Gehaltsabrechnung Selber Berechnen

Personalabrechnung Berechnen Sie selbst

Aber ich möchte es komplett selbst berechnen und nicht über einen Computer. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter selbst abrechnen, sind sie haftbar. Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, wie viel Steuer vom Bruttogehalt abgezogen wird. Der Monatslohn wird in der Bruttolohnberechnung für die einzelnen Mitarbeiter bei der Personalabrechnung berechnet. Die Gleitzone in der Lohnbuchhaltung wirft einige Fragen auf.

Netto-Lohn selbst berechnen

Unglücklicherweise kann ich nur über Google Lohnrechner finden. Aber ich möchte es ganz ausrechnen und nicht über einen Computer. Zuerst einmal haben Sie Ihre Einkommenssteuer. Aus Ihrem Bruttobetrag geht auch die Sozialversicherung hervor. http://www.guckmal.de/loh_sozv.htm Seit wären einmal die Krankenversicherungsbeiträge, die bisher je nach Krankenversicherung verschieden sind. Danach kommt die Krankenpflegeversicherung, die je nach Familienstand (Kinder, kinderlos) variiert.

Bei Kinderlosigkeit: beträgt Ihr Beitrag 1,1%. Arbeitslosenversicherungsbeitrag (AN-Anteil) beträgt 1,65%, der Pensionsversicherungsbeitrag (AN-Anteil) beträgt 9,95%. Sie mÃ?ssen den Krankenkassenbeitrag und den Beitrag zur Pflegeversicherung bis zu einem Betrag von 3.600 â (Monatsgehalt) sozialversicherungspflichtig berechnen. Bei 7% des Kaufpreises sind das max. 252,- â¬. Der Lohn, der über darüber hinausgeht, erfordert keine Krankenversicherung.

AHV und RV bis zu einem Betrag von 5.250,00 ⯠brutto sozialversicherungspflichtig. So max. 87,45 â AV oder 503,50 ⬠RV. Die Solidaritätsbeitrag beträgt 5,5% Ihrer Einkommensteuer. Dies wird zum Teil (je nachdem, was Ihre AG für für Sie ausgibt) zu Ihrem Lohn hinzugerechnet, so dass Sie ein höheres sozialversicherungs- oder lohnabgabenpflichtiges Arbeitsentgelt haben können.

TimesLine-Finanzen - Löhne und Gehälter

Die Personalabteilung von TimLine® ist Ihre Lohnbuchhaltungssoftware. Bei der Personalabrechnung mit dem System ZeitLine® Human Resources rechnen Sie die Löhne Ihrer Angestellten auf den Punkt ab. Mit dem umfangreichen und praktischen Funktionsspektrum lassen sich alle damit zusammenhängenden Aufgabenstellungen leicht und ohne Probleme lösen. Das Programm entspricht den Grundsätzen des Datenzugriffs und der Überprüfbarkeit von digitalen Dokumenten (GDPdU) und ist vom ITSG systemgetestet und geprüft.

Rückrechnung erwünscht | Lohn- und Gehaltsabrechnung für mehrmonatige Rückzahlungen

Bei den Wirtschaftsprüfern der Deutsche Rentenversicherung hat sich einiges getan. Bei den Sozialversicherungen müssen sowohl der Dienstgeber als auch der Dienstnehmer die Hälfte der Beitragszahlungen zur Pensionsversicherung (19,9%), zur Arbeitslosigkeitsversicherung (3,3%) und zur Gesundheitsversicherung (Beitrag je nach Versicherungskasse) leisten. Darüber hinaus gibt es seit dem ersten Juli 2005 einen gesonderten Zuschuss für Lohnfortzahlung (0,4 %) und Zahnprothesen (0,5 %), der allein vom Mitarbeiter zu erstatten ist.

Bei den Pflegeversicherungen wird ein Anteil von 1,7% (1,95% ab Juli 2008) zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern aufgeteilt. Der Mitarbeiter bekommt ein aktuelles Monatsgehalt von 3.500 EUR. Arbeitgeberausgaben: Einmalige Zahlungen werden über die Gehaltsperioden des aktuellen Geschäftsjahres bis einschließlich des Zahlungsdatums aufgeteilt, wenn der Mitarbeiter in diesem Zeitraum beim gleichen Dienstgeber angestellt ist.

Einmalzahlungen sind z.B.: Bei Sozialversicherungsbeiträgen werden Einmalzahlungen in der Regel dem Lohnmonat zugerechnet, in dem sie bezahlt werden. Für die Ermittlung, ob und bis zu welcher Summe für eine Einmalzahlung Beiträge zur Sozialversicherung zu entrichten sind, muss die prozentuale jährliche Beitragsbemessungsgrenze bis zum Zeitpunkt der Zahlung der Sonderzahlung errechnet werden.

Bei mehreren Einmalzahlungen pro Jahr, z.B. Urlaubsgeld im Monat Juni und Urlaubsgeld im Monatsnovember, muss die erste spezielle Auszahlung bei der Ermittlung der Sozialversicherungsverpflichtung bei der Auszahlung des Weihnachtsgeldes miteinbezogen werden: die erste Sonderzahlung: Wurde er mit Beiträgen belegt, wird er auf das aktuelle Einkommen angerechnet. Der Verdiener bekommt 3.500 Dollar im Monat.

Er bekommt im Juni 2008 1000 EUR Feriengeld und im Dezember 2008 2.500 EUR Winterurlaub. Proportionale Jahresarbeitsentgeltgrenze für die Krankenversicherung: Proportionale Jahresarbeitsentgeltgrenze Rentenversicherung: Der Mitarbeiter unterschreitet die Schwelle für die Gesundheitsversicherung um 700 EUR und für die Pensionsversicherung um 12.600 EUR. Fuer sein Feriengeld muessen also 700 EUR des Urlaubsgeldes in der Krankenkasse gezahlt werden, die uebrigen 300 EUR sind umlagefrei.

Bei der Pensionsversicherung ist das ganze Urlaubsentgelt steuerpflichtig. Proportionale Jahresarbeitsentgeltgrenze für die Krankenversicherung: Proportionale Jahresarbeitsentgeltgrenze Rentenversicherung: Krankenversicherung: Aktuelles Arbeitsentgelt bis einschl. 38.500 EUR + Beitragsanteil am Urlaubsentgelt im Monat July 700 EUR = Gesamteinkommen von 39.200 EUR. Der A 400 unterschreitet damit die Beitragsbemessungsgrenze für die Krankenkasse (39.600 Euro).

Pensionsversicherung: Aktuelles Einkommen bis einschl. 38.500 EUR + beitragspflichtige Urlaubsvergütung im Monat 1.000 EUR = Gesamteinkommen von 39.500 EUR. Das bedeutet, dass A 18.800 EUR unter der Obergrenze der Pensionsversicherung (58.300 EUR) liegen. Bei der Krankenkasse, 400 EUR und in der Pensionsversicherung muss das gesamte Weihnachtsgeld gezahlt werden wenn die Einkommensgrenze für die Krankenkasse im laufenden Geschäftsjahr erreicht wird.

Der Verdienst von B beläuft sich auf 3.100 EUR pro Jahr. Er bekommt im MÃ??rz 2008 einen Bonus von 1.800  Euro. Seine derzeitige Vergütung bis einschließlich MÃ??rz 2008 betrÃ?gt 9.300 â? Neben der einmaligen Zahlung von 1.800 EUR im MÃ??rz 2008 betrugen die GesamtertrÃ?ge im Jahr 2008 11.100 EUR.

Zehn. 800 EUR (= 45. 200 EUR: 360 Tage x 90 Tage). Das Gesamteinkommen im ersten Vierteljahr (= 11.100 Euro) übersteigt damit die prozentuale Beitragsbemessungsgrenze um 300, das heißt, es wird die Höhe von 300 Cent überschritten. Gerade das ist das "Buchhaltungsproblem" der Vereinfachungsverordnung. Wenn für die Zuzahlung die Masterlohnart "Einmalzahlung" herangezogen wird, werden keine Bemessungsgrundlagen ermittelt und ausgezahlt.

Mittlerweile hat sich das auch bei den Wirtschaftsprüfern der Deutsche Pensionsversicherung herumgesprochen. Selbst wenn die Beurteilungsraten verhältnismäßig niedrig sind, besteht das mengenmäßige Manko darin, dass es sich um einen Systemfehler und damit um eine große Zahl von Fehlern handele. Die Einkommensgrenze für die Pensionsversicherung (63.

Bei den Wirtschaftsprüfern der Deutsche Rentenversicherung hat sich einiges getan.

Auch interessant

Mehr zum Thema