zu beurteilende Vergütung unterhalb des Gleitzonenbereichs ist. In diesem Falle verlangt die Umsetzung der Gleitzonenverordnung, dass die reguläre Vergütung (im Durchschnitt) im Bereich von 450,01 und 850 EUR liegen muss.

Die Sonderregelungen zur Berechnung der Beiträge in der Gleitstrecke gelten nicht für Auszubildende, PraktikantInnen und TeilnehmerInnen an Doppelstudium. Das Gleiche trifft auch auf die Teilnahme am Sozial- oder Freiwilligenjahr und am Freiwilligendienst des Bundes sowie in Sonderfällen auf Menschen zu, deren Entgelt aufgrund von Teilruhestand, flexiblen Arbeitszeitregelungen oder im Zuge von Kurz- oder Reintegrationsmaßnahmen gekürzt wird.

Nähere Angaben finden Sie im Rundbrief zu den Versicherungs-, Beitrags- und Melderechten für die Beschäftigung in der Schiebezone. Es ist zu berücksichtigen, dass die Arbeitnehmer in allen Versicherungssparten Beitragszahlungen leisten müssen.

Mehr zum Thema